S p i e l b e t r i e b   i n   d e r   S a i s o n   2 0 1 5 / 1 6

 

Landesliga Frauen

Übersicht Spielserie 2015-16

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer

Übersicht Spielserie 2015-16

 

10.04.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

Haidemühler SV 08 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Weiß U. (98 130 120 90) 438 1 : 1 3 508 Schmidt G.(122 129 133 124)
Rösner W./Behnisch D. (128 73 82 93) 376 0 : 1 4 484 Kunze G. (134 114 123 113)
Weiß G. (119 115 131 113) 478 4 1 : 0 382 Härtel D. (90 90 103 99)
Hoese V. (130 130 132 120) 512 3 1 : 1 464 Mäller W. (117 107 113 127)
Weiß J. (146 119 132 126) 523 3 : 1 464 Körnig J. (123 128 94 119)
Kutzer U. (101 137 141 127) 506 3 1 : 1 465 Reimann N. (127 116 108 114)
Gesamt 2833 14 6 : 2 10 2767 Gesamt

 

10.04.2016 - Landesliga Frauen  *** (14.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Borussia 55 Welzow     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Tschendel L. (111 99 103 117) 430 0 : 1 4 482 Schmidt P. (122 118 123 119)
Schober P. (117 118 97 119) 451 2 : 1 2 457 Meißner B. (110 128 106 113)
Heinrich P. ( 135 114 112 110) 471 1 : 1 3 512 Birghan K. (118 135 124 135)
Günzel H. (128 105 118 127) 478 1 : 1 3 482 Meißner C. (110 118 126 128)
Gesamt 1830 4 0 : 6 12 1933 Gesamt

Die Kugeln rollen für die Frauen im letzten Punkspiel der Saison (Welzow 2 vs. Cottbus)

 

09.04.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (14.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     0 : 2     TSV 1903 Groß Kölzig
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Laskowski B. (128 123 120 114) 485 0 : 1 4 542 Köppe P. (132 147 128 135)
Albert P. (118 134 127 144) 523 1 : 1 3 531 Zuschke E. (138 139 131 123)
Wittmann M. (138 140 152 145) 575 3 1 : 1 543 Scholta O. (135 145 120 143) 
Zieschang O. (114 129 138 120) 501 2 1 : 2 498 Wiesenberg B. (136 108 131 123)
Fürtig C. (122 126 129 126) 503 1,5 : 1 2,5 524 Müller S. (141 121 136 126)
Schäfer A. (126 136 126 117) 505 2 1 : 2 502 Schneider S. (128 130 119 125)
Gesamt 3092 9,5 3 : 5 14,5 3140 Gesamt

 

09.04.2016 - Verbandsliga Senioren *** (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Lauchhammer 1     1 : 1     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Kurz G. (117 116 116 121) 470 1 : 1 3 468 Häberling R. (133 120 89 127)
John M. (122 130 108 123) 483 1 : 1 3 488 Kunick K.-H. (127 122 114 125)
Mittag L. (121 111 114 119) 465 2 : 1 2 487 Kassal P. (113 143 107 124)
Starke W. (135 129 125 122) 511 3,5 : 0,5 423 Zollweger U. (78 108 125 112)
Gesamt 1929 7,5 3 : 3 6 1866 Gesamt

 

2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer 

(Übersicht Spielserie 2015-16)

(Abschlusstabelle Spielserie 2015-16)

 

03.04.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Süden 84 Forst     1 : 1     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Klasen K. (119 121 137 123) 500 4 1 : 0 428 Kubatz J. (108 99 106 115)
Fuhrmann A. (133 114 108 112) 467 3,5 1 : 0,5 427 Kern V. (121 114 94 98)
Löwa W. (120 110 130 128) 488 2 : 1 2 498 Heinrich W. (108 128 140 122)
Kruse W. (106 114 114 117) 451 0 : 1 4 483 Radigk C. (115 126 117 125)
Dockter T. (115 118 149 134) 516 1 : 1 3 508 Fürtig C. (136 122 111 139)
Lehmann B. (119 120 123 113) 475 0,5 : 1 3,5 502 Boesler C. (119 125 133 125)
Gesamt 2897 11 4 : 4 13 2846 Gesamt

 

03.04.2016 - Landesliga Frauen  *** (13.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SV Lok Uebigau
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Meißner B. (125 132 102 133) 492 2 : 1 2 502  Kurning I. (130 123 131 118)
Schmidt P. (118 115 129 139) 501 4 1 : 0 447 Roigk Y. (102 98 123 124)
 Meißner C. (138 137 137 144) 556 4 1 : 0 501 Runzer D. (128 122 132 119)
Schmidt A.-C. (105 115 119 123) 462 3 1 : 1 450 Müller-Deck A. (110 110 114 116)
Gesamt 2011 13 5 : 1 3 1900 Gesamt

Die Eröffnung im Spiel Cottbus vs. Uebigau

 

02.04.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Alemania Forst     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Smolny C. (116 120 134 146) 516 2 : 1 2 535 Wittmann M. (133 132 130 140)
Hoffmann D. (144 137 124 115) 520 3 1 : 1 505 Schäfer A. (132 123 113 137)
Schimpitz R. (139 122 141 117) 519 2 : 1 2 521 Zinn K.  (121 134 136 130)
Langer H. (121 121 114 123) 479 2 : 1 2 499 Wisheit S. (119 120 126 134)
Rudolf R. (134 127 135 138)  534 4 1 : 0 499 Fürtig C. (117 118 131 133)
Krahl J. (126 133 136 122) 517 2 1 : 2 505 Zischang O. (134 118 125 128)
Gesamt 3085 15 5 : 3 9 3064 Gesamt

 

20.03.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (12.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     KV 90 Weißwasser
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Laskowski B. (134 123 129 126) 512 3 1 : 1 486 Schaefer C. (121 128 116 121)
Zinn K. (124 108 118 130) 480 1 : 1 3 506 Seifert G. (132 133 120 121)
Albert P. (127 130 137 134) 528 3,5 1 : 0,5 473 Stiebel U. (127 122 107 117) 
Fürtig C. (118 134 124 124) 500 2 1 : 2 483 Brettschneider C. (123 121 114 125)
Wittmann M. (134 135 117 134) 520 1,5 : 1 2,5 505 Brauner R. (134 139 121 111)
Zieschang O. (124 125 114 134) 497 2 1 : 2 490 Seifert M. (126 118 126 121)
Gesamt 3037 13 6 : 2 11 2943 Gesamt

 

(Ticker) *** 19.03.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (22.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SKC Kleeblatt Berlin     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Käfer S. (138 133 142 153) 566 3 1 : 1 509 Hass D. (141 128 130 110)
Asmus M. (150 108 138 133) 529 3 1 : 1 492 Schuhr J. (126 135 122 109)
Drache C. (149 147 129 143) 568 4 1 : 0 498 Herrmann L. (118 136 121 123)
Seidel J. (147 168 150 135) 600 4 1 : 0 509 Krone D. (128 135 123 123)
Kupsch A. (141 143 120 168) 572 3 1 : 1 513 Thron S. (115 135 133 130)
Lischke S. (127 141 140 132) 540 3.5 1 : 0,5 488 Roick W. (127 123 117 121)
Gesamt 3375 20,5 8 : 0 3,5 3009 Gesamt

Die Kegelbahn zur Eröffnung des Spiels Kleeblatt Berlin vs. Cottbus

 

19.03.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (12.Spieltag und 13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     SV Blau Weiß Spremberg 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt Gü. (129 130 113 116) 488 4 1 : 0 436 Biela U. (110 129 105 92)
 Kunick K.-H. (111 123 113 117) 464 1 : 1 3 495 Tischer E. (133 119 128 118)
Kassal P. (133 138 123 120) 514 2 1 : 2 444 Bortz A. (119 126 126 141)
Müller W. (136 111 125 129) 501 3 1 : 1 518 Röschel S. (125 153 118 122)
Körnig J. (136 140 126 131) 533 4 1 : 0 456 Biela P. (113 110 111 122)
Kunze G. (105 125 139 133) 502 2 : 1 2 522 Kruse H. (129 130 138 125)
Gesamt 3002 16 6 : 2 8 2942 Gesamt

 

19.03.2016 - Verbandsliga Senioren *** (8.Spieltag und 9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     KV Lauchhammer 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (138 113 136 117) 504 2 0,5 : 0,5 2 504 Schemmel U. (116 129 130 129)
Kunick K.-H. (137 134 137 147) 555 3 1 : 1 506 Titze F. (117 109 138 142)
Kassal P. (143 112 138 119) 512 1 : 1 3 548 Peters K. (134 134 142 138)
Zollweger U. (117 129 118 135) 499 2 : 1 2 506 Lux S. (140 125 123 118)
Gesamt 2070 8 3,5 : 2,5 8 2064 Gesamt

 

Schwedt überrascht Cottbus

Keinesfalls wie ein feststehender Absteiger präsentierte sich der FC 02 Schwedt bei seinem Gastspiel beim ESV Lok Cottbus. Frei und ohne Druck aufspielend boten die Oderstädter eine herausragende Leistung an und setzten sich verdient mit 6 : 2 (3311 : 3267) durch. Im Startdurchgang hatten Ulrich Meißner/Peter Albert letztlich keine Chance gegen Dirk Zahrling und unterlagen mit 0 : 4 (499 : 581). Wesentlich spannender verlief das andere Startduell aber letzlich ging auch das zu Gunsten der Gäste aus. Jürgen Schuhr unterlag Frank Pachmann nach einem 2 : 2 (586 : 587). Mit einem Rückstand von 0 : 2 MP und 83 Kegel ging der Mitteldurchgang auf die Bahn. Wolfgang Roick setzte sich mit 4 : 0 (560 : 512) deutlich gegen Jörg Matthies durch. Detlef Hass sorgte mit einem 2 : 2 (547 : 517) gegen Steffen Schiller für den 2. MP für die Cottbuser und die Differenz betrug nur noch 5 Kegel. Die Gäste behielten aber auch im Schlussdurchgang die Nerven und boten weiter sehr gute Leistungen an. Dietmar Krone zog dabei mit 2 : 2 (546 : 557) den Kürzeren gegen Fabian Opitz. Und auch Swen Thron musste mit 1 : 3 (529 : 557) den Mannschaftspunkt an Marcel Leverenz abtreten. Damit stehen die Cottbuser vor der Aufgabe am letzten Spieltag beim SKC Kleeblatt zu punkten um nicht auf fremde Hilfe im Kampf um den Klassenverbleib angewiesen zu sein. In der Landesliga der Damen musste der ESV Lok Cottbus beim ESV Lok Falkenberg eine Niederlage mit 1 : 5 (1966 : 2054) hinnehmen.Birgit Meißner musste sich nach einem 2: 2 ( 464 : 465) Karin Schrötter beugen. Besser lief es für Kathrin Birghan, die sich mit 2 : 2 (507 : 501) gegen Katrin Schmidt behauptete. Dann dominierten allerdings die Gastgeber die Partie. Anne Christin Schmidt unterlag 0 : 4 (484 : 554) gegen Marita Beier und auch Cindy Meißner unterlag 2 : 2 (511 : 534) gegen Silke Hoffmann. Die 2. Männermannschaft des ESV Lok musste in der Landesklasse beim Haidemühler SV 08 antreten. Dabei zogen die Cottbuser mit 1,5 : 6,5 ( 3019 : 3079) den Kürzeren. Bernd Laskowski mit 2 : 2 ( 517 : 514) gegen René Tafelski und Mario Wittman 2 : 2 (512 : 512) gegen Marcel Gräfe sorgten für die Cottbuser Punkte. Mit7 : 1 (2924 : 2654) behauptete sich in der Kreisklasse die 4. Mannschaft des ESV Lok Cotbus gegen die 2. Mannschaft des TSV1903 GroßKölzig. Christian Fürtig (508), Christin Radigk (497), Wolfgang Heinrich (462), Volkmar Kern (471) und Christa Boesler (535) sorgten füe die Cottbuser Punkte. Bester Spieler bei den Gästen wurde Harry Richter mit 496 Kegeln.

- sr -

 

13.03.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     0 : 2     TSV 1903 Groß Kölzig 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Fürtig Ch. (119 133 129 127) 508 3 1 : 1 458 Grzesiak E. (94 114 120 130)
Radigk A. (114 110 104 123) 451 1 : 1 3 496 Richter H. (131 118 127 120)
Radigk Ch. (111 143 130 113) 497 3 1 : 1 449 Feldmann J. (121 102 129 97)
Heinrich W. (127 106 111 118) 462 4 1 : 0 405 Kuschel K. (108 87 106 104)
Kern V. (106 130 128 107) 471 3 1 : 1 419 Kutschke A. (108 113 108 90)
Boesler Ch. (131 132 136 136) 535 4 1 : 0 427 Fürst K.-H. (92 100 115 120)
Gesamt 2924 18 7 : 1 6 2654 Gesamt

 

13.03.2016 - Landesliga Frauen  *** (12.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Falkenberg     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Schrötter K. (126 107 117 115) 465 2 1 : 2 464  Meißner B. (111 120 126 107)
Schmidt K. (122 133 119 127) 501 2 1 : 1 2 507 Birghan K. (108 142 132 125)
 Beier M. (145 140 124 145 EBR SenA) 554 4 1 : 0 484 Schmidt A.-C. (122 133 108 121)
Hofmann S. (139 143 127 125) 534 2 1 : 2 511 Meißner C. (119 136 130 126)
Gesamt (MBR) 2054 10 5 : 1 6 1966 Gesamt

 

(Ticker) *** 12.03.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (21.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     FC Schwedt 02
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U./Albert P. (112 135 121 131) 499 0 : 1 4 581 Zarling D. (143 149 141 148)
Schuhr J. (154 155 131 146) 586 2 : 1 2 587 Pachmann F. (134 148 148 157)
Roick W. (149 135 135 141) 560 4 1 : 0 512 Matthies J. (131 124 132 125)
Hass D. (142 140 146 119) 547 2 1 : 2 517 Schiller S. (147 122 122 126)
Krone D. (135 127 142 142) 546 2 : 1 2 557 Opitz F. (153 137 135 132)
Thron S. (119 141 147 122) 529 1 : 1 3 557 Leverenz M. (150 144 133 130)
Gesamt 3267 11 2 : 6 13 3311 Gesamt

Die Eröffnung des Spiels Cottbus vs. Schwedt

 

12.03.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (11.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

Haidemühler SV 08     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Tafelski R. (108 138 134 134) 514 2 : 1 2 517 Laskowski B. (133 128 121 135)
Behnisch R. (129 133 121 132) 515 2 1 : 1 511 Zinn K. (140 129 115 127)
Tafelski D. (146 122 128 117) 513 2 1 : 2 494 Körnig J. (123 117 130 124)
Herfort M. (125 110 131 125) 491 3 1 : 1 492 Schäfer A. (112 136 126 118)
Voigtländer D. (136 127 142 129) 534 4 1 : 0 493 Zieschang O. (122 125 120 126)
Gräfe M. (131 107 150 124) 512 2 0,5 : 0,5 2 512 Wittmann M. (121 117 132 142)
Gesamt 3079 16 6,5 : 1,5 8 3019 Gesamt

 

06.03.2016 - Landesliga Frauen  *** (11.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     TSV 1878 Schlieben
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt P. (125 123 135 109) 492 4 1 : 0 0  Wegen
Meißner B. (128 141 163 154) (BR SenA) 586 4 1 : 0 0 Krankheit
 Meißner C. (133 141 127 128) 529 4 1 : 0 0 hat der Gast
Birghan K. (147 123 144 133) 547 4 1 : 0 0 abgesagt.
Gesamt (MBR) 2154 16 6 : 0 0 0 Gesamt

Birgit Meißner mit neuem Einzelbahnrekord für Seniorinnen A

 

 

*** 05.03.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (20.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

Spielfrei     0 : 0     ESV Lok Cottbus

 

29.02.2016 - Ranglistenturnier  Jugend B männlich U14  in Welzow *** 
Vorname, Name Verein Kegel

Punkte

Schmidt, John ESV Lok Cottbus 417 16
Schneller, Patrick TSV 1903 Groß Kölzig 415 15
Kappel, Tim ESV Lok Guben 414 14
Noack, Yannic BSV Grün-Weiß Friedrichshain 414 13
...
Zapel, Johannes Maarten ESV Lok Cottbus 375 10
... 15 Teilnehmer ...

 

28.02.2016 - Landesliga Frauen  *** (10.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Elsterwerda 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schäfer D. () 480 2 : 1 2 493 Boesler Ch. ()
Lahn S. () 509 2 1 : 2 489 Meißner B. ()
Mohr J. () 525 2 1 : 2 516 Birghan K. ()
Schneider V. () 562 4 1 : 0 527 Meißner C. ()
Gesamt 2076 10 5 : 1 6 2022 Gesamt

 

27.02.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     0 : 2     KSV Schipkau
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Laskowski B. (128 138 132 122) 520 2 : 1 2 531 Baum H. (138 143 130 120)
Schäfer A. (141 114 144 104) 503 2 1 : 2 499 Bischof D. (124 130 113 132)
Zinn K. (130 127 116 141) 514 0 : 1 4 569 Herrmann U. (147 137 143 142) 
Albert P. (138 121 133 125) 517 3 1 : 1 500 Pfünder M. (124 112 131 133)
Wittmann M. (124 127 135 116) 502 1,5 : 1 2,5 521 Hoffmann D. (143 120 135 123)
Zieschang O. (118 128 136 122) 499 2 1 : 2 479 Ducke O. (126 129 109 116)
Gesamt 3055 10,5 3 : 5 13,5 3099 Gesamt

 

14.02.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Alemania Forst 3     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Radunz S. (126 113 135 138) 512 3 1 : 1 486 Radigk A. (121 123 110 132)
Hoch E. (110 118 115 129) 472 3 1 : 1 448 Kubatz J. (114 103 104 127)
Köpke S. (124 128 118 128) 498 3 1 : 1 482 Radigk Ch. (109 127 114 132)
Sommerfeld U. (125 117 111 106) 459 3 1 : 1 452 Kern V. (115 112 108 117)
Feiertag Ch. (101 143 134 124) 502 1,5 : 1 2,5 517 Fürtig Ch. (120 132 141 124)
Langer H. (144 134 116 122) 516 2 1 : 2 498 Boesler Ch. (117 148 123 110)
Gesamt 2959 15.5 7 : 1 8,5 2883 Gesamt

 

14.02.2016 - Landesliga Frauen  *** (9.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     ESV Lok Guben
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Birghan K. (112 132 133 127) 504 1 : 1 3 525 Wotta K. (125 129 141 130)
Meißner C. (124 154 132 134) 544 4 1 : 0 464 Kappel I. (118 124 101 121)
 Meißner B. (125 121 128 116) 490 0 : 1 4 520 Kappel G. (139 130 130 121)
Schmidt P. (114 116 115 110) 455 0 : 1 4 533 Kiehm W. (127 133 143 130)
Gesamt 1993 5 1 : 5 11 2042 Gesamt

Eröffnung im Spiel ESV Lok Cottbus vs. ESV Lok Guben

 

Cottbus behauptet sich im Krimi

Nicht genug, dass die Nerven aller Beteiligten bis zum zerreißen angespannt waren, fiel auch noch 13 Wurf vor Spielende die Anlage aus. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Cottbuser im Kampf um die Spielentscheidenden Mannschaftspunkt für das Gesamtergebnis mit 7 Kegel in Front, nachdem beim letzten Wechsel die Gäste vom TuS 1990 Leitzkau noch mit 1 Kegel in Führung waren. Nach einer fast 30-minütigen Pause ging der letzte Durchgang dann noch einmal auf die Bahn. Die Gäste spielten sich noch einmal heran. Als jedoch feststand, dass beide Spieler von den Gästen im letzten Wurf kein Anspiel ins volle Bild mehr haben würden war der Sieg klar. Mit 8 Kegel Vorsprung sicherte sich der ESV Lok Cottbus diese beiden Mannschaftspunkte und der Jubel ob des 5 : 3 (3165 : 3157) Erfolges in der Halle war riesengroß, war das doch ein immenser Schritt in Richtung Klassenerhalt. Der ESV Lok Cotbus begann das Spiel gegen den TuS 1990 Leitzkau mit Wolfgang Roick, der sich mit 3 : 1 (553 : 522) gegen Udo Volkland durchsetzen konnte. Dagegen unterlag Jürgen Schuhr doch deutlich mit 1 : 3 (513 : 549) gegen Patrick Germer. Die Gäste hatten zudem einen Vorsprung von 5 Kegel. Im Mitteldurchgang musste sich Lothar Herrmann mit 2 : 2 (521 : 538) René Geißler beugen. Detlef Hass sorgte hingegen mit einem 3 : 1 (532 : 517) gegen Michael Dreßler für den Ausgleich nach Mannschaftspunkten. Die Gäste führten mit 7 Kegel. Dietmar Krone musste im Schlussdurchgang mit 2 : 2 (519 : 521) den Punkt gegen Tobias Grötzner denkbar knapp abgeben. Das 3. Duell für die Cottbuser gewann Swen Thron mit 2,5 : 1,5 (527 : 510) gegen Harald Schreiter und Spieler wie auch Zuschauer konnten jubeln, hat sich der ESV Lok Cottbus doch damit weiter auf Tabellenplatz 7 behaupten können. Die Gäste verbleiben auf Tabellenplatz 2. Nach einer größeren Pause trifft der ESV Lok dann am 12.03. auf den FC Schwedt und könnte sich im Erfolgsfall unter Umständen endgültig sichern.

- sr -

 

(Ticker) *** 13.02.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (19.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     TuS 1990 Leitzkau
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Roick W. (132 150 134 137) 553 3 1 : 1 522 Volkland U. (151 146 111 114)
Schuhr J. (109 135 136 133) 513 1 : 1 3 549 Germer P. (137 134 140 138)
Herrmann L. (136 119 133 133) 521 2 : 1 2 538 Geißler R. (155138 123 122)
Hass D. (118 141 146 127) 532 3 1 : 1 517 Dreßler M. (129 133 137 118)
Krone D. (131 127 134 127) 519 2 : 1 2 521 Grötzner T. (146 121 136 118)
Thron S. (124 142 141 120) 527 2,5 1 : 1,5 510 Schreiter H. (133 129 128 120)
Gesamt 3165 13,5 5 : 3 10,5 3157 Gesamt

Trotz magerem Ergebnis, die Punkte bleiben in Cottbus!

 

13.02.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Spreenhagen     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Geisler T. (140 119 118 144) 521 3 1 : 1 476 Schäfer A. (126 111 128 111).
Zillgitt J. (124 127 134 106) 491 1.5 : 1 2,5 517 Albert P. (124 114 140 139)
Haese D. (122 135 124 137) 518 3 1 : 1 503 Zinn K. (129 130 122 122)
Köhler U. (112 135 134 130) 511 2,5 1 : 1,5 506 Laskowski B. (122 124 130 130)
Glasse M. (133 129 132 123) 517 4 1 : 2 474 Zieschang O. (117 121 115 121)
Becker M. (140 131 134 143) 548 4 1 : 0 515 Wittmann M. (131 127 124 133)
Gesamt 3106 18 7 : 1 6 2991 Gesamt

Das Duell Zillgitt vs. Albert entschied der Cottbuser für sich.

 

13.02.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (11.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

BSV Grün-Weiß Friedrichshain 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kurtz S. (111 130 131 151) 523 3 1 : 1 481 Schmidt G.(120 109 108 144)
Schminke O. (115 117 110 105) 447 0 : 1 4 498 Kunze G. (119 129 129 121)
Funke A. (115 131 120 140) 506 3 1 : 2 496 Müller W. (127 124 110 135)
Forkert A. (121 130 126 103) 480 3 1 : 1 437 Härtel D. (106 114 109 108)
Rosenberg L. (107 113 116 123) 459 1 : 1 3 509 Körnig J. (140 130 123 116)
Funke A. (134 121 109 116) 480 3,5 1 : 0,5 411 Reimann N./Nakoinz M. (92 118 109 92)
Gesamt 2895 13,5 6 : 2 10,5 2832 Gesamt

 

Keine Überraschung durch Cottbus

Die Überraschung, die sich wohl so manscher erhofft hatte blieb aus. Bereits im 1. Starterpaar konnte der SKV Rot Weiß Zerbst 99 II gegen den ESV Lok Cottbus die Weichen auf Sieg stellen. Angesichts der Tabellensituation hatten sich die Gastgeber mit einem Spieler ihrer 1. Mannschaft verstärkt und Ex-Nationalspieler Marcus Gerdau zeigte auch gleich was auf der Bahn möglich ist. Er setzte sich mit 4 : 0 (641 : 520) gegen Ulrich Meißner durch und sorgte außerdem für einen beruhigenden Kegelvorsprung. Auch das 2. Duell ging an die Gastgeber. Andreas Hofmann setzte sich mit 3 : 1 (565 : 536) gegen Jürgen Schuhr durch, so dass die Reserve des mehrmaligen Championsleague-Siegers mit 2 : 0 und 150 Kegel Vorsprung dem weiteren Spielverlauf beruhigt entgegensehen konnte. Im weiteren Spielverlauf zeigten die Lok-Kegler, dass sie durchaus auf Augenhöhe den Gastgebern entgegentreten konnten. Detlef Hass setzte sich mit 2,5 : 1,5 (523 : 527) gegen Stefan Heckert durch. Dramatisch ging es im anderen Duell des Mitteldurchgangs durch. Eine 9 im letzten Wurf hätte Wolfgang Roick den Mannschaftspunkt gebracht aber es kamen leider nur 8 Kegel zu Fall, so dass er mit 1,5 : 2,5 (582 : 576) den Kürzeren zog. Im Schlussdurchgang unterlag dann Dietmar Krone 1 : 3 (521 : 548) gegen Robert Herold und Swen Thron behauptete sich mit 3 : 1 (541 : 507) gegen Hannes Bräse. Die Gastgeber konnten somit einen 6 : 2 (3364 : 3223) - Erfolg bejubeln und bis auf einen Punkt an dien ESV Lok, der auf Tabellenplatz 7 verbleibt, in der Tabelle heranrücken.

In der Landesliga der Damen hatte der ESV Lok Cottbus den KC Rot Weiß 1902 Bad Liebenwerda zu Gast. Nach einer guten Mannschaftsleistung konnten sich die Cottbuser Damen mit 5 : 1 (2047 : 1938) durchsetzen. Cindy Meißner, 3 : 1 (515 : 482) gegen Marie-Luise Kastner und Birgit Meißner 3 : 1 (501 : 455) gegen Roswitha Boege sorgten für eine 2 : 0-Führung. Die Tagesbeste, Kathrin Birghan 4 : 0 (531 : 477) gegen Annette Reichmann und Christa Boesler 1,5 : 2,5 (500 : 524) sorgten für den Endstand.

Spannung pur in der Landesklasse der Herren. Die 2. Mannschaft des ESV Lok sicherte sich den 6 :2 (3039 : 3035)-Erfolg gegen die 2. Mannschaft des SV Senftenberg nur Dank der 4 mehr erzielten Kegel. Reiner Häberling, 3 : 1 (520 : 476) gegen Franz Xaver Amende, Bernd Laskowski 3 : 1 (500 : 468) gegen Andreas Köppen, Andreas Schäfer 3 : 1 (525 : 506) gegen Ronny Voigt und Mario Wittmann 3 : 1 (516 : 514) gegen Sigmar Kunkel konnten ihre Duelle erfolgreich gestalten. Als bester Einzelspieler des Tages erwies sich Jörg Bruhn von den Gästen mit sehr guten 563 Kegel.

- sr -

 

07.02.2016 - Landesliga Frauen  *** (8.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Meißner C. (126 131 123 135) 515 3 1 : 1 482 Kastner M.-L. (119 117 140 106)
Meißner B. (136 119 130 116) 501 3 1 : 1 455 Boege R. (116 116 103 120)
Birghan K. (144 129 138 120) 531 4 1 : 0 477 Reichmann A. (132 126 113 106)
Boesler Ch. (140 115 123 122) 500 1,5 : 2,5 524 Buhl B. (128 134 123 139)
Gesamt 2047 11,5 5 : 1 4,5 1938 Gesamt

Der Frauenwettstreit zwischen ESV Lok Cottbus und dem KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda

 

(Ticker) *** 06.02.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (18.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SKV Rot Weiß Zerbst ´99 2     2 : 0     ESV Lok ottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Gerdau M. (145 166 166 164) 641 4 1 : 0 520 Meißner U. (129 126 133 132)
Hofmann A. (152 148 140 125) 565 3 1 : 1 536 Schuhr J. (136 131 135 134)
Heydrich S. (149 158 125 144) 576 2,5 1 : 1,5 582 Roick W. (142 147 149 144)
Hecken S. (135 139 129 124) 527 1,5 : 1 2,5 523 Hass D. (126 149 129 128)
Herold R. (127 144 131 146) 548 3 1 : 1 521 Krone D. (143 111 126 141)
Bräse H. (140 119 126 122) 507 1 : 1 3 541 Thron S. (125 148 132 136)
Gesamt 3364 15 6 : 2 9 3223 Gesamt

Das Team zum Spiel in Zerbst

Kurz vor Spielbeginn -  SKV Rot Weiß Zerbst 99` 2 vs. ESV Lok Cottbus

 Dem Schlussdurchgang blieb diesmal nur die "Ergebniskosmetik"

 

06.02.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     SV Senftenberg 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (133 119 132 136) 520 3 1 : 1 476 Amende F.-X. (126 130 102 118)
Zinn K. (131 105 115 134) 485 0 : 1 4 563 Brun J. (143 134 143 143)
Laskowski B. (128 130 130 112) 500 3 1 : 1 468 Köppen A. (122 110 121 115) 
Schäfer A. (112 123 142 148) 525 3 1 : 1 506 Voigt R. (129 122 128 127)
Wittmann M. (113 127 134 142) 516 3 1 : 1 514 Kunkel S. (157 122 98 137)
Fürtig Ch. (107 126 133 127) 493 1 : 1 3 508 Wendt D. (122 117 138 131)
Gesamt 3039 13 6 : 2 11 3035 Gesamt

 

Elsterwerda behauptet sich im Brandenburg-Derby

Von guten und sehr guten Leistungen gekennzeichnet war das Brandenburg-Derby in der 2. Bundesliga zwischen dem ESV Lok Elsterwerda und dem ESV Lok Cottbus. Am Ende standen für beide Vertretungen Mannschaftsbestleistungen zu Buche. Dabei konnten sich die Gastgeber auf ihrer schmucken und vorbildlichen präparierten Anlage mit 7 : 1 (3492 : 3393) durchsetzen. Das Spiel eröffneten für die Cottbuser Jürgen Schuhr, der mit 1 : 3 (544 : 582) gegen Benjamin Kube den Kürzeren zog und Detlef Hass, der sich nach einer persönlichen Bestleistung mit 2 : 2 (589 : 572) gegen Frank-Rüdiger Beyer/Klaus Ziesche, behaupten konnte. Der Mitteldurchgang ging dann mit 2 : 0 nach Elsterwerda nach dem Wolfgang Roick mit 2 : 2 (553 : 564) gegen Martin Exner unterlag und sich auch Peter Albert mit 1 : 3 (568 : 590) Stefan Kläber beugen musste. Im Schlussdurchgang unterlag dann Swen Thron mit 1 : 3 (558 : 601) gegen den Tagesbesten, Uwe Scheibe, und Dietmar Krone unterlag denkbar knapp mit 2 : 2 (581 : 583) Robert Groschopp. Der ESV Lok Cottbus verbleibt trotz dieser Niederlage auf Tabellenplatz 7 und hat nach wie vor ein kleines Polster zu den Abstiegsplätzen. Am kommenden Wochenende geht es für die Cottbuser zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison nach Zerbst.

- sr -

 

(Ticker) *** 30.01.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (17.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Elsterwerda     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Kube B. (144 138 150 150) 582 3 1 : 1 544 Schuhr J. (115 135 162 132)
Beier F.-R./Ziesche K. (147 137 115 173) 572 2 : 1 2 589 Hass D. (128 144 166 151)
Exner M. (156 127 137 144) 564 2 1 : 2 553 Roick W. (141 139 140 133)
Kläber S. (155 140 151 144) 590 3 1 : 1 568 Albert P. (142 121 166 139)
Scheibe U. (168 138 133 162) 601 3 1 : 1 558 Thron S. (140 143 129 146)
Groschopp R. (156 134 151 142) 583 2 1 : 2 581 Krone D. (152 129 154 146)
Gesamt 3492 15 7 : 1 9 3393 Gesamt (MBL)

Die Anreise zum Spiel nach Elsterwerda wieder mit der Bahn

Kurz vor dem Abschluss der Begegnung -  ESV Lok Elsterwerda vs. ESV Lok Cottbus

 

 ...und wieder ein Cottbus-Krimi

Was war denn das wieder für ein Spiel in der 2. Bundesliga der Männer. Zwei Mannschaften am Ende mit den Nerven und erst langsam löste sich die Anspannung und die Cottbuser konnten jubeln, hatte sie sich doch letztendlich gegen die Gäste aus Schönebeck durchgesetzt. Der ESV Lok Cottbus gewann mit einem Ergebnis, welches so in keiner Weise mit dem Spielverlauf korrespondiert. Am Ende stand es aber 6 : 2 (3253 : 3244) für die Gastgeber gegen den Schönebecker SV 1861. Bis zu den letzten Würfen gab es ständig wechselnde Führungen und auch die Gäste hätten die Anlage als Gewinner verlassen können aber das kleine Quentchen mehr Glück war auf Seiten der Cottbuser. Das Spiel begann genau nach den Vorstellungen der Gäste. Im Startpaar unterlag Ulrich Meißner mit 1 : 3 (529 : 540) gegen Matthias Janke und auch Jürgen Schuhr musste sich mit 1 : 3 (541 : 577) gegen Thomas Große beugen, so dass die Gäste mit 2 : 0 in Führung gingen. Nun hieß es retten was noch zu retten ist. Nach einer spannenden Auseinandersetzung auf Augenhöhe konnte sich im Mitteldurchgang Wolfgang Roick mit 2 : 2 (568 : 560) den Mannschaftspunkt gegen Lars Schneidereit sichern und Detlef Hass setzte sich mit 3 : 1 (554 : 503) gegen Lucas Goldmann durch. Vor dem Schlussdurchgang stand es also 2 : 2 und der ESV Lok hatte ein Plus von 12 Kegeln. Hier konnte sich auf der letzten Bahn Swen Thron mit 2 : 2 (558 : 548) gegen Michael Hagemeyer den Mannschaftspunkt sichern. Im anderen Duell konnte sich Dietmar Krone mit der Differenz von 4, 1 bzw 3 Kegel wichtige Satzpunkte sichern und sich so mit 3 : 1 (503 : 516) gegen Guido Müller durchsetzen. Entscheidend war aber, der ESV Lok rettete ein Vorsprung von 9 Kegel über die Ziellinie und konnte so weitere Punkte zum Endstand von 6 : 2 verbuchen. Der Jubel bei der Mannschaft und den Fans fiel dementsprechend aus, konnte sich der Gastgeber doch damit in der Tabelle wieder mit 3 Punkten von den Gästen absetzen, hat auf die Abstiegsplätze 4 Punkte Vorsprung und verbleibt auf Tabellenplatz 7. Somit können die Cottbuser wesentlich ruhiger in das am kommenden Wochenende anstehende Brandenburg-Derby bei ESV Lok Elsterwerda gehen. In der Landesliga der Frauen hatte der ESV Lok Cottbus Heimrecht gegen die 2. Vertretung des KSV Borussia 55 Welzow. Dabei konnten sich die Cottbuser mit 6 : 0 (2057 : 1866) deutlich durchsetzen. Petra Schmidt 3 : 1 (505 : 444) gegen Jessica Lehmann und Birgit Meißner 2 : 2 (513 : 482) gegen Peggy Schober brachten die Gastgeber mit 2 : 0 in Führung. Kathrin Birghan, 3 : 1 (517 . 472) gegen Heike Günzel und Cindy Meißner, 3 : 1 (522 : 468) gegen Petra Heinrich sorgten für den Endstand. Bemerkenswert die geschlossene Mannschaftsleistung der Cottbuser Damen, die nur knapp den gültigen Mannschaftsbahnrekord verfehlten.

- sr -

 

24.01.2016 - Landesliga Frauen  *** (7.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     KSV Borussia 55 Welzow 2
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt P. (110 134 126 135) 505 3 1 : 1 444 Lehmann J. (112 119 87 126)
Meißner B. (134 151 127 101) 513 2 1 : 2 482 Schober P. (104 123 131 124)
Birghan K. (135 124 125 133) 517 3 1 : 1 472 Günzel H. (115 132 105 120)
Meißner C. (122 136 139 125) 522 3 1 : 1 468 Heinrich P. (120 96 121 131)
Gesamt 2057 11 6 : 0 5 1866 Gesamt

Eröffnung im Spiel ESV Lok Cottbus vs. KSV Borussia 55 Welzow 2

 

(Ticker) *** 23.01.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (16.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     Schönebecker SV 1861
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (124 143 133 129) 529 1 : 1 3 540 Janke M. (133 132 134 141)
Schuhr J. (152 129 124 136) 541 1 : 1 3 577 Große Th. (130 160 141 146)
Roick W. (137 138 148 145) 568 2 1 : 2 560 Schneidereit L. (153 122 135 150)
Hass D. (152 130 132 140) 554 3 1 : 1 503 Golmann L. (124 134 119 126)
Krone D. (125 128 125 125) 503 3 1 : 1 516 Müller G. (121 149 124 122)
Thron S. (151 134 129 144) 558 2 1 : 2 548 Hagemeyer M. (140 139 130 139)
Gesamt 3253 12 6 : 2 12 3244 Gesamt

Der Startdurchgang im Spiel ESV Lok Cottbus vs. Schönebecker SV 1861

Für Spieler und Zuschauer ein spannender Wettkampf, bis zur letzten Kugel

 

23.01.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

TSV 1903 Groß Kölzig     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Wiesenberg B. 507 4 1 : 0 442 Wisheit S.
Müller St. 519 1.5 : 1 2,5 519 Schäfer A.
Zuschke E. 515 3 1 : 1 482 Wittmann M.
Köppe P./Scholta K. 467 3 1 : 1 420 Kunze G.
Schneider S. 520 2 1 : 2 504 Fürtig Ch.
Scholta O. 491 4 1 : 0 467 Zieschang O.
Gesamt 3019 17,5 7 : 1 6,5 2834 Gesamt

 

23.01.2016 - Verbandsliga Senioren *** (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Hertha Finsterwalde     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Neitsch R. (99 107 108 123) 437 4 1 : 0 401 Zollweger U. (86 106 97 112)
Homagk G. (113 125 123 79) 440 2 1 : 2 413 Häberling R. (121 105 96 91)
Waschull W. (132 105 111 137) 485 2 1 : 2 452 Kassal P. (102 110 123 117)
Hohmann K. (112 105 125 125) 467 2 : 1 2 475 Herrmann L. (134 110 110 121)
Gesamt 1829 10 5 : 1 6 1741 Gesamt

 

Cottbus unterliegt in Senftenberg

Mit dem SV Senftenberg und dem ESV Lok Cottbus trafen am Wochenende zwei punktgleiche Mannschaften aufeinander und es war klar, der Gewinner würde sich ein wenig von den Abstiegsrängen entfernen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem die Cottbuser zwar die ausgeglichenere Mannschaft stellten aber letztlich spielentscheidend war, dass der Gastgeber an diesem Tag drei Spieler mit herausragenden Ergebnissen stellen konnte. Im Startdurchgang unterlag Jürgen Schuhr mit 1 : 3 (530 : 576) gegen Sven Seiffert und Wolfgang Roick musste nach einem 2 : 2 (527 : 560) Alexander Schuppan den Mannschaftspunkt überlassen. Im Mitteldurchgang unterlag mit dem letrzten Wurf Sebastian Krause 2 : 2 (532 : 533) Ben Ungermann wogegen Dietmar Krone sich mit 3 : 1 (519 : 490) gegen Mario Peßolat/Jens Lehmann behaupten konnte. Im Schlussdurchgang musste sich dann Swen Thron mit 1 : 3 (504 : 575) Steffen Kretzschmar beugen während Detlef Hass sich gegen Jens Harder mit 3 : 1 (512 : 499) behaupten und den zweiten Mannschaftspunkt für Cottbus erkämpfen konnte. Letzendlich setzte sich der SV Senftenberg, der in den entrscheidenden Situationen einfach die effektiveren Würfe setzen konnte, mit 6 : 2 ( 3233 : 3124) durch. Der ESV Lok trifft nun am kommenden Wochenede mit dem Schönebecker SV wieder auf einen direkten Konkurrenten und hat auf heimischer Anlage die Möglichkeit sich wieder in ruhigeres Fahrwasser zu begeben. In der Kreisliga empfing die 3. Mannschaft des ESV Lok die 2. Vertretung des SV Blau Weiß Spremberg. Dem Gastgeber gelang es den Heimvorteil zu nutzen und sich mit 6 : 2 (3011 : 2447) durchzusetzen. Dieter Härtelt punktete gegen Theo Roth mit 4 : 0 (471 : 0) da Theo nicht spielberechtigt war und Günter Kunze behauptete sich mit 3 : 1 (490 : 495) gegen Jana Jandke. Der Mitteldurchgang sollte sich ausgeglichen gestalten. Günter Schmidt gewann 4 : 0 (513 : 444) gegen Melanie Pach/Pascal Krokor wogegen Wolfgang Müller 1 : 3 (505 : 497) gegen Roland Traubach unterlag. Im Schlussdurchgang setzte sich Jürgen Körnig 3 : 1 (529 : 495) gegen Gerd Wochatz durch aber Norbert Reimann unterlag 2 : 2 (503 : 516) gegen Annegret Pach. So entschieden letzlich auch die mehr erzielten Kegel zugunsten der Cottbuser. In der Kreisklasse blieb die 4. Mannschaft des ESV Lok bei der 2. Mannschaft des SV Alemania ohne Chance und unterlag mit 1 : 7 (3088 : 2880). Für den Cottbuser Punktgewinn sorgte Wolfgang Heinrich, der sich 3 : 1 (521 : 509) gegen RAiner Schimpitz behaupten konnte. Für die Gastgeber erzielten Bernhard Schulz (543) und Yvonne Albrecht (533) die besten Einzelergebnisse.

- sr -

17.01.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Alemania Forst 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Radunz H. (115 136 138 124) 513 3 1 : 1 459 Schmidt A.-Ch. (127 116 107 109)
Schulz R. (107 129 130 119) 485 2,5 1 : 1,5 480 Kubatz J. (120 125 130 105)
Fuchs H. (138 120 132 115) 505 3 1 : 1 476 Radigk Ch. (124 111 118 122)
Schimpitz R. (140 133 112 124) 509 1 : 1 3 453 Heinrich W. (134 143 118 126)
Schulz B. (132 142 132 137) 543 4 1 : 0 496 Fürtig Ch. (109 108 123 113)
Albrecht I. (119 137  135 142) 533 3 1 : 1 491 Boesler Ch. (106 126 146 113)
Gesamt 3088 16.5 7 : 1 7,5 2880 Gesamt

 

16.01.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     SV Blau Weiß Spremberg 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Härtel D. (121 118 113 119) 471 4 1 : 0 0 Roth T. ohne Spielberechtigung
 Kunze G. (123 127 118 122) 490 3 1 : 1 495 Jandke J. (119 124 115 137)
Schmidt Gü. (127 126 136 124) 513 4 1 : 0 444 Pach M./Kroker P. (112 105 107 120)
Müller W. (113 139 137 116) 505 1 : 1 1 497 Traubach R. (118 107 153 119)
Körnig J. (139 144 120 126) 529 3 1 : 1 495 Wochatz G. (123 123 131 118)
Reimann N. (139 123 133 108) 503 2 : 1 2 516 Pach A. (137 132 122 125)
Gesamt 3011 17 6 : 2 7 2447 Gesamt

 

(Ticker) *** 16.01.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (15.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Senftenberg     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Seiffert S. (133 154 144 145) 576 3 1 : 1 530 Schuhr J. (142 126 134 128)
Schuppan A. (132 136 138 154) 560 2 1 : 2 527 Roick W. (135 129 139 124)
Ungermann B.-L. (144 122 124 143) 533 2 1 : 2 532 Krause S. (128 142 128 134)
Peßolat M./Lehmann J. (131 124 111 124) 490 1 : 1 3 519 Krone D. (124 126 135 134)
Kretzschmar S. (139 133 147 156) 575 3 1 : 1 504 Thron S. (119 136 126 123)
Harder J. (129 126 126 118) 499 1 : 1 3 512 Hass D. (136 135 120 121)
Gesamt 3233 12 6 : 2 12 3124 Gesamt
Die Eröffnung im Spiel SV Senftenberg vs. ESV Lok Cottbus   
Cottbuser Unterstützung in Senftenberg

 

10.01.2016 - Landesliga Frauen  *** (6.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

SV Lok Uebigau     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Müller-Deck A. (120 126 120 119) 485 2 : 1 2 489 Meißner B. (111 124 126 128)
Roigk Y. (133 134 114 132) 513 2 1 : 2 508 Birghan K. (120 108 145 135)
Runzer R. (102 106 105 124) 437 2 1 : 2 413 Schmidt A.-Ch.. (106 100 107 100)
Runzer D. (147 116 125 140) 528 2 0,5 : 0,5 2 528 Meißner C. (140 128 132 128)
Gesamt 1963 8 4,5 : 1,5 8 1938 Gesamt
Knappe Niederlage für die Frauen in Uebigau 

 

10.01.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Guben 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt W. (118 121 117 106) 462 1,5 : 1 2,5 452 Schmidt G.(121 121 118 92)
Hoffmann M. (130 113 128 111) 482 2 1 : 2 462 Härtelt D. (117 130 100 115)
Buder K. (115 106 114 111) 446 2 : 1 2 448 Müller W. (110 115 125 98)
Schulze F. (127 129 137 118) 511 3 1 : 1 470 Nakoinz M. (110 108 116 136)
Matthes Ch. (132 125 130 109) 496 3 1 : 1 475 Körnig J. (114 114 124 123)
Weets Ph-J. (137 128 119 97) 481 2 : 1 2 483 Kunze G. (126 120 126 111)
Gesamt 2878 13,5 5 : 3 10,5 2790 Gesamt

 

09.01.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     SV Alemania Forst
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schäfer A. (118 122 142 128) 510 3,5 1 : 0,5 450 Hoffmann D. (118 114 105 113)
Laskowski B. (131 154 123 114) 522 2 : 1 2 526 Smolny Th. (124 129 134 139)
Wittmann M. (138 134 135 135) 542 3,5 1 : 0,5 504 Schimptz R. (136 134 116 118) 
Albert P. (137 142 138 153) 570 4 1 : 0 474 Smolny Ch. (110 108 128 128)
Wisheit S./ Fürtig Ch. (107 115 124 138) 484 1 : 1 3 549 Rudolf A. (146 138 134 131)
Zieschang O. (131 135 115 145) 526 1 : 1 3 519 Krahl J. (140 142 118 119)
Gesamt 3154 15 5 : 3 9 3022 Gesamt
Die Schlussphase im Spiel ESV Lok Cottbus 2 vs. Alemnia Forst   

 

(Ticker) *** 09.01.2016 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (14.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Geiseltal Mücheln     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Fritsche A. (160 167 149 166) 642 4 1 : 0 565 Meißner U. (136 142 146 141)
Weber A. (143 123 134 144) 544 3 1 : 1 527 Schuhr J. (140 127 131 129)
Kühn A. (144 156 151 161) 612 2,5 1 : 1,5 587 Krone D. (128 156 158 145)
Hey R. (138 164 148 150) 601 3 1 : 1 529 Herrmann L. (143 106 134 146)
Tränkler S. (166 177 142 165) 650 4 1 : 0 545 Hass D. (130 135 130 150)
Erdmann F. (157 142 141 151) 591 2,5 1 : 1,5 571 Roick W. (141 142 144 144)
Gesamt 3640 19 8 : 0 5 3324 Gesamt (MBL)
Der Schlussdurchgang: v.l. Detlef Hass, Sven Tränkler, Wolfgang Roick und Florian Erdmann   
Das Team in Mücheln: v.l. Detlef Hass, Swen Thron, Jürgen Schuhr, Ulrich Meißner, Dietmar Krone, Lothar Herrmann, Wolfgang Roick

 

Cottbus kann sich gegen Semper/AdW Berlin behaupten

Vor der Partie zwischen dem ESV Lok Cottbus und der SG Semper/AdW Berlin war klar, dass es eine richtungsweisende Auseinandersetzung wird. Mit einem Erfolg könnten sich die Gastgeber 4 Punkte von den Abstiegsrängen entfernen. So motiviert wollten die Lok-Kegler von Anbeginn Druck aufbauen doch es war eine deutliche Nervosität nicht zu verbergen. Im Startdurchgang konnte sich Wolfgang Roick mit 3 : 1 (540 : 500) gegen Thomas Prill durchsetzen und dem Mannschaftspunkt sichern. Im zweiten Duell scheiterte aber Jürgen Schuhr mit 1,5 : 2,5 (523 : 520) am Lutz Frömming nachdem er auf der 3. Bahn mit einem unnötigen Unentschieden den Satzpunkt verschenkt hatte. Mit 1 : 1 und einem Vorsprung von 43 Kegel ging der Mitteldurchgang auf die Bahn. Dieser wurde dann fast durchgängig von den Gästen aus Berlin dominiert. Dietmar Krone zog mit 1 : 3 (516 : 547) gegen Olaf Richter den Kürzeren. Das andere Duell endete dramatisch. Im Duell zwischen Detlef Hass und Nico Grundmann war vor dem letzten Wurf klar nur mit einer Neun kann der Cottbuser gewinnen. Und, nach kurzem zögern fiel dann auch noch der letzte Kegel und Detlef Hass konnte nach einem 2 : 2 (539 : 538) den wichtigen Mannschaftspunkt sicher. 2 : 2 vor dem letzten Durchgang und 13 Kegel Plus für Cottbus. Von Anbeginn konnten die Cottbuser im Schlussdurchgang Druck aufbauen und es gelang die berliner nicht ins Spiel kommen zu lassen. So konnten letztendlich Sebastian Krause, 2 : 2 (547 : 529) gegen Sascha Bräuer und Swen Thron (3 : 1 (558 : 525) gegen Jürgen Liss zwei weitere Mannschaftspunkte erkämpfen und die Mannschaft als auch die Zuschauer konnten einen 6 : 2 (3223 : 3159) Erfolg bejubeln. Nach den zuletzt drei Heimerfolgen geht der ESV Lok Cottbus nun mit 10 : 14 Punkten auf Tabellenplatz 7 in die kurze Weihnachtspause.

- sr -

(Ticker) *** 19.12.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SpG SV Semper/AdW Berlin
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Roick W. (134 142 140 124) 540 3 1 : 1 500 Prill Th. (138 128 127 107)
Schuhr J. (113 147 129 134) 523 1,5 : 1 2,5 520 Frömming L. (134 121 129 136)
Krone D. (134 127 126 129) 516 1 : 1 3 547 Richter O. (137 141 147 122)
Hass D. (125 132 135 147) 539 2 1 : 2 538 Grundmann N. (140 137 125 136)
Krause S. (134 153 135 125) 547 2 1 : 2 529 Bräuer S. (122 131 141 135)
Thron S. (137 139 150 132) 558 3 1 : 1 525 Liss J. (123 136 130 136)
Gesamt 3223 12,5 6 : 2 11,5 3159 Gesamt
Der Startdurchgang: v.l. Lutz Frömming, Jürgen Schuhr, Thomas Prill und Wolfgang Roick    Swen Thron mit 558 Tagesbester  

 

13.12.2015 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     0 : 2     KV Borussia 55 Welzow
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kubatz J. (125 121 134 107) 487 3 1 : 1 478 Heinrich N. (124 110 126 118)
Schmidt A.-Ch. (113 117 112 128) 470 1 : 1 3 509 Schmidt J. (125 131 146 107)
Radigk Ch. (116 128 121 120) 485 4 1 : 0 437 Sündermann I. (114 98 118 107)
Kern V. (108 117 130 127) 482 4 1 : 0 432 Uschner  T. (89 115 108 120)
Fürtig Ch. (107 126 124 125) 482 0 : 1 4 570 Reinecke M. (148 134 138 150)
Boesler Ch. (120 120 115 114) 469 0,5 : 1 1 485 Schneider G. (121 123 115 126)
Gesamt 2875 12,5 3 : 5 11,5 2911 Gesamt

Lok behauptet sich im erneuten Krimi

Noch 3 Würfe waren im Spiel zwischen dem ESV Lok Cottbus und dem SV Grün Weiß Langendorf zu spielen als in der Halle Jubel über den Erfolg für die Cottbuser aufbrauste. Karsten Zinn ließ einer Neun im Abräumspiel gleich noch eine zweite folgen und damit waren die Gastgeber uneinholbar enteilt und das 5 : 3 (3285 : 3269) war unter Dach und Fach. Von Anbeginn war die Partie spannend und es gelang keiner Mannschaft sich abzusetzen. Sebastian Krause begann gegen Marco Klein und musste nach einem 2 : 2 (519 : 538) den Mannschaftspunkt abgeben. Im 2. Auftaktduell lag Jürgen Schuhr gegen Jens Wittow nach 3 Bahnen mit 1 : 2 und einem Minus vom 5 Kegel im Rückstand. Nach dem Spiel in die Vollen führte der Cottbuser mit 1 Kegel konnte sich aber im Abräumerspiel doch noch absetzen und mit 2 : 2 (568 : 542) dem Mannschaftspunkt sichern. Im Mitteldurchgang spielte dann Wolfgang Roick groß auf und ließ Thomas Spielberg mit seiner persönlichen Bestleistung, beim 3 : 1 (594 : 543) keine echte Chance. Im anderen Duell musste sich der mit gesundheitliche Problemen antretende Detlef Hass mit 1 : 3 (523 : 549) gegen Christian Speck geschlagen geben. Nach 2 Durchgängen stand es also 2 : 2 und die Gastgeber hatten einen Vorsprung von 32 Kegel. Doch der Schlussdurchgang sollte dann noch einmal so richtig dramatisch werden. Der ebenfalls gesundheitlich angeschlagenen Dietmar Krone musste auf der zweiten Bahn ausgetauscht werden, die Gäste hatten einen Vorsprung von 10 Kegel. Karsten Zinn und der Tagesbeste bei den Gästen lieferten sich dann ein hartes Duell mit 296 : 297 auf den letzten beiden Bahnen, der Mannschaftspunkt ging mit 1 : 3 (519 : 559) an die Gäste. Im anderen Duell gelang es Swen Thron seinen Kontrahenten Sebastian Sitter immer auf Distanz zu halten und schließlich mit 3 : 1 (562 : 538) nach einer ganz couragierten Vorstellung zu bezwingen. Das bessere Gesamtergebnis entschied letztendlich die Partie zu Gunsten der Gastgeber, die damit den 2. Heimerfolg nacheinader feiern konnten. Aber auch die Gäste konnten nach einer starken und ausgeglichenen Mannschaftsleistung mit erhobenem Haupt die Heimreise antreten. Mit nunmehr 8 : 14 Punkten konnte sich der ESV Lok auf Tabellenplatz 8 verbessern.

In der Kreisklasse musste sich die 4. Mannschaft des ESV Lok auf eigener Anlage dem KV Borussia 55 Welzow mit 3 : 5 (2875 : 2911) geschlagen geben. Für die Cottbuser Punkte sorgten Jürgen Kubatz, 3 : 1 (487 : 478) gegen Nico Heinrich, Christin Radigk, mit 4 : 0 (485 : 437) gegen Ingo Sündermann und Volknar Kern/Wolfgang Heinrich mit 4 : 0 (482 : 432) gegen Tobias Uschner. Für die Spielentscheidung zu Gunsten der Gäste sorgte Max Reinecke, der ausgezeichnete 570 Kegel erzielte und damit sein Kontrahenten Christian Fürtig mit 4 : 0 (570 : 482) distanzierte.

- sr -

 

Eröffnung beim Kegelkrimi ESV Lok Cottbus vs. SV Grün-Weiß Langendorf

Wolfgang Roick (r) als Tagesbester mit persönlicher Heimbestleistung (594)

 

(Ticker) *** 12.12.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (12.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SV Grün-Weiß Langendorf
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Krause S. (119 127 1433 130) 519 2 : 1 2 538 Klein M. (140 122 148 128)
Schuhr J. (150 127 138 153) 568 2 1 : 2 542 Wittow J. (140 132 148 122)
Roick W. (161 131 152 150) 594 3 1 : 1 543 Spiegelberg Th. (144 135 129 135)
Hass D. (131 142 130 120) 523 1 : 1 3 549 Speck Ch. (151 144 117 137)
Krone D./Zinn K. (122 101 135 161) 519 1 : 1 3 559 Schmidt Ch. (133 129 163 134)
Thron S. (139 147 148 128) 562 3 1 : 1 538 Sitter S. (126 131 147 134)
Gesamt 3285 12 5 : 3 12 3269 Gesamt

 

06.12.2015 - Landesliga Frauen  *** (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     ESV Lok Falkenberg
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Radigk A. (119 117 116 113) 465 0 : 1 4 505 Schmidt K. (132 123 122 128)
Schmidt A. (116 119 140 119) 494 3 1 : 1 473 Schrötter K. (123 109 123 118)
Schmidt P. (123 111 117 122) 473 0 : 1 4 527 Hofmann S. (131 115 147 134)
Birghan K. (141 155 109 112) 517 2 1 : 2 516 Beier M. (146 131 107 132)
Gesamt 1949 5 2 : 4 11 2021 Gesamt

 

05.12.2015 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV 90 Weißwasser     0 : 2     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Seifert G. (108 125 110 129) 472 2 1 : 2 458 Schäfer A. (91 137 118 112)
Krause M. (107 110 106 105) 428 0 : 1 4 468 Laskowski B. (113 120 123 112)
Brettschneider Ch. (118 144 119 119) 500 3 1 : 1 423 Zieschang O. / Kassal P. (123 107 103 90)
 Kanter L. (131 112 122 107) 472 2 : 1 2 480 Zinn K. (125 124 111 120)
Hergesell S. (101 111 102 92) 406 0 : 1 4 440 Wittmann M. (104 112 110 114)
Brauner R. (99 120 116 119) 454 2 : 1 2 471 Albert P. (108 108 139 116)
Gesamt 2732 9 2 : 6 15 2740 Gesamt

 

05.12.2015 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     0 : 2     BSV KW Jänschwalde 94
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt Gü. (131 130 126 133) 520 1 : 1 3 528 Philipp L. (140 135 134 119)
Härtel D. / Kunze G. (120 108 153 130) 511 2 : 1 2 521 Volkmer G. (146 136 127 112)
Müller W. (124 129 135 122) 510 2 1 : 2 503 Haase C. (119 131 121 132)
Nakoinz M. (130 130 138 118) 516 3 1 : 1 460 Naumann R./Wiemann A. (95 128 116 121)
Körnig J. (122 130 125 121) 498 3 1 : 1 473 Stenzel Th. (123 125 114 111)
Reimann N. (104 131 125 106) 466 0 : 1 4 541 Richter K.-H. (120 145 130 146)
Gesamt 3021 11 3 : 5 13 3026 Gesamt

 

05.12.2015 - Verbandsliga Senioren *** (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     FSV Lübben
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Zollweger U. (111 104 96 116) 427 1 : 1 3 455 Schuster W. (107 116 110 122)
Häberling R. (113 116 115 103) 447 3,5 : 1 2 459 Rießland H. (130 104 108 117)
Kassal P. (136 134 133 132) 535 4 1 : 0 447 Strauhs D. (117 109 98 123)
Herrmann L. (120 125 126 126) 497 3,5 1 : 0 462 Rechenberger L. (91 125 123 123)
Gesamt 1906 10,5 4 : 2 5,5 1823 Gesamt

 

29.11.2015 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     KSV Süden 84 Forst
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kubatz J. (119 144 122 134) 519 2 1 : 2 510 Fuhrmann A. (120 129 137 124)
Schmidt A.-Ch. (115 149 121 118) 503 2,5 1 : 1,5 455 Kruse W. (118 117 121 99)
Radigk Ch. (128 128 134 132) 522 4 1 : 0 442 Löwa W. (107 127 123 122)
Heinrich W. (117 131 129 115) 492 1 : 1 3 520 Doktor Th. (129 124 137 130)
Fürtig Ch. (126 135 124 115) 500 3 1 : 1 493 Lehmann B.. (121 119 123 130)
Boesler Ch. (123 122 130 121) 496 3 1 : 1 463 Roik P. (120 108 111 124)
Gesamt 3032 15,5 7 : 1 8,5 2920 Gesamt

Krimi in Cottbus

Was war das für ein spannendes und hochklassiges Spiel in Cottbus. Mit dem letzten Wurf war klar der ESV Lok Cottbus sichert sich für das Gesamtergebnis von 3302 : 3300 zwei weitere Mannschaftspunkte und kann einen 6 : 2 Erfolg über den SKC Kleeblatt Berlin bejubeln. Anhand der Aufstellung wurde klar, die Berliner wollten von Anbeginn die Gastgeber unter Druck setzen denn sie schickten mit Chrisian Drache und Enrico Brosch gleich zwei heiße Eisen in den 1. Durchgang. Die Cottbuser begannen, anders als in der Vorwoche, mit Wolfgang Roick und Jürgen Schuhr. Nach zwei ausgeglichenen Bahnen konnte Christian Drache auf der dritten Bahn gegen Wolfgang Roick mit einer 169 eine Vorentscheidung herbeiführen und er gewann letztlich auch mit 2,5 : 1,5 (588 : 559). In der anderen Begegnung konnte sich Jürgen Schuhr auf der dritten Bahn etwas von Enrico Brosch absetzen und schließlich mit 2,5 : 1,5 (555 : 542) den Mannschaftspunkt für Cottbus sichern. Im Mitteldurchgang schwächelten die Gäste dann ein wenig und die Gastgeber konnten das nutzen und sich im Gesamtergebnis ein wenig absetzen. Lothar Herrmann bezwang Sebastian Käfer mit 3 : 1 (520 : 511) und ebenfalls mit 3 : 1 (569 : 528) setzte sich Detlef Hass gegen Sven Lischke durch und sorgte damit für das beste Cottbuser Einzelresultat. Mit 3 : 1 für Cottbus und 34 Kegel Vorsprung ging der Schlussdurchgang auf die Bahn. Schon der 1. Satz sorgte für Dramatik und beste Stimmung unter den Cottbuser Zuschauern. Während Jörg Seidel sein Spiel beendet hatte standen für Swen Thron noch 3 Würfe und ein Rückstand von 20 Kegel auf der Anzeigetafel. Mit zwei viel umjubelten Neunerwürfen konnte er sich aber diesen, eigentlich schon verlorenen, Satzpunkt doch noch sichern. Nachdem Swen Thron sich auch die folgenden bveiden Sätze sichern konnte war der vierte Mannschaftspunkt für Cottbus gesichert. Was dann aber auf der vierten Bahn geschah hatte wohl keiner erwartet. Jörg Seidel brannte ein wahres Feuerwerk ab und spielte eine 183 (103 Volle, 80 Abräumer). Da galt es nur noch dran zu bleiben um den Vorsprung ins Ziel zu retten, was Swen Thron auch ganz ordentlich gelang. Er gewann schließlich mit 3 : 1 (567 : 588). Nun galt die Aufmerksamkeit noch dem zweiten Paar im Schlussdurchgang. Nach 3 Bahnen war Dietmar Krone gegen Andreas Kupsch mit 0 : 3 im Rückstand. Durch die immer stärker aufkommenden Berliner musste hier die Entscheidung fallen. Dietmar Krone konnte sich die letzte Bahn mit einem Vorsprung von 8 Kegel sichern aber das 1 : 3 (532 : 543) bedeutete, dass sich die Gastgeber im Gesamtergebnis durchsetzen konnten und nach dem 6 : 2 die Punkte in Cottbus blieben.

In der Kreisklasse kam es in Cottbus zur Auseinandersetzung zwischen der 4. Mannschaft des ESV Lok und dem KSV Süden 84 Forst. Dabei spielten die Gastgeber eine richtig gute Partie und setzten sich mit 7 : 1 (3032 : 2920) gegen die Gäste aus der Neißestadt durch. Jürgen Kubatz konnte sich dabei mit 2 : 2 (519 : 510) gegen Andreas Fuhrmann ebenso durchsetzen wie Anne Christin Schmidt 2,5 : 1,5 (503 : 455) gegen Wolfgang Kruse. Die Überraschung dann in Durchgang 2. Die 14-jährige Christin Radigk spielte erstmals bei den Erwachsenen mit und spielte gleich das beste Ergebnis des Tages. Mit 4 : 0 (522 : 479) bezwang sie Werner Löwa. Mit 1 : 3 (492 : 520) unterlag Wolfgang Heinrich gegen Thomas Dockter. Den Schlussdurchgang dominierten die Cottbuser. Christian Fürtig 3 : 1 (500 : 493) gegen bernd Lehmann und Christa Boesler 3 : 1 (496 : 463) gegen Peter Roick sicherten die weiteren Mannschaftspunkte.

- sr -

 

(Ticker) *** 28.11.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (11.Spieltag) (Übersicht erste Halbserie)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SKC Kleeblatt Berlin
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Roick W. (120 157 143 139) 559 1,5 : 1 2,5 588 Drache Ch. (135 145 169 139)
Schuhr J. (132 133 147 143) 555 2,5 1 : 1,5 542 Brosch E. (123 145 131 143)
Herrmann L. (132 125 141 122) 520 3 1 : 1 511 Käfer S. (127 124 134 126)
Hass D. (141 142 150 136) 569 3 1 : 1 528 Lischke S. (128 129 124 147)
Krone D. (135 128 134 135) 532 1 : 1 3 543 Kupsch A. (136 132 148 127)
Thron S. (140 141 137 149) 567 3 1 : 1 588 Seidel J. (137 138 130 183)
Gesamt 3302 14 6 : 2 10 3300 Gesamt

Spannung von der ersten bis zur letzten Kugel im Spiel zwischen Cottbus und Berlin

 

(Ticker) *** 21.11.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     ESV Lok Elsterwerda
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (140 126 115 138) 519 0,5 : 1 3,5 572 Kube B. (142 126 155 149)
Schuhr J. (136 133 130 139) 538 3 1 : 0 1 520 Scheibe U. (137 124 124 135)
Krone D. (136 129 103 134) 502 1 : 1 3 563 Kläber S. (134 133 140 156)
Thron S. (121 137 136 122) 516 1 : 1 3 519 Groschopp R. (122 121 148 128)
Roick W. (139 121 135 129) 524 0 : 1 1 559 Beier F.-R. (144 133 136 146)
Hass D. (131 126 152 120) 554 2 : 1 3 574 Exner M. (163 144 137 130)
Gesamt 3153 7,5 1 : 7 17,5 3377 Gesamt

Auch im Schlussdurgang hatte Cottbus das Nachsehen beim Brandenburg - Derby gegen Elsterwerda

Herbe Heimniederlage für Cottbuser Kegler

Nach dem Erfolgserlebnis in der Vorwoche hatte sich der ESV Lok Cottbus das Heimspiel gegen den ESV Lok Elsterwerda doch ein wenig anders vorgestellt. Mit 1 : 7 (3153 : 3307) gab es eine, in dieser Deutlichkeit sicher nicht erwartete, Heimniederlage zu konstatieren. Den Gastgebern gelang es über das gesamte Spiel nicht die Gäste unter Druck zu setzen bzw. Schwächephasen auszunutzen. Den Auftakt der Begegnung bideten Uli Meißner, der mit 0,5 : 3,5 (519 : 572) gegen Benjamin Kube den Kürzeren zog und Jürgen Schuhr, der sich mit 3 : 1 (538 : 520) gegen Uwe Scheibe behaupten konnte. 1 : 1 und 35 Kegel Rückstand nach dem Startdurchgang, alles noch im grünen Bereich. Die Entscheidung fiel dann bereits im Mitteldurchgang. Mit 1 : 3 (502 : 563) unterlag Dietmar Krone gegen Stefan Kläber und auch Swen Thron musste sich mit 1 : 3 (516 : 519) Robert Groschopp beugen. Mit einer 3 : 1 Führung und einem Vorsprung von 99 Kegel konnten die Elsterstädter den Schlussdurchgang beruhigt angehen. Mit 0 : 4 (524 : 559) unterlag hier Wolfgang Roick gegen Frank-Rüdiger Beyer und auch Detlef Hass konnte den furios gestarteten Martin Exner mit einem 2 : 2 (554 : 574) nicht stoppen. Nun heißt es für die Cottbuser zum nächsten Heimspiel gegen Kleeblatt Berlin den Kopf wieder frei zu bekommen um eine stärkere gegenwehr zu bewerkstelligen.

Der Keglernachwuchs traf sich zum Ranglistenturnier in Groß Kölzig. In der Altersklasse U14 männlich wurde der ESV Lok Cottbus durch 2 Spieler vertreten, und das nicht schlecht. John Schmidt konnte für die Cottbuser, auf den gewiss nicht einfachen Bahnen in Groß Kölzig, den Turniersieg erringen. Dabei konnte er sich mit 469 Kegeln doch recht deutlich vor Tim Kappel (448) vom ESV Lok Guben und Yannic Noack (398) vom BSV Grün Weiß Friedrichshain behaupten. Johannes Maarten Zapel vom ESV Lok kam unter den 13 Startern mit 357 Kegel auf den achtbaren 7. Platz.

- sr -

 

15.11.2015 - Ranglistenturnier  Jugend B männlich U14 *** (Auswertung - Stand 15.11.2015)
Vorname, Name Verein Kegel

Punkte

Schmidt, John ESV Lok Cottbus 469 16
Kappel, Tim ESV Lok Guben 448 15
Noack, Yannic BSV Grün-Weiß Friedrichshain 398 14
Schneller, Patrick TSV 1903 Groß Kölzig 383 13
Bittkow, Don TSV 1903 Groß Kölzig 371 12
Schutzka, Erik BSV Grün-Weiß Friedrichshain 366 11
Zapel, Johannes Maarten ESV Lok Cottbus 357 10
Nitsche, Nico TSV 1903 Groß Kölzig 338 9
Cholewa, Eric TSV 1903 Groß Kölzig 334 8
Cholewa, Maik TSV 1903 Groß Kölzig 312 7
Haase, Jonas TSV 1903 Groß Kölzig 279 6
Reichelt, Kevin TSV 1903 Groß Kölzig 227 5
Renner, Jonas TSV 1903 Groß Kölzig 178 4

 

15.11.2015 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     Haidemühler SV 08 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt Gü. (124 122 108 139) 493 4 1 : 0 428 Mrose W.(111 104 101 112)
Kunze G. (125 108 113 129) 475 2 : 1 2 484 Weiß U. (107 134 120 123)
Härtel D. (129 116 120 126) 491 1 : 1 3 536 Weiß J. (125 139 124 148)
Nakoinz M. (130 148 138 136) 552 2,5 1 : 1,5 519 Kutzer U. (130 130 141 118)
Körnig J. (119 142 139 107) 507 2 1 : 2 491 Weiß G. (120 126 116 129)
Reimann N. (134 126 138 129) 527 2 1 : 2 515 Herfort M. (124 128 125 138)
Gesamt 3045 13,5 6 : 2 10,5 2973 Gesamt

Lok behauptet sich gegen Haidemühl

 In der Landesklasse der Classic-Kegler traf der ESV Lok Cottbus II auf heimischer Anlage auf den Haidemühler SV 08. Der Gastgeber konnte sich letztendlich mit 6 : 2 (2994 : 2589) durchsetzen. Peter Kassal setzte sich zum Auftakt mit 2,5 : 1,5 (502 : 502) gegen René Tafelski durch. Sebstia Wisheit konnte sich mit 4 : 0 (496 : 445) gegen R. Behnisch behaupten, so dass die Cottbus mit einem 2 : 0 in den Mitteldurchgang gingen. Hier gab es ein 3 : 1 ( 524 : 496) von Olaf Zieschang gegen Mathias Herfort und ein Niederlage von 1 : 3 (494 : 517) von Mario Wittmann gegen D. Tafelski. Im Schlussdurchgang zog dann Bernd Laskowski mit 1 : 3 (504 : 507) gegen Manuel Gräfe den Kürzeren. Die Spielentscheidung fiel bereits auf der 1. Bahn der Paarung Andreas Schäfer 4 : 0 (474) gegen Detlef Voigtländer, als sich der Haidemühler verletzte und kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. In der Kreisliga gab es am Sonntag die gleiche Ansetzung als die 3. Mannschaft des ESV Lok auf die 2. des Haidemühler SV 08 traf. Auch hier gab es ein 6 : 2 (3045 : 2973) für die Hausherren. Den Auftakt machten Günter Schmidt, 4 : 0 (493 : 428) gegen Wolfgang Mrose, und Günter Kunze, 2 : 2 (475 : 484) gegen Ute Weiß Im Mitteldurchgang unterlag Dieter Härtelt mit 1 : 3 (491 : 536) gegen Jana Weiß. Mit einer ganz starken Leistung hielt Manfred Nakoinz die Gastgeber im Spiel. Er setze sich mit 2,5 : 1,5 (552 : 519) gegen Uwe Kutzer durch. Der Schlussdurchgang gehörte dann den Cottbusern. Jürgen Körnig behauptete sich mit 2 : 2 (507 : 491) gegen Gerd Weiß und Norbert Reimann blieb mit 2 : 2 (527 : 515) gegen Matthias Herfort erfolgreich. Mit einer ganz starken leistung konnte sich damit die 3. Mannschaft des ESV Lok über einen Heimerfolg freuen.

- sr -

 

(Ticker) *** 14.11.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

FC Schwedt 02     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Opitz F. (134 128 150 132) 544 1,5 : 1 2,5 545 Schuhr J. (134 133 142 136)
Pachmann F. (139 138 146 128) 551 2 : 1 2 560 Krause S. (148 130 142 140)
Zarling D. (178 129 138 137) 582 2 1 : 2 545 Krone D. (139 144 140 122)
Matthies J. (135 129 130 110) 504 1 : 1 3 545 Thron S. (133 131 154 127)
Leverenz M. (140 116 136 116) 508 1 : 1 3 563 Roick W. (133 146 156 128)
Rödl U. (125 130 127 120) 502 1 : 1 3 512 Hass D. (128 124 136 124)
Gesamt 3191 8,5 1 : 7 15,5 3270 Gesamt
Wichtige Punkte für Cottbuser Kegler

 In Schwedt trafen der FC 02 Schwedt und der ESV Lok Cottbus in der 2. Bundesliga aufeinander. Für beide Mannschaften war vor Spielbeginn angesichts der Tabellensituation klar, dass nur der Sieger in der Tabelle Anschluss halten kann und so gingen auch beide Vertretungen das Spiel an. Das Ergebnis lautete letztendlich 7 : 1 ( 3270 : 3191) für den ESV Lok Cottbus. Doch so deutlich wie das Ergebnis klingt war die Begegnung keineswegs. Vielmehr war Spannung von Anbeginn angesagt, wobei die Cottbuser des öfteren die entscheidenden Würfe spielen konnten. Das Spiel eröffneten Sebastian Krause gegen Frank Pachmann. Nachdem Sebastian Krause die erste Bahn gewinnen konnte setzte sich Frank Pachmann in den Durchgängen 2 und 3 durch, so dass er die letzte Bahn mit 3 Kegel Differenz gewinnen musste. Das gelang und es hieß am Ende 2 : 2 (560 : 551) und Mannschaftspunkt für Cottbus. Das andere Duell begann mit einem Unentschieden, wobei es Fabian Opitz mit dem letzten Wurf gegen Jürgen Schuhr verpasste den Satzpunkt für Schwedt zu sichern. Durchgang 2 ging dann an Jürgen Schuhr und den 3. Durchgang sicherte sich Fabian Opitz. Auch hier war klar, der Gewinner der letzten Bahn sichert sich den Mannschaftspunkt. Die Entscheidung fiel vor dem letzten Wurf, Jürgen Schuhr konnte noch einmal ins volle Bild spielen und sich mit 136 : 132 den Satzpunkt sowie mit 2 ,5 : 1,5 (545 : 544) den Mannschaftspunkt sichern. Der 2. Durchgang begann mit einem Paukenschlag. Dirk Zahrling begann für die Schwedter mit einer 178-er Bahn und konnte damit Dietmar Krone 39 Kegel abnehmen. Die nächsten beiden Bahnen sichert sich dann Dietmar Krone, aber in Durchgang 4 hatte dann Dirk Zahrling dasbessere Ende für sich und erspielte seiner Mannschaft mit 2 : 2 (582 : 545) den Punkt. Swen Thron musste im Mitteldurchgang gegen Jörg Matthies auch den 1. Satzpunkt abgeben. Dann verpasste es Jörg Matthies mit dem letzten Wurf durch eine 3 ins volle Bild sich den 2. Satzpunkt zu sichern und Swen Thron konnte die nächsten beide Durchgänge sicher gewinnen und sich mit 3 : 1 (545 : 504) den Mannschaftspunkt sichern. 3 : 1 vor dem Schlussdurchgang und 14 Kegel Vorsprungfür Cottbus. Wolfgang Roick unterlag auf der 1. Bahn gegen Marcel Leverenz aber Detlef Hass behauptete sich gegen Uwe Rödl. Der Vorsprung war auf 10 Kegel geschmolzen. Die Bahnen 2 und 3 konnte Wolfgang Roick dann mit 146 bzw 156 für sich entscheiden und sich deutlich absetzen. Auch Detlef Hass lag mit 2 : 1 gegen Uwe Rödl in Führung, so dass es für beide Spieler eigentlich nur noch hieß den Mannschaftspunkt abzusichern. Das gelang beiden, so dass sich Wolfgang Roick mit 3 : 1 (563 : 508) und Detlef Hass ebenfalls mit 3 : 1 (512 : 502) behaupteten und die Cottbuser Spieler und mitgereisten Fans den Erfolg bejubeln konnten. Der Dank der Cottbuser Spieler ging dann auch an die mitgereisten Fans, die dafür sorgten, dass die Schwedter Kegelhalle von Beginn an akustisch fest in Cottbuser Hand war. Für den ESV Lok geht es nun darum sofort den Fokus auf die nun folgenden 4 Heimspiele zu richten.

- sr -

Die Mannschaften zum Brandenburg - Derby  FC Schwedt 02 vs. ESV Lok Cottbus 

 

14.11.2015 - Verbandsliga Senioren *** (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     KV Lauchhammer 1
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Körnig J. (110 139 124 134) 507 2 : 1 2 517 Hildebrandt L. (121 139 124 133)
Häberling R. (125 136 132 126) 519 3,5 1 : 0,5 480 John M. (115 136 116 113)
Kassal P. (123 128 128 108) 487 1 : 1 3 554 Kurz G. (141 141 120 152)
Herrmann L. (129 129 132 139) 529 3 1 : 1 492 Starke W. (137 117 121 117)
Gesamt 2042 9,5 2 : 4 6,5 2043 Gesamt

 

14.11.2015 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     Haidemühler SV 08
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kassal P. (120 120 137 125) 502 2,5 1 : 1,5 502 Tafelski R. (113 134 137 118)
Wisheit S. (133 119 114 130) 496 4 1 : 0 445 Behnisch R. (109 108 110 118)
Zieschang O. (127 139 128 130) 524 3 1 : 1 496 Herford M. (121 116 126 133) 
Wittmann M. (133 125 120 116) 494 1 : 1 3 517 Tafelski D. (137 124 130 126)
Laskowski B. (142 124 119 119) 504 1 : 1 3 507 Gräfe M. (111 133 129 134)
Schäfer A. (129 112 118 115) 474 4 1 : 0 546 Voigtländer D. (122 - - - )
Gesamt 2994 15,5 6 : 2 8,5 2589 Gesamt

 

Auswärtserfolge für Cottbuser Kegler

In der Landesliga der Damen musste der ESV Lok Cottbus beim TSV 1878 Schlieben eine herbe Niederlage hinnehmen.

Mit 6 : 0 ( 2006 : 1867) konnten sich die Gastgeber deutlich behaupten. Cindy Meißner 1 : 3 (476 : 528) gegen Nadine Hönike und Birgit Meißner 1 : 3 (453 : 477) blieben im Startdurchgang chancenlos. Ebefalls mit 1 : 3 ( 462 : 513) unterlag Kathrin Birghan gegen Isabell Weinert. Etwas spannender machte es Petra Schmidt, die mit 2 : 2 (476 : 488) gegen Petra Schugk den Kürzeren zog. Damit steht der ESV Lok Cottbus nunmehr bei 4 : 4 Punkten in der Tabelle. Erfolgreicher verlief der Auftritt der 3. Mannschaft des ESV Lok in der Kreisliga beim SV Einheit Drebkau. Nach dem Endstand von 6 : 2 (2934 : 2920) konnten sich die Cottbuser über einen Auswärtserfolg freuen. Günter Kunze unterlag zum Auftakt 1 : 3 (473 : 502) gegen Manfred Legler und Günter Schmidt setzte sich mit 3 : 1 (488 : 475) gegen Edelgard Tischer durch. So ging es mit 1 : 1 in den Mitteldurchgang. Nach dem 3 : 1 (494 : 493) von Wolfgang Müller gegen Heiko Kruse und dem 3 : 1 (475 : 464) von Manfred Nakoinz gegen Ulrich Biela gingen die Cottbuser mit 3 : 1 in den Schlussdurchgang. Hier konnte sich Peter Kassal mit 3 : 1 (521 : 457) gegen Susen Röschel durchsetzten und Jürgen Körnig unterlag mit 0 : 4 (483 : 529) gegen Petra Biela. Durch 14 mehr gespielte Kegel konnten sich die Cottbuser 2 weitere Punkte sichern und so den Erfolg feiern. Ebenfalls mit 6 : 2 (2796 : 2679) konnte sich in der Kreisklasse die 4., Mannschaft des ESV Lok bei der 2. Mannschaft des TSV 1903 Groß Kölzig durchsetzen. Für die besten Ergebnisse auf Seiten der Cottbuser sorgten dabei Volkmar Kern mit 517, Christa Boesler mit 496, Wolfgang Heinrich mit 464 sowie Jürgen Kubatz mit 462 Kegeln.

- sr -

 

08.11.2015 - Landesliga Frauen  *** (4.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

TSV 1878 Schlieben     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Hönicke N. (139 137 130 122) 528 3 1 : 1 476 Meißner C. (117 99 128 132)
Schumacher P. (124 123 118 112) 477 3 1 : 1 453 Meißner B. (102 116 116 119)
Weinert I. (121 128 136 128) 513 3 1 : 1 462 Birghan K. (97 143 114 108)
Schugk P. (120 119 130 119) 488 2 1 : 2 476 Schmidt P- (112 122 119 123)
Gesamt 2006 11 6 : 0 5 1867 Gesamt

 

In Schlieben mussten sich die Frauen des ESV geschlagen geben. 

 

08.11.2015 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

TSV 1903 Groß Kölzig 2     0 : 2     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Fielitz V. (128 122 122 105) 477 3 1 : 1 436 Schmidt A.-Ch. (96 117 110 113)
Kutschke A. (109 112 121 106) 448 0 : 1 4 517 Kern V. (143 120 137 117)
Eberhard G. (108 106 93 104) 411 1 : 1 3 464 Heinrich W. (119 98 138 109)
Hoffmann M. (118 114 115 107) 454 3 1 : 1 421 Radigk A. (112 89 111 109)
Feldmann J. (121 114 109 125) 469 1 : 1 3 496 Boesler Ch. (107 129 128 132)
Richter H. (109 105 95 111) 420 1 : 1 3 462 Kubatz J.(122 114 120 106)
Gesamt 2679 9 2 : 6 15 2796 Gesamt

 

07.11.2015 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (5.Spieltag) + (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Einheit Drebkau     0 : 2     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Legler M. (130 137 125 110) 502 3 1 : 1 473 Kunze G. (120 116 117 120)
Tischer E. (121 127 111 116) 475 1 : 1 3 488 Schmidt G. (127 113 124 124)
Kruse H. (129 137 111 116) 493 1 : 1 3 494 Müller W. (131 127 115 121)
Biela U. (132 106 104 122) 464 1 : 1 3 475 Nakoinz M. (100 116 125 134)
Röschel S. (129 96 108 124) 457 1 : 1 3 521 Kassal P. (120 136 135 130)
Biela P. (140 148 118 123) 529 4 1 : 0 483 Körnig J. (135 132 111 105)
Gesamt 2920 11 2 : 6 13 2934 Gesamt

 

07.11.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 0     Spielfrei

 

Punktgewinn für Cottbuser Kegler

In der Landesklasse der Classic-Kegler weilte die 2. Mannschaft des ESV Lok Cottbus am Wochenende in Schipkau und traf dabei auf den dortigen KSV. Das Spiel begann für die Gäste aus Cottbus sehr verheißungsvoll. Karsten Zinn gewann sein Duell 2 : 2 ( 515 : 509) gegen Tobias Hoffman nach einer deutlichen Steigerung im 2. Abnschnitt und Lothar Herrmann setzte sich 3 : 1 (495 : 459) gegen Hultreich Baum durch. Auch der Mitteldurchgang wurde durch die Cottbuser dominiert. Bernd Laskowski, 2 : 2 ( 552 : 506) gegen Daniel Bischof und Andreas Schäfer, 3 : 1 (501 : 501) gegen Frank Franzeck, sorgten für eine 4 : 0 -Führung und ein Plus von 90 Kegeln. Gegen die Aufholjagd der Gastgeber im Schlussdurchgang fanden die Cottbus dann leider nicht mehr die geeigneten Mittel. Mario Wittmann unterlag mit 1 : 3 ( 480 : 512) gegen Uwe Herrmann und Olaf Zieschang musste sich mit 0 : 4 ( 477 : 552) Maik Pfündner beugen. Damit hatten die Gastgeber nicht nur die beiden Mannschaftspunkte erkämpft, sie konnten auch den Kegelrückstand in einen -vorsprung drehen und damit ein 4 : 4 (3039 : 3020) Unentschieden erreichen. Für die Cottbuser war an diesem Tag sicher mehr möglich aber auch mit einem Auswärtspunkt sollte die Mannschaft gut leben können. In der Landesliga der Damen bestritt der ESV Lok Cottbus sein erstes Heimspiel der Saison. Dazu reiste die 2. Mannschaft des ESV Lok Elsterwerda an die Spree. Nach einer spannenden Auseinandersertzung konnten sich die Spreestädter mit 4 : 2 ( 2007 : 1990) durchsetzen. Den Auftakt der Partie machten Petra Schmidt, die mit 1 : 3 (467 : 497) gegen Heidemarie Richter den Kürzeren zog und Birgit Meißner, die sich mit 3 : 1 (516 : 467) gegen Christina Weser durchsetzte. Auch im zweiten Durchgang wurden die Punkte friedlich geteilt. Kathrin Birghan unterlag mit 1 : 3 (485 : 511) gegen Bärbel Thiemig und Cindy Meißner erzielte den Bestwert des Tages und behauptete sich mit 2 : 2 (539 : 515) gegen Victoria Schneider. Aufgrund der 17 mehr erzielten Kegel konnte der ESV Lok die Punkte in Cottbus behalten.

- sr -

 

01.11.2015 - Landesliga Frauen  *** (3.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     ESV Lok Elsterwerda 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt P. (120 123 124 100) 467 1 : 1 3 497 Richter H. (117 128 144 108)
Meißner B. (147 121 129 119) 516 3 1 : 1 467 Weser Ch. (108 116 118 125)
Birghan K. (130 126 103 126) 485 1 : 1 3 511 Thiemig B. (132 127 136 116)
Meißner C. (147 114 156 122) 539 2 1 : 2 515 Schneider V. (124 115 134 142)
Gesamt 2007 7 4 : 2 9 1990 Gesamt

 

Eröffnung des Spieles ESV lok Cottbus vs. ESV Lok Elsterwerda 2 

 

31.10.2015 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Schipkau     1 : 1     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Hoffmann T. (139 135 117 118) 509 2 : 1 2 515 Zinn K. (113 112 152 138)
Baum H. (109 133 110 107) 459 1 : 1 3 495 Herrmann L. (113 129 134 119)
Bischof D. (109 148 117 132) 506 2 : 1 2 552 Laskowski B. (158 134 129 131)
 Franzeck F. (128 127 127 119) 501 1 : 1 3 501 Schäfer A. (135 131 113 122)
Herrmann U. (139 124 132 117) 512 3 1 : 1 480 Wittmann M. (144 118 103 115)
Pfündner M. (141 140 131 140) 552 4 1 : 0 477 Zieschang O. (111 130 122 114)
Gesamt 3039 13 4 : 4 11 3020 Gesamt

 

31.10.2015 - Verbandsliga Senioren *** (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Lauchhammer 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Titze F. (117 123 119 113) 472 4 1 : 0 435 Häberling R. (116 120 87 112)
Schemmel U. (94 133 120 132) 479 4 1 : 0 408 Zollweger U. (90 94 101 123)
Peters K. (125 117 114 130) 486 3 1 : 1 450 Kassal P. (114 100 122 114)
Lux S. (123 130 118 91) 462 2 0 : 1 2 465 Herrmann L. (121 114 126 104)
Gesamt 1899 13 5 : 1 3 1758 Gesamt

 

25.10.2015 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     SV Alemania Forst 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kubatz J. (130 122 123 120) 495 2 1 : 2 477 Köpke S. (112 118 124 123)
Schmidt A.-Ch. (116 121 104 116) 457 2 : 1 2 476 Redunz S. (132 116 100 128)
Kern V. (121 133 118 104) 476 3 1 : 1 442 Langer H. (112 111 99 120)
Heinrich W. (129 117 127 118) 491 0 : 1 4 523 Furchner W. (134 130 131 128)
Fürtig Ch. (121 137 110 113) 481 2 : 1 2 503 Feiertag Ch. (120 128 121 134)
Boesler Ch. (134 119 135 121) 509 3 1 : 1 475 Hoch E. (119 116 110 130)
Gesamt 2909 12 5 : 3 12 2896 Gesamt

 

Leitzkau behauptet sich gegen Cottbus

Für die Classic-Kegler des ESV Lok Cottbus galt esan diesem Wochenende Neuland zu betreten. Erstmals gastierte die Mannschaft beim TuS 1990 Leitzkau. Dabei gelang es den Gastgebern gleich im 1. Durchgang eine Vorentscheidung zu erreichen. Der an diesem Tag überragende Udo Volkland dominierte Karsten Zinn mit 3 : 1 (595 : 464) und auch Michael Dreßler setzte sich mit 2,5 : 1,5 (526 : 522) gegen Jürgen Schuhr durch, so dass die Gastgeber mit 2 : 0 und einem Vorsprung von 135 Kegel in die weiteren Duelle gehen konnten. Im 2. Durchgang sorgte dann Lothar Herrman nach einem 2 : 2 (516 : 511) gegen Patrick Germer für den ersten Cottbuser Mannschaftspunkt. Swen Thron unterlag 1 : 3 (508 : 553) gegen Tobias Grötzner, die Leitzkauer führten vor dem Schlussdurchgang mit 3 : 1. Dietmar Krone musste sich dann mit 1 : 3 (510 : 561) gegen René Geißler geschlagen geben. Detlef Hass sorgte abschließend für die Cottbuser Tagesbestleistung und setzte sich mit 3 : 1 (546 : 495) gegen Harald Schreiter durch. Mit 6 : 2 (3241 : 3066) konnten sich also die Gastgeber letzendlich durchsetzen. Nachdem nun ein Punktspielfreies Wochende auf alle Spieler wartet geht es für die Cottbuser mit einem Auswärtsspiel in Schwedt weiter.

In der Kreisliga konnte die 3. Mannschaft des ESV Lok auf eigener Anlage die ersten Punkte einfahren. Gegen die 2. Mannschaft des BSV Grün Weiß Friedrichshain stand zum Spielende ein 7 : 1 (3010 : 2961) im Spielprotokoll. Günter Schmidt musste eine Niederlage mit 1,5 : 2,5 (500 : 508) gegen Lukas Rosenberg hinnehmen, Günter Kunze behauptete sich dagegen mit 3 : 1 ( 484 : 462) gegen René Grohmann. Im Mitteldurchgang brachten Wolfgang Müller 2 : 2 (496 : 488) gegen Anja Mitrenga und Karl-Heinz Kunze 3 : 1 (503 : 474) gegen Annika Funke die Cottbuser mit 3 : 1 in Führung. Im Schlussdurchgang setzte sich dann Jürgen Körnig 3 : 1 (528 : 522) gegen Bernd Marko durch und Norbert Reimann kam zu einem kuriosen 2,5 : 1,5 (499 : 507) gegen Lars Kolsch.

- sr -

 

(Ticker) *** 24.10.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

TuS 1990 Leitzkau     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Volkland U. (143 166 143 143) 595 3 1 : 1 464 Zinn K. (96 112 112 144)
Dreßler M. (133 127 134 132) 526 2,5 1 : 1,5 522 Schuhr J. (125 139 126 132)
Germer P. (123 136 122 130) 511 2 : 1 2 516 Herrmann L. (120 139 136 121)
Grötzner T. (142 131 145 135) 553 3 1 : 1 508 Thron S. (128 132 133 115)
Geißler R. (139 153 131 138) 561 3 1 : 1 510 Krone D. (125 114 140 131)
Schreiter H. (137 118 109 131) 495 1 : 1 3 546 Hass D. (146 154 124 122)
Gesamt 3241 14,5 6 : 2 9,5 3066 Gesamt

 

Besichtigung der Bahn in Leitzkau, vor dem Wettkampf 

 

24.10.2015 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     BSV Grün Weiß Friedrichshain 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt Gü. (118 129 127 126) 500 1,5 : 1 2,5 508 Rosenberg L. (131 105 127 145)
Kunze G. (119 124 127 114) 484 3 1 : 1 462 Grohmann R. (130 105 116 111)
Müller W. (113 125 131 127) 496 2 1 : 2 488 Mitrenga A. (117 141 116 114)
Kunze K.-H. (126 131 117 129) 503 3 1 : 1 474 Funke A. (130 109 114 121)
Körnig J. (138 135 114 141) 528 3 1 : 1 522 Marko B. (132 123 150 117)
Reimann N. (125 128 132 114) 499 2,5 1 : 1,5 507 Kolsch L. (143 125 132 107)
Gesamt 3010 15 7 : 1 9 2961 Gesamt

 

18.10.2015 - Landesliga Frauen *** (1.Spieltag) 

Heim

TaP TaP

Gast

KC Rot Weiß 1902  Bad Liebenwerda     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Boege R. (131 120 116 113) 480 2 1 : 2 462 Schmidt P. (114 127 107 114)
Kastner M-L. (114 117 99 112) 442 1,5 : 1 2,5 482 Meißner B. (108 131 131 112)
Reichmann A. (125 125 127 115) 492 2 1 : 2 475 Meißner C. (136 123 93 123)
Buhl B. (108 123 113 121) 465 0 : 1 4 552 Birghan K. (132 133 148 139)
Gesamt 1879 5,5 2 : 4 10,5 1971 Gesamt

 

(Ticker) *** 17.10.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     SKV Rot Weiß Zerbst `99 II
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (127 126 136 137) 526 0,5 : 1 3,5 607 Herold R. (176 141 136 154)
Schuhr J. (143 141 141 128) 553 1 : 1 3 576 Heydrich S. (137 151 145 143 BR U23)
Krause S. (128 147 123 131) 529 1 : 1 3 569 Palmroth S. (134 142 135 158)
Laskowski B. (126 116 114 126) 482 0 : 1 4 549 Heckert S. (133 138 134 144)
Krone D. (137 135 127 139) 538 3 1 : 1 535 Herold M. (128 131 147 129)
Hass D. (131 126 152 120) 529 1 : 1 3 541 Stortz (148 138 116 139)
Gesamt 3157 6,5 1 : 7 17,5 3377 Gesamt (BR)

 

11.10.2015 - Landesliga Frauen *** (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Guben     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Poschau K. (117 121 147 138) 523 3 1 : 1 492 Meißner B. (128 117 124 123)
Wotta K. (126 122 114 150) 512 4 1 : 0 438 Schmidt P. (105 96 102 135)
Kappel G. (135 114 139 116) 504 3 1 : 1 484 Meißner C. (126 121 128 109)
Kiehm W. (125 134 139 133) 531 2 : 1 2 536 Birghan K. (135 129 125 147)
Gesamt 2070 12 5 : 1 4 1950 Gesamt

 

Wichtige Punkte für Cottbuser Lok

Vor dem ESV Lok Cottbus stand die Aufgabe im nunmehr 5. Saisonspiel endlich mal zu punkten, nachdem man vorher immer nur dicht dran war. Beim Schönebecker SV 1861 sollte nun endlich der Bock umgestoßen werden. Schlußendlich stand ein 5 : 3 (3191 : 3170) zu Gunsten der Lausitzer im Spielprotokoll. Dabei begann die Partie durchaus nicht nach den Vorstellungen der Cottbuser. Karsten Zinn musste sich 1 : 3 (519 : 585) Thomas Große beugen und Ulrich Meißner unterlag 2 : 2 (529 : 540) gegen Michael Hagemeyer. 0: 2 Rückstand und ein Minus von 77 Kegel. Im Mitteldurchgang unterlag Jürgen Schuhr 2 : 2 (505 : 502) gegen Thomas Stacke aber Dietmar Krone spielte souverän 3,5 : 0,5 (546 : 498) gegen Michael Kapp. Es stand 1 : 3 aber die Kegeldifferenz schrumpfte auf 32. Also war vor dem Schlussdurchgang noch alles möglich. Hier sorgte dann Wolfgang Roick bei 3 : 1 (565 : 525) gegen Guido Müller für den Cottbuser Tagesbestwert und auch der zweite Schönebecker Starter Matthias Jahnke zog mit 2 : 2 (517 : 530) den Kürzeren und der Jubel auf Cottbuser Seite war groß. Am kommenden Wochenende Wochenende steht gleich die nächste schwere Prüfung auf dem Plan wenn die 2. Mannschaft von Rot-Weiß Zerbst an der Spree gastiert. In der Landesliga der Damen bestritt der ESV Lok Cottbus das erste Saisonspiel. Dabei mussten sich die Cottbuser beim Namensvetter aus Guben mit 1 : 5 (1950 : 2070) geschlagen geben. Birgit Meißner unterlag 1 : 3 ( 492 : 523) gegen Kerstin Poschau. Mit 0 : 4 (438 : 512) unterlag Petra Schmidt gegen Katja Wotta. Mit 1 : 3 (484 : 504) zog Cindy Meißner den Kürzeren gegen Grit Kappel und Kathrin Birghan sorgte mit 2 : 2 (536 : 531) gegen Weike Kiehm für den Cottbuser Ehrenpunkt. In der Verbandsliga der Senioren konnte sich der ESV Lok Cottbus auf eigener Anlage mit 5 : 1 ( 2057 : 1982) gegen den TSV 1903 Groß Kölzig durchsetzen. Karl-Heinz Kunick 2 : 2 ( 504 : 497) gegen Harry Richter, Peter Kassal mit 3 : 1 (545 : 513) gegen Klaus Scholta und Lothar Herrmann 3 : 1 (534 : 458) gegen Harald Baltin sorgten für die Cottbuser Punkte. In der Kreisklasse musste die 4. Mannschaft des ESV Lok Cottbus auf eigener Anlage eine deutliche 1 : 7 (2856 : 2940) Niederlage gegen die 2. Mannschaft des SV Alemania Forst hinnehmen. Für die besten Leistungen auf Cottbuser Seite sorgten Jürgen Kubatz, trotz einer 1 : 3 (516 : 516) Niederlage gegen Horst Radunz und Christa Boesler, die ihr Duell 3 : 1 (515 : 477) gegen Yvonne Albrecht gewann.

- sr -

 

Die Frauen in mussten sich in Guben geschlagen geben    Dietmar Krone (l) und Wolfgang Roick (r) in Schönebeck   

 

(Ticker) *** 10.10.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

Schönebecker SV 1861     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Große T. (125 161 165 134) 585 3 1 : 1 519 Zinn K. (114 116 144 145)
Hagemeyer M. (149 141 133 117) 540 2 1 : 2 529 Meißner U. (133 143 120 133)
Kapp M. (114 121 125 138) 498 0,5 : 1 3,5 546 Krone D. (137 139 132 138)
Stacke T. (120 118 131 136) 505 2 1 : 2 502 Schuhr J. (126 129 126 121)
Janke M. (127 123 121 146) 517 2 : 1 2 530 Hass D. (150 129 120 131)
Müller G. (133 127 129 136) 525 1 : 1 3 565 Roick W. (132 146 147 140)
Gesamt 3170 10,5 3 : 5 13,5 3191 Gesamt

 

10.10.2015 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     0 : 2     SV Alemania Forst 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kubatz J. (122 146 123 125) 516 1 : 1 3 516 Radunz H. (129 1133 137 137)
Kern V. (112 99 109 123) 443 1 : 1 3 490 Fuchs H. (125 122 124 119)
Heinrich W. (107 111 119 132) 469 2 : 1 2 490 Schulz R. (139 102 125 124)
Schuster R. (103 109 100 127) 439 1 : 1 3 502 Schimpitz R. (135 132 112 123)
Fürtig Ch. (117 107 121 129) 474 1 : 1 3 465 Schulz B. (122 114 124 105)
Boesler Ch. (110 120 144 141) 515 3 1 : 1 477 Albrecht Y. (125 117 114 121)
Gesamt 2856 9 1 : 7 15 2940 Gesamt

 

10.10.2015 - Verbandsliga Senioren *** (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     TSV 1903 Groß Kölzig
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (126 120 119 109) 474 0 : 1 4 514 Zarnisch H. (127 130 133 124)
Kunick K.-H. (125 116 140 123) 504 2 1 : 2 497 Richter H. (139 101 131 126)
Kassal P. (141 133 140 131) 545 3 1 : 1 513 Scholta K. (117 138 130 128)
Herrmann L. (121 136 131 146) 534 3 1 : 1 458 Baltin H. (122 107 104 125)
Gesamt 2057 8 5 : 1 8 1982 Gesamt

 

(Ticker) *** 03.10.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SpG Semper/AdW Berlin     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Würbach M. (147 150 145 133) 575 4 1 : 0 450 Albert P. (99 127 112 112)
Frömming L. (132 134 139 141) 546 4 1 : 0 492 Schuhr J. (115 126 128 123)
Bräuer S. (140 135 130 134) 539 0 : 1 4 583 Roick W. (160 149 137 137) 
Prill T. (111 137 141 120) 509 1 : 1 3 508 Meißner U. (131 108 148 121)
Grundmann N. (133 132 105 143) 513 3 1 : 1 502 Krone D. (126 131 115 130)
Richter O. (124 119 136 128) 507 2 1 : 2 497 Hass D. (129 117 139 112)
Gesamt 3189 14 6 : 2 10 3032 Gesamt

 

Lok lässt Punkte in Berlin

Das Gastspiel des ESV Lok Cottbus bei der SpG Semper/AdW Berlin endete mit einer 2 : 6 (3032 : 3189) Niederlage für die Lausitzer, die damit weiter auf den ersten Erfolg warten. Auf den sehr diffizil zu bespielenden Bahnen war faktisch bereits im Startdurchgang die Entscheidung zu Gunsten der Berliner gefallen. Peter Albert 0 : 4 (450 : 575) und Jürgen Schuhr 0 : 4 (492 : 546) gegen Lutz Frömming blieben ohne Chance. Bei 179 Kegel Differenz war klar, dass die gastrgeber wohl das bessere Mannschaftsergebnis spielen würden und sich demzufolge auch diese beiden Punkte sichern. Kaum einer hätte gedacht, dass die Partie aber noch einmal richtig spannend wird. Im Mitteldurchgang spielte Wolfgang Roick dann groß auf und setzte sich mit 4 : 0 (583 : 539) gegen Sascha Bräuer durch. Auch Ulrich Meißner konnte den Mannschaftspunkt für die Cottbuser erspielen. Er setzte sich mit 3 : 1 (508 : 509) gegfen Thomas Prill durch. Plötzlich war für die Cottbuser ein 4 : 4 in Reichweite. Im Schlussdurchgang spitzte sich dann alles auf die letzte Bahn zu. Es stand fest, gewinnen die Cottbuser diese Bahn endet das Spiel unentschieden. Aber in beiden Duellen konnten sich dann doch die Gastgeber behaupten. Dietmar Krone unterlag 1 : 3 (502 : 513) gegen Nico Grundmann und Olaf Richter holte mit einem 2 : 2 (507 : 497) den letzten Punkt für die Berliner. Nun heisst es für die Cottbuser am kommenden Wochenende in Schönebeck sich zu steigern und zu versuchen die ersten Punkte einzufahren.

- sr -

 

       

links: Classic - Kegelbahn - Völkerfreundschaft in Berlin, rechts: Wolfgang Roick als Tagesbester mit 583 Kegel

 

03.10.2015 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Blau-Weiß 07 Spremberg     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Wochatz G. (114 122 132 144) 512 4 1 : 0 369 Kunze K.-H. (95 92 97 85)
Traubacg R. (137 128 124 127) 516 3 1 : 1 470 Kunze G. (104 121 117 128)
Pölzl I./Noack R. (119 124 99 109) 451 3 1 : 1 439 Körnig J. (99 122 117 101)
Kroker P. (122 118 120 132) 492 3 1 : 1 463 Nakoinz M. (101 141 111 110)
Gödel J. (116 118 119 136) 489 4 1 : 0 397 Reimann N. (104 96 101 96)
Meißner P. (122 108 102 125) 457 2 1 : 2 455 Müller W. (129 103 113 110)
Gesamt 2917 19 8 : 0 5 2593 Gesamt

 

27.09.2015 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     0 : 2     KV Spreenhagen
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Albert P. (134 127 131 125) 517 2 1 : 2 506 Köhler U. (135 139 116 116)
Schäfer A. (123 139 143 130) 535 3 1 : 1 473 Haese D. (125 116 107 125)
Zieschang O. (121 125 119 130) 495 1 : 1 3 523 Hammer P. (136 123 125 139)
Milling F./Laskowski B. (105 140 130 131) 506 3 1 : 1 469 Geisler T. (117 116 118 118)
Wittmann M. (142 136 133 133) 544 1,5 : 1 2,5 550 Becker M. (132 146 139 133)
Wisheit S. (116 123 106 122) 467 0 : 1 4 546 Zilgitt J. (144 143 119 140)
Gesamt 3064 10,5 3 : 5 13,5 3067 Gesamt

 

(Ticker) *** 26.09.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer  *** (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     SV Senftenberg
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (121 131 124 124) 500 1 : 1 3 540 Ungermann B.-L. (143 136 123 138)
Schuhr J. (126 134 135 148) 543 2,5 1 : 1,5 533 Seiffert S. (147 128 135 123)
Laskowski B. (130 120 109 126) 485 1 : 1 3 570 Peßolat M. (128 159 154 129)
Roick W. (149 143 146 136) 574 4 1 : 0 525 Lehmann J.(129 131 139 126)
Krone D. (122 142 129 135) 528 4 1 : 0 508 Schuppan A. (119 132 128 129)
Hass D. (133 128 153 119) 533 1 : 1 3 547 Kretzschmar S. (141 146 131 129)
Gesamt 3163 13,5 3 : 5 10,5 3223 Gesamt

 

Heimniederlage für Cottbus

Im ersten von 8 anstehenden Brandenburg-Derbys in der 2. Bundesliga Staffel Nord-Ost zog der ESV Lok Cottbus auf eigener Anlage mit 3 : 5 (3163 : 3223) gegen den SV Senftenberg den Kürzeren. Im Startdurchgang erwischten die Gäste aus Senftenberg den besseren Start und konnten die este Bahn gleich deutlich für sich entscheiden. So lief Uli Meißner gegen Ben Ungermann ständig einem Rückstand hinterher und musste sich mit 1 : 3 (500 : 540) geschlagen geben. Nach der verschlafenen ersten Bahn konnte sich Jürgen Schuhr letztendlich dank eines starken Schlussspurtes gegen Sven Seiffert doch noch mit 2,5 : 1,5 (543 : 533) behaupten und de Mannschaftspunkt zum zwischenzeitlichen 1 : 1 sichern. Im Mittelduchgang bekam Bernd Laskowski mit dem Tagesbesten bei den Gästen ; Mario Peßolat, deutliche Probleme und musste sich mit 1 : 3 (485 : 570) geschlagen geben. Dagegen konnte sich Wolfgang Roick mit der Tagesbestleistung deutlich mit 4 : 0 (574 : 525) durchsetzen und zum 2 : 2 ausgleichen aber die Senftenberger hatten mit einem Vorsprung von 66 Kegeln schon einen Schritt in Richtung 2 weiterer Mannschaftspunkte gemacht. So ging es im Schlussdurchgang in erster Linie darum mit 2 Mannschaftpunkten das Unentschieden zu retten. Dietmar Krone konnte gegen Alexander Schuppan mit 4 : 0 (528 : 508) den Mannschaftspunkt für die Cottbuser sichern. Aber in der anderen Partie behielt Steffen Kretzschmar für die Senftenrger die Nerven und obwohl er vor der letzten Bahn nur noch mit 4 Kegel in Führung lag konnte er sich mit 3 : 1 (547 : 533) behaupten und den Erfolg für den SV Senftenberg absichern. Im Rahmen der Partie konnte auf Seiten des ESV Lok Cottbus Wolfgang Roick für sein 100. Bundesligaspiel durch den Abteilungsleiter Kegeln, Gerald Schmidt, geehrt werden. Mit dem Tagesbestwert von 574 Kegeln konnte er an diesem Tag auch seine sehr gute Form unter Beweis stellen.

- sr -

 

     

Wolfgang Roick wurde für den 100. Bundesligaeinsatz gewürdigt.

 

26.09.2015 - Verbandsliga Senioren *** (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SV Hertha Finsterwalde
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (136 139 126 127) 528 4 1 : 0 473 Neitsch R. (124 130 117 102)
Kunick K.-H. (136 146 129 129) 540 4 1 : 0 485 Kaltenbach G. (120 130 113 122)
Kassal P. (125 148 130 121) 524 4 1 : 0 455 Waschull W. (122 112 109 112)
Herrmann L. (116 149 128 116) 509 4 1 : 0 398 Hohmann K. (103 92 95 108)
Gesamt 2101 16 6 : 0 0 1811 Gesamt

 

Die Senioren von Cottbus und Finsterwalde beim Spielabschluss

 

26.09.2015 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer *** (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Borussia 55 Welzow     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Heinrich N. 496 4 1 : 0 382 Jatzlauk M.
Sündermann I. 426 1 : 1 3 444 Kern V.
Schmidt J. 458 2 : 1 2 469 Heinrich W.
Tschendel L. 448 2 1 : 2 410 Schuster R.
Reinecke M. 495 2 1 : 2 473 Fürtig Ch.
Schneider G. 527 4 1 : 0 453 Boesler Ch.
Gesamt 2850 15 6 : 2 9 2631 Gesamt

 

(Ticker) *** 19.09.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer  *** (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     SV Geiseltal Mücheln
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Roick W. (148 142 134 131) 555 2 1 : 2 541 Fritsche A. (123 147 141 130)
Schuhr J. (129 118 159 129) 535 1 : 1 3 575 Pietsch F. (148 133 143 151)
Krone D. (143 130 126 133) 532 2 : 1 2 547 Kühn A. (125 141 152 129)
Albert P. (141 159 135 131) 566 2 1 : 2 510 Weber A./ Erdmann F.(118 123 137 132)
Meißner U./Zinn K. (112 145 128 134) 519 0 : 1 4 609 Tränkler S. (158 159 133 159)
Hass D. (134 147 132 142) 555 2 1 : 2 540 Schmidt M. (127 126 142 145)
Gesamt 3263 9 3 : 5 15 3322 Gesamt

 

Favoritensieg in Cottbus

Mit dem SV Geiseltal Mücheln war der klare Favorit beim Punktspiel in der 2. Bundesliga beim ESV Lok Cottbus gegeben. Die Gäste setzten sich am Ende auch mit 5 : 3 (3322 : 3262) durch, hatte aber dafür doch zu kämpfen. Im Starterpaar spielten diesmal Wolfgang Roick, der sich gegen Andreas Fritsche nach einem 2 : 2 (555 : 541) mit dem letzten Wurf den Mannschaftspunkte sicherte und Jürgen Schuhr, der mit 1 : 3 (535 : 575) gegen Frank Pietsch chancenlos blieb. Im Mitteldurchgang traten an für den ESV Lok Dietmar Krone, der sich nach einem 2 : 2 (532 : 547) Andreas Kühn geschlagen geben musste und Peter Albert, der sich nach einem 2 : 2 (566 : 510) gegen Alexander Weber/Florian Erdmann durchsetzte. Somit stand es vor dem Finaldurchgang 2 : 2 und der ESV Lok hatte das um 15 Kegel bessere Gesamtergebnis. Mit einem 2 : 2 (555 : 540) gegen Matthias Schmidt sicherten sich die Cottbuser den 3. Mannschaftspunkt. Aber die Gäste hatten noch ein As im Ärmel. Einmal mehr machte Sven Tränkler den Unterschied. Ulrich Meißner/Karsten Zinn musten sich mit 0 : 4 (519 : 609) geschlagen geben. Damit erzielte Sven Tränkler nicht nur einen neuen Bahnrekord, er sicherte seiner Mannschaft auch das bessere Gesamtergebnis und damit weitere 2 Mannschaftspunkte zum 5 : 3 Endstand. Die beiderseits gezeigten guten Leistungen kommen auch darin zum Ausdruck, dass der SV Geiseltal Mücheln mit 3322 einen neuen Mannschaftsbahnrekord markieren konnte und auch der ESV Lok Cottbus mit 3262 ebenfalls über der alten Bestmarke von 3230 blieb. Ein Ergebnis, welches den Lausitzern für die kommenden Aufgaben Mut machen sollte, schließlich folgt bereits am kommenden Samstag das nächste Heimspiel.

- sr -

 

13.09.2015 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     0 : 2     ESV Lok Guben 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kunze K.-H. (127 133 120 121) 501 2 1 : 2 494 Witt B. (126 122 121 125)
Kunze G. (129 122 101 116) 468 2 : 1 2 476 Buder K./Schmidt W. (128 110 119 119)
Müller W./Häberling R. (100 117 119 119) 455 0 : 1 4 513 Wotta R. (118 127 140 128)
Härtelt D. (125 112 140 104) 482 1 : 1 3 495 Schulze F. (129 113 112 141)
Schmidt Gü. (122 155 139 118) 534 2 1 : 2 478 Heinig K.-P. (124 115 110 129)
Schmidt A.-Ch. (124 115 122 144) 505 1,5 : 1 2,5 492 Matthes Ch. (126 118 122 126)
Gesamt 2945 8,5 2 : 6 15,5 2948 Gesamt

 

(Ticker) *** 12.09.2015 - 2. Bundesliga Nord/Ost 120 Wurf  Männer *** (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Grün Weiß Langendorf     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Klein M. (123 144 141 137) 545 2 1 : 2 543 Meißner U. (129 147 135 132)
Meyer S. (148 151 141 139) 579 3 1 : 1 540 Schuhr J. (131 124 135 150)
Wittow J. (136 143 132 140) 551 3 1 : 1 524 Roick W. (139 130 117 138)
Speck Ch. (145 133 139 132) 549 1 : 1 3 543 Laskowski B. (123 135 143 142)
Schmidt Ch. (159 135 140 149) 583 3 1 : 1 545 Krone D. (148 136 126 135)
Sitter S. (153 162 144 137) 596 2 1 : 2 537 Hass D. (128 123 148 138)
Gesamt 3403 14 7 : 1 10 3232 Gesamt

 

Auftaktniederlage für ESV-Kegler

Das Auftaktspiel in der 2. Bundesliga der Classic-Kegler endete für den ESV Lok Cottbus mit einer 1 : 7 (3232 : 3403) - Niederlage beim SV Grün-Weiß Langendorf. Trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung von Seiten der Cottbuser konnten sich die Anhaltiner auf ihrer schmucken Anlage letztendlich deutlich behaupten Äußerst spannend begann es gleich im 1. Durchgang Ulrich Meißner unterlag denkbar knapp nach einem 2 : 2 (543 : 545) gegen Marco Klein, der erst durch eine Neun beim letzten Wurf das bessere Gesamtergebnis für sich verbuchen konnte. Jürgen Schuhr zog dagegen mit 1 : 3 (540 : 579) gegen Sven Meyer den Kürzeren, so dass die Gastgeber mit 2 : 0 in Führung gingen. Im Mitteldurch unterlag Wolfgang Roick mit 1 : 3 (524 : 551) gegen Jens Wittow. Ein besseres Ende dagegen gab es für Bernd Laskowski, der sich mit 3 : 1 (543 : 549) trotz des schlechteren Gesamtergebnisses gegen Christian Speck durchsetzte. Somit stand es 3 : 1 für Langendorf. Der Schlussdurchgang der Gastgeber ließ dann aber recht schnell keine Zweifel daran, dass sie die Mannschaftspunkte holen wollten. So unterlag Dietmar Krone mit 1 : 3 (545 : 583) gegen Christoph Schmidt und Detlef Hass musste sich 2 : 2 (537 : 596) Sebastian Sitter geschlagen geben. In der Kreisliga musste die 2. Mannschaft des ESV Lok eine äußerst knappe Heimniederlage mit 2 : 6 gegen die 2. Mannschaft des ESV Lok Guben hinnehmen. Vier mehr gespielte Kegel für die Cottbus hätten zum Unentschieden gereicht. Die Punkte für die Cottbuser erzielten Karl-Heinz Kunze nach eine 2 : 2 (501 : 494) gegen Burkhard Witt und Günter Schmit nach einem 2 : 2 (534 : 478) gegen Klaus-Peter Heinig. Sehr gute 505 Kegel erzielte Anne Christin Schmidt, die sich damit aber 1,5 : 2,5 Christian Matthes (492) geschlagen geben musste.

- sr -

 

Der Startdurchgang in Langendorf

 

12.09.2015 - Verbandsliga Senioren *** (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

FSV Lübben     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Strauhs D. (132 119 121 115) 487 4 1 : 0 385 Zollweger U./Häberling R. (105 102 95 83)
Rießland H. (117 116 114 127) 474 4 1 : 0 453 Kunick K.-H. (103 115 112 123)
Aust U. (121 141 130 136) 528 3 1 : 1 473 Kassal P. (134 114 116 109)
Rechenberger L. (112 114 144 106) 476 2 1 : 2 459 Herrmann L. 125 108 110 116)
Gesamt 1965 13 6 : 0 3 1770 Gesamt

 

06.09.2015 - Kreisliga Spree- Neiße Männer *** (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

BSV KW Jänschwalde 94     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Volkmer G. (129 119 134 136) 518 3 1 : 1 443 Reimann N. (141 91 106 105)
Wiemann A. (122 125 136 133) 516 2 1 : 2 513 Kunze G. (131 119 129 134)
Schentke F. (132 134 135 117) 518 2,5 1 : 1,5 503 Müller W. (132 121 123 127)
Naumann R. (122 114 122 129) 487 3 1 : 1 479 Härtel D. (118 107 138 116)
Schulz J. (117 120 126 125) 488 1 : 1 3 493 Körnig J. (121 128 115 129)
Richter K.-H. (147 124 130 133) 534 3 1 : 1 495 Schmidt Gü. (125 110 126 134)
Gesamt 3061 14,5 7 : 1 9,5 2926 Gesamt

 

06.09.2015 - Landesklasse Männer Staffel 1 *** (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Senftenberg 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Ungermann B. (135 141 154 138) 568 4 1 : 0 487 Zinn K. (118 122 124 123)
Lieschke I. (135 130 120 160) 545 3 1 : 1 487 Albert P. (118 107 127 135)
Bruhn J. (137 123 118 130) 506 2 1 : 2 497 Wittmann M. (110 125 144 118)
Wacker J. / Kloß A. (108 122 111 128) 469 1,5 : 1 2,5 500 Milling F. (133 122 130 115)
Kunkel S. (122 117 118 135) 492 1 : 1 3 525 Laskowski B. (137 135 124 129)
Neumann O. (140 129 121 120) 510 1 : 1 3 492 Schäfer A. (109 136 125 122)
Gesamt 3092 12,5 5 : 3 11,5 2988 Gesamt

 

 
Impressum
Datenschutz
Nachrichten, Hinweise an: webmaster@esv-lok-cottbus.de
letzte Aktualisierung am: 07.07.19