S p i e l b e t r i e b   i n   d e r   S a i s o n   2 0 1 6 / 1 7

 

Verbandsliga Männer

Übersicht Spielserie 2016-17

 

 

02.04.2017 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (14.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3      1 : 1     TSV 1903 Groß Kölzig
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kunick K.-H. (123 135 131 117) 506 3 1 : 1 504 Wiesenberg B. (136 128 124 116)
Reimann N. (121 129 134 126) 510 1 : 1 3 504 Scholta K. (134 132 111 127)
Schmidt G. (122 155 118 135) 530 3 1 : 1 477 Baltin H. (138 110 110 119)
Nakoinz M. (1116 129 137 135) 517 2 : 1 2 532 Müller S. (135 146 130 121)
Körnig J. (123 133 125 120) 501 1 : 1 3 501 Zuschke E. (124 127 127 123)
Kunze G. (130 113 122 123) 488 1 : 1 3 526 Scholta O. (157 124 110 135)
Gesamt 3052 11 4 : 4 13 3044 Gesamt

 

01.04.2017 - Verbandsliga Männer (18.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     KV Gut Holz 1974 Wriezen
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (137 131 130 139) 537 4 1 : 0 486 Siebert T. (120 130 126 110)
Schuhr J. (133 128 119 120) 500 2 : 1 2 513 Schäfer J. (137 120 139 117)
Hass D. (128 146 142 131) 547 3,5 1 : 0,5 491 Topka L. (116 130 114 131)
Laskowski B. (142 142 120 136) 540 2 1 : 2 528 Möller F. (148 127 122 131)
Roick W. (131 125 146 135) 537 2 1 : 2 513 Winter B. (135 126 123 129)
Krone D. (135 124 133 143) 535 1 : 1 3 557 Morcinietz N. (148 133 146 130)
Gesamt 3182 19 6 : 2 5 3039 Gesamt

Gruppenfoto vom Vizemeister, ESV Lok Cottbus und Gäste vom KV Gut Holz 1974 Wriezen.

Heimerfolg zum Saisonabschluss

Am letzten Spieltag der Verbandsligasaison hatte der ESV Lok Cottbus noch einmal Heimrecht und empfing den KV Gut Holz Wriezen. Für die Cottbuser stand die Zielstellung als einziges Team der Liga zu Hause verlustpunktfrei zu bleiben. Mit einem 6 : 2 (3196 : 3088) Erfolg konnte dieses Vorhaben auch umgesetzt werden. Dabei begann es ganz schön holprig. Jürgen Schuhr fand keine Einstellung zur Bahn und musste nach einem 2 : 2 (500 : 513) den Mannschaftspunkt Jens Schäfer überlassen. Besser lief es da bei Ulrich Meißner, der sich 4 : 0 (537 : 486) gegen Thomas Siebert durchsetzen konnte. Der Mitteldurchgang konnte dann beide Mannschaftspunkte sichern. Detlef Hass behauptete sich mit der Tagesbestleistung 3,5 : 0,5 (547 : 491) und Lucas Topka und Bernd Laskowski entschied nach hartem Kampf das Duell gegen Frank Möller mit 2 : 2 (540: 528) für sich. Im Schlussdurchgang konnte sich Wolfgang Roick 2 : 2 (537 : 513) gegen Burkhard Winter durchsetzen. Der letzte Mannschaftspunkt ging dann an die Gäste, nachdem Dietmar Krone 1 : 3 (535 : 557) gegen Nico Morcinietz den Kürzeren zog. Damit beendeten die Cottbuser die Saison mit 28 : 8 Punkten auf Tabellenplatz 2 und konnten nach Spielende die Silbermedaillen in Empfang nehmen.

Mit einem 4 : 4 (3052 : 3044) gegen den TSV 1903 Groß Kölzig verabschiedete sich die 3. Mannschaft des ESV Lok aus der Kreisligasaison. Karl-Heinz Kunick knnte sich mit 3 : 1 (506 : 504) gegen Bernd Wiesenberg behaupten und Norbert Reimann unterlag Klaus Scholta mit 1 : 3 (510 : 504). Auch der 2. Durchgang endete unentschieden. Günter Schmidt gewann 3 : 1 (530 : 477) gegen Harald Baltin wogegen Manfred Nakoinz 2 : 2 (517 : 532) Steffen Müller unterlag. Der Schlussdurchgang ging dann an die Gäste. Jürgen Körnig unterlag 1 : 3 (501 : 501) Erik Zuschke und Günter Kunze musste sich 1 : 3 (488 : 526) Oliver Scholta beugen. Mit einer deftigen Niederlage endete die Saison in der Kreisklasse für die 4. Mannschaft des ESV Lok beim KSV Borussia 55 Welzow. Mit 7 : 1 (2874 : 2523) setzten sich die Gastgeber durch. Für den Cottbuser Mannschaftspunkt sorgte Christin Radigk nach einem 2 : 2 (465 : 434) gegen Peer Schober. Für das beste Kgelergebnis auf Seiten der Cottbuser sorgte Christa Boesler mit 473. Bei den Gastgebern überzeugten Philipp Nakonz mit 526 und Jay Schmidt mit 500 Kegeln

-sr-

 

01.04.2017 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (14.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Borussia 55 Welzow     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt J. (126 116 107 114) 463 4 1 : 0 396 Jatzlauk M. (104 98 86 108)
Schober P. (116 103 88 127) 434 2 : 1 2 465 Radigk C. (107 127 136 95)
Sündermann I. (128 115 119 104) 466 4 1 : 0 357 Schuster R. (77 82 96 102)
Nakonz P. (136 134 113 143) 526 4 1 : 0 418 Heinrich W. (95 121 109 93)
Schneider G. (123 117 113 132) 485 4 1 : 0 0 414 Häberling R. (106 90 105 113)
Schmidt J. (136 112 126 126) 500 2 1 : 2 473 Boesler C. (114 118 129 112)
Gesamt 2874 20 7 : 1 4 2523 Gesamt

 

26.03.2017 - Landesliga Frauen (14.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     KV Lauchhammer
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Meißner B. (126 144 108 120) 498 1 : 1 3 526 Kosmalla D. (138 133 119 136)
Schmidt P. (113 112 110 133) 468 1 : 1 3 487 Hübner L. (133 118 118 118)
Birghan K. (126 144 126 141) 537 4 1 : 0 473 Waghals J. (108 128 120 117)
Meißner C. (128 123 134 139)  524 3 1 : 2 492 Greese A. (116 130 113 133)
Gesamt 2027 9 4 : 2 7 1978 Gesamt

 

Das Spiel Cottbus vs. Lauchhammer entschieden die Gastgeber für sich.  

 

25.03.2017 - Verbandsliga Männer (17.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

FC Schwedt 02     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Pachmann F. (126 124 142 136) 528 1 : 1 3 554 Roick W. (135 135 149 135)
Rödl U. (118 121 143 135) 517 2 : 1 2 547 Schuhr J. (146 135 137 129)
Zarling D. (125 141 141 135) 542 3 1 : 1 496 Albert P. (139 127 111 119)
Leverenz M. (154 136 133 141) 564 2 1 : 0,5 527 Meißner U. (135 133 133 126)
Matthies J. (131 152 132 124) 539 2 1 : 1 508 Krone D. (129 129 135 115)
Schulz T. (144 142 122 141) 549 3 1 : 1 536 Hass D. (130 127 150 129)
Gesamt 3239 15,5 6 : 2 8,5 3168 Gesamt

Die Cottbuser Anfangsstarter konnten sich gegen die Gastgeber noch durchsetzen.

 

25.03.2017 - Landesklasse Männer Staffel 1 (14.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     SV Senftenberg 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Wittmann M. 499 1 : 1 3 530 Bruhn J.
Laskowski B. 528 2,5 1 : 1,5 487 Amende F.-X.
Fürtig C. 501 2 0,5 : 0,5 2 501 Wacker J.
Schäfer A. 507 4 1 : 0 481 Gröger/Ußling
Wisheit S. 498 2 1 : 2 479 Köppen A.
Herrmann L. 557 2 1 : 2 531 Voigt R.
Gesamt 3019 13,0 6,5 : 1,5 10,5 2982 Gesamt

 

25.03.2017 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     0 : 2     TSV 1903 Groß Kölzig 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (129 133 106 120) 488 1 : 1 3 482 Nitsche N. (130 104 127 121)
Radigk C. (110 139 121 129) 499 2 1 : 2 489 Richter H. (125 114 131 119)
Schmidt G. (111 139 93 117) 460 2 : 1 2 480 Hoffmann M. (125 125 117 113)
Heinrich W. (115 112 132 127) 486 1 : 1 3 474 Feldmann J. (122 118 105 129)
Schuster R. (109 110 116 102) 437 0 : 1 4 512 Baltin H. (120 128 124 140)
Boesler C. (115 129 131 134) 509 3 1 : 1 482 Kutschke (113 119 137 113)
Gesamt 2879 9 2 : 6 15 2919 Gesamt

 

18.03.2017 - Verbandsliga Männer (16.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

Hohenbockaer SV "grün-gelb" 1903     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Portratz C. (116 140 140 120) 516 2 1 : 2 508 Schuhr J. (123 127 135 123)
Mulka P. (150 110 142 96) 498 2 : 1 2 505 Meißner U. (134 120 117 134)
Grafe M. (130 145 130 137) 542 2 1 : 2 521 Laskowski B. (131 128 121 141)
Paßora F. (119 125 149 136) 529 2 1 : 2 522 Krone D. (136 121 127 138)
Lindow T. (135 154 124 142) 555 2 1 : 2 501 Albert P. (146 96 127 132)
Wukasch D. (141 135 124 140) 540 3 1 : 1 546 Roick W. (135 124 161 126)
Gesamt 3180 13 7 : 1 11 3103 Gesamt

Auf der Kegelanlage des Hohenbockaer SV "grün-gelb" 1903 hatte Cottbus diesmal wenig Fortune

Dämpfer für Cottbuser Lok

Wenn auch das Endergebnis sehr deutlich klingt, so ging es beim 7 : 1 (3180 : 3103) Erfolg des Hohenbockaer SV grün-gelb 1903 gegen den ESV Lok Cottbus doch sehr spannend zu. Bei 5 Duellen, die 2:2 nach Satzpunkten endeten hatten die Gastgeber gleich 4 mal das bessere Ende für sich und konnten sich die Mannschaftspunkte sichern. Damit mussten die Cottbuser die dritte Saisonniederlage hinnehmen. Im Startdurchgang unterlag Jürgen Schuhr 2 : 2 (508 : 516) gegen Clemens Potratz. Dagegen konnte sich Ulrich Meißner mit einem 2 : 2 (505 : 498) gegen Philipp Mulka behaupten. Das 1 : 1 nach Mannschaftspunkten bei nur 1 Kegel Differenz ließ weiter alles offen. Im Mitteldurchgang gingen dann beide Mannschaftspunkte an die Gastgeber. Bernd Laskowski unterlag nach einem 2 : 2 (521 : 542) Martin Grafe und Dietmar Krone musste sich mit 2 : 2 (522 : 529) Fabian Paßora beugen. Auch der Schlussdurchgang blieb ohne Mannschaftspunkte. Peter Albert spielte 2 : 2 (501 : 555) gegen Thomas Lindow und Wolfgang Roickunterlag trotz besserem Ergebnis 1 : 3 (546 : 540) gegen Denny Wukasch. Unter dem Strich ein verdienter Erfolg für die Truppe aus der Buckschen Schweiz das es den Cottbuser nicht gelang die gebotenen Chancen zu nutzen. Der ESV Lok Cottbus bleibt an der Tabellenspitze jedoch ist mit der SG Zechin der ärgste Verfolger bis auf 1 Punkt herangerückt womit gewährleistet ist, dass die letzten beide Spieltage noch spannend werden.

- sr-

 

05.03.2017 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (12.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Alemania Forst 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Radunz H. (136 136 129 121) 522 4 1 : 0 406 Jatzlauk M. (107 85 110 104)
Schulz R. (117 113 122 111) 463 1 : 1 3 507 Heinrich W. (136 132 112 127)
Schulz B. (120 125 132 121) 498 2,5 1 : 1,5 467 Kubatz J. (121 125 106 115)
Fuchs H. (127 127 128 126) 508 3,5 1 : 0,5 475 Schmidt G. (125 105 119 126)
Nerlich L. (118 128 119 127) 492 2 : 1 2 497 Radigk A. (116 116 135 130)
Albrecht Y. (144 129 125 126) 524 4 1 : 0 463 Boesler C. (122 109 118 114)
Gesamt 3007 17 6 : 2 7 2815 Gesamt

 

Lok hält die Spur

Mit einem zum Schluss doch deutlichen 7 : 1 (3182 : 3039) gegen den SSV Grün Weiß Plessa gelang es dem ESV Lok Cottbus die Konkurrenz um die Landesmannschaftsmeisterschaft weiter auf Distanz zu halten. Um gegen eine mögliche Überraschung gewappnet zu sein gingen die Gastgeber die Partie voll konzentriert an. Mit 2 : 0 Mannschaftspunkten und einem Vorsprung von 65 Kegeln endete der Startdurchgang zu Gunsten des ESV. Ulrich Meißner behauptete sich 3,5 : 0,5 (537 : 486) gegen Thomas Böttger/Jan Opitz und Jürgen Schuhr setzte sich 3 : 1 (532 : 518) gegen Uwe Gärtner durch. Im Mitteldurchgang musste sich dann Detlef Hass 2 : 2 (517 : 537) Maik Buchhold beugen aber Karl-Heinz Kunick überzeugte mit einem 3 : 1 (511 : 498) gegen Marko Rozek. Nun hieß es für den Schlussdurchgang den Erfolg nach Hause zu bringen. Das gelang den Cottbuser Schlussstartern überzeugend. Wolfgang Roick bezwang Stefan Sando mit 4 : 0 (544 : 510) und Dietmar Krone setzte sich mit 3,5 : 0,5 (541 : 490) gegen Frank Richter durch. Dmit verteidugte der ESV Lok drei Spieltage vor Saisonschluss seinen 3-Punkte-Vorsprung auf die SG Zechin. In der Landesliga der Damen musste sich der ESV Lok Cottbus beim Tabellenführer ESV Lok Falkenberg mit 4 :2 (1979 : 1939) knapp geschlagen geben. Birgit Meißner unterlag zu Beginn 2 : 2 (441 : 452) gegen Daniela Böhme. Nach überzeugender Vorstellung konnte sich Christin Radigk 2 : 2 (494 : 486) gegen Katrin Schmidt behaupten. Kathrin Birghan lieferte ebenso eine starke Vorstellung und gewann 3 : 1 (532 : 519) gegen Marita Beier. Durch die Niederlage von Cindy Meißner, 0,5 : 3,5 (472 : 522) gegen Silke Hofmann sicherten sich die Gastgeberinnen den nötigen Vorsprung und konnten den Heimerfolg bejubeln. Die amen desESV Lok Cottbus bleiben weiterhin auf Tabellenplatz 3. Das Derby in der Kreisliga zwischen dem BSV KW Jänschwalde und dem ESV Lok Cottbus III endet mit einem 6 : 2 (3033 : 2995) für die Jänschwalder. Dieter Härtelt 3 : 1 (488 : 456) gegen Lutz Philipp und Karl-Heinz Kunick 2 : 2 (507 : 477) gegen Frank Schentke sorgten für die Cottbuser Mannschaftspunkte. Die Paarungen Günter Schmidt 0 : 4 (492 : 522) gegen Carola Haase, Manfred Nakoinz 1,5 : 2,5 (504 : 485) gegen Silvio Buder, Jürgen Körnig 1 : 3 (499 : 526) gegen Thomas Stenzel und Günter Kunze 1 : 3 (505 : 567) gegen Karl-Heinz Richter endeten zu Gunsten der Kraftwerker. 6 : 2 (3007 : 2815) endete in der Kreisklasse das Spiel zwischen der 2. Mannschaft des SV Alemania Forst und der 4. Mannschaft des ESV Lok Cottbus. Wolfgang Heinrich mit einem 3 : 1 (507 : 463) gegen Rosmarie Schulz und Anita Radigk mit 2 : 2 (497 : 492) gegen Lutz Nerlich erspielten die Cottbuser Mannschaftspunkte. Für die besten Leistungen bei den Gastgebern sorgten Horst Radunz mit 522 ud Yvonne Albrecht mit 524 Kegeln.

- sr -

 

05.03.2017 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

BSV KW Jänschwalde     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Haase C. (133 130 128 131) 522 4 1 : 0 492 Schmidt G. (129 120 127 116)
Philipp L. (108 116 117 115) 456 1 : 1 3 488 Härtelt D. (124 112 125 127)
Schentke F. (109 129 123 116) 477 2 : 1 2 507 Kunick K.-H. (129 128 118 132)
Buder S. (113 115 134 123) 485 2,5 1 : 1,5 504 Nakoinz M. (109 139 134 122)
Stenzel T. (123 123 146 134) 526 3 1 : 1 499 Körnig J. (118 118 128 135)
Richter K.-H. (153 147 138 129) 567 3 1 : 1 505 Kunze G. (116 123 118 148)
Gesamt 3033 15,5 6 : 2 8,5 2995 Gesamt

 

05.03.2017 - Landesliga Frauen (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Falkenberg     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Böhme D. (108 112 113 119) 452 2 1 : 2 441 Meißner B. (113 100 120 108)
Schmidt K. (139 120 121 106) 486 2 : 1 2 494 Radigk C. (134 109 132 119)
Beier M. (113 130 139 137) 519 1 : 1 3 532 Birghan K. (119 144 142 127)
Hofmann S. (120 123 156 123) 522 3,5 1 : 0,5 472 Meißner C. (116 115 118 123)
Gesamt 1979 8,5 4 : 2 7,5 1939 Gesamt

Die Auswärtsfahrt nach Falkenberg brachte für Cottbus leider nichts Zählbares. 

 

04.03.2017 - Verbandsliga Männer (15.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SSV Grün-Weiß Plessa
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (129 140 126 142) 537 3,5 1 : 0,5 486 Böttger T./Opitz J. (103 127 114 142)
Schuhr J. (135 128 139 130) 532 3 1 : 1 518 Gärtner U. (130 126 124 138)
Hass D. (135 133 121 128) 517 2 : 1 2 537 Buchhold (125 129 150 133)
Kunick K.-H. (130 132 127 122) 511 2 1 : 1 498 Rozek (141 120 119 118)
Roick W. (134 147 138 125) 544 3 1 : 0 510 Sando S. (124 134 128 124)
Krone D. (136 127 128 150) 541 3,5 1 : 0,5 490 Richter F. (118 127 120 125)
Gesamt 3182 19 7 : 1 5 3039 Gesamt

Von Beginn an bestimmte der Gastgeber das Geschehen des Spiels, ESV Lok Cottbus vs. SSV Grün-Weiß Plessa.

 

04.03.2017 - Landesklasse Männer Staffel 1 (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Spreenhagen     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Geisler T. (120 118 119 119) 476 0 1 4 525 Schäfer A. (122 127 131 145)
Szukowski K.-P. (151 121 144 120) 536 3 1 1 497 Fürtig C. (130 113 132 122)
Kleinke J. (126 124 141 152) 543 3 1 1 494 Zinn K. (110 131 119 134)
Haese D. (101 116 101 106) 424 0 1 4 549 Laskowski B. (137 135 152 125)
Glasse M. (134 119 137 122) 512 4 1 0 457 Herrmann L. (121 116 114 106)
Köhler U. (116 130 127 131) 504 3 1 1 461 Kassal P. (99 107 132 123)
Gesamt 2995 13 6 : 2 11 2983 Gesamt

 

25.02.2017 - Verbandsliga Männer (14.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SG Zechin     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Lehmpfuhl R. (148 148 139 135) 570 3 1 : 1 536 Meißner U. (125 132 128 151)
Paulus S. (145 120 115 149) 529 2 : 1 2 557 Schuhr J. (135 142 143 137)
Glatzer K. (135 175 140 125) 575 4 1 : 0 508 Schäfer A. (117 134 135 122)
Buchholz T. (126 134 131 146) 537 1 : 1 3 533 Albert P. (135 137 135 126)
Roehl G./Schröder L.(103 117 141 131) 492 2 1 : 2 478 Hass D. (116 134 112 116)
Seidemann A. (123 152 124 143) 542 2 1 : 2 515 Krone D. (124 137 127 127)
Gesamt 3245 14 6 : 2 10 3127 Gesamt

 

Vorbereitungsphase des 1. Durchganges, im Spiel SG Zechin vs. ESV Lok Cottbus

Lok unterliegt nach spannendem Spiel

Durch Krankheit gehandicapt reiste der ESV Lok Cottbus zum Verbandsligaspitzenspiel zur SG Zechin. Trotz aller Probleme wollten die Cottbuser es den Gastgebern so schwer wie möglich machen. So wurde das Spiel dann auch angegangen. Wie gewohnt begann Uli Meißner, der sich einem stark aufspielenden Robert Lehmpfuhl mit 1 : 3 (536 : 570) geschlagen geben musste. Das andere Duell des Startdurchgangs konnte Jürgen Schuhr nach einem 2 : 2 (557 : 529) gegen Steffen Paulus für sich entscheiden. Mit 6 Kegel Rückstand und 1 : 1 Mannschaftspunkten ging es in den 2. Durchgang. Erwartungsgemäß sicherte Karsten Glatzer dem Mannschaftspunkt für Zechin in dem er sich gegen Andreas Schäfer mit 4 : 0 (575 : 508) behauptete. Aber das zweite Duell sollte wieder an die Cottbuser gehen. Mit 3 : 1 (533 : 536) setzte sich Peter Albert gegen Thomas Buchholz durch. Somit ging es mit 2 : 2 Mannschaftspunkten und einem Vorteil von 77 Kegel für Zechin in den Schlussdurchgang. Mit dem Gewinn beider Duelle des Schlussdurchgangs war also noch ein 4 : 4 möglich. Beide Paarungen fanden dann auch auf Augenhöhe statt und vor dem Abräumspiel auf der letzten Bahn war klar, wer das Abräumen besser in den Griff bekommt wird auch den Mannschaftspunkt holen. Hier erwiesen sich die Gastgeber als die besseren und vielleicht auch glücklicheren. Sie erreichten die notwendiger 9-er Würfe, die den Cottbusern versagt blieben. So unterlagen Detlef Hass nach einem 2 : 2 (478 : 492) gegen Gerald Roehl/Lutz Schröder und Dietmar Krone 2 : 2 (515 : 542) gegen Andy Seidemann. Somit stand letztendlich der nicht unverdiente 6 : 2 (3245 : 3127) Erfolg für die SG Zechin zu Buche. Das bedeutet, dass der ESV Lok Cottbus mit nunmehr 24 : 4 Punkten Tabellenführer bleibt und die SG Zechin mit 21 : 7 Tabellenplatz 2 belegt, womit für die letzten 4 Spieltage noch Spannung garantiert ist. In der Landesklasse konnte die 2. Mannschaft des ESV Lok ihr Heimspiel gegen den KV LauchhammerIV erfolgreich gestalten. Die Gastgeber setzten sich mit 6 : 2 (3190 : 3060) durch. Karsten Zinn, 3 : 1 (511 : 488) gegen Heinz Kütter und Bernd Laskowski mit 3 : 1 (542 : 489) gegen Friedrich Titze brachten den ESV mit 2 : 0 in Führung. Ein stark aufspielender Sebastian Wisheit 4 : 0 (555 : 493) gegen Matthias Theiss sorgte für das 3 : 0. Dagegen musste sich Peter Kassal mit 1 : 3 (505 : 505) Lutz Mittag geschlagen geben. Den Mannschaftspunkt im Schlussdurchgang sicherte Mario Wittmann mit 3 : 1 (542 : 517) gegen Uwe Schemmel, wogegen Lothar Herrmann mit 1 : 3 (535 : 568) gegen Klaus Peters unterlag. Mit diesem Erfolg konnte sich die Cottbuser Mannschaft weiter im Mittelfeld der Tabelle stabilisieren. Mit 6 : 2 (2958 : 2898) setzte sich in der Kreisklasse die 4. Mannschaft des ESV Lok gegen die 2. Vertretung des SV Tauer 1920 durch. Für die Cottbuser Mannschaftspunkte sorgten Reinhard Häberling mit sehr guten 531 Kegel, Christin Radigk, die U18 Spielerin erzielte sehr ansprechende 504 Kegel, Anita Radigk mit 468 Kegel und Christa Boesler mit 507. Für die Gäste aus Tauer sorgten Lukas Quandt mit 478 und Heinz Happatz mit 502 für die Mannschaftspunkte. In der Kreisliga gastierte die 3. Mannschaft des ESV Lok beim Haidemühler SV 08 und musste sich dort mit 3 : 5 (2929 : 2985) geschlagen geben. Überzeugend auf Cottbuser Seite spielten Karl-Heinz Kunick (522), Manfred Nakoinz (528) und Günter Kunze (487), die auch für die Mannschaftspunkte sorgten. Mit 525 erwies sich Marcel Gräfe auf Seiten der Gastgeber als der stärkste Spieler.

- sr -

 

25.02.2017 - Landesklasse Männer Staffel 1 (12.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     SV Alemania Forst
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Zinn K. (136 119 120 136) 511 3 1 : 1 488 Kütter H. (127 114 104 143)
Laskowski B. (136 118 142 146) 542 3 1 : 1 489 Titze F. (121 120 127 121)
Wisheit S. (140 126 144 145) 555 4 1 : 0 493 Theiss M. (124 118 116 135)
Kassal P. (129 107 130 139) 505 1 : 1 3 505 Mittag L. (133 119 132 121)
Wittmann M. (134 138 136 134) 542 3 1 : 1 517 Schemmel U. (121 137 121 138)
Herrmann L. (129 130 146 130) 535 1 : 1 3 568 Peters K. (129 143 146 150)
Gesamt 3190 15 6 : 2 9 3060 Gesamt

 

25.02.2017 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (12.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

Haidemühler SV 08     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Tafelski R. (141 110 116 149) 516 2 : 1 2 522 Kunick K.-H. (115 138 141 128)
Kutzer U. (108 117 132 119) 474 2 : 1 2 487 Kunze G. (125 125 122 115)
Behnisch R. (108 117 132 119) 476 3,5 1 : 0,5 459 Müller W. (108 112 125 114)
Gräfe J. (128 138 132 122) 520 2 : 1 2 528 Nakoinz M. (141 132 126 129)
Herfort M. (114 123 127 110) 474 3 1 : 1 461 Schmidt G. (119 115 118 109)
Gräfe M. (109 147 141 128) 525 3 1 : 1 472 Körnig J. (127 105 121 119)
Gesamt 2985 15,5 5 : 3 8,5 2929 Gesamt

 

25.02.2017 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (11.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     SV 1920 Tauer 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (131 132 143 125) 531 3 1 : 1 476 Quandt M. (110 108 128 130)
Radigk C. (132 136 113 123) 504 2 1 : 2 478 Klose H. (110 118 123 127)
Kubatz J. (124 112 120 118) 474 2 : 1 2 478 Quandt L. (101 107 126 144)
Heinrich W. (126 115 105 128) 474 1 : 1 3 502 Happatz H. (122 129 112 139)
Radigk A. (118 125 125 100) 468 2 1 : 2 450 Poesch K. (95 103 127 125)
Boesler C. (134 122 120 131) 507 3 1 : 1 514 Mitschke F. (128 140 119 127)
Gesamt 2958 13 6 : 2 11 2898 Gesamt

 

19.02.2017 - Landesliga Frauen (12.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     ESV Lok Elsterwerda 2
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Meißner B. (118 129 128 164) 539 4 1 : 0 466 Lahn S. (116 123 120 107)
Birghhan K. (1136 145 126 122) 529 4 1 : 0 419 Richter H. (122 106 91 101)
Boesler Ch. (124 125 130 133) 512 2 1 : 2 500 Peters C. (141 121 102 136)
Meißner C. (139 121 138 135)  533 3 1 : 2 510 Thiemig B. (122 123 136 129)
Gesamt 2113 13 6 : 0 3 1895 Gesamt

Die Frauen aus Cottbus bestimmen das "Eisenbahnerduell" gegen Elsterwerda 2

Lok hält die Spur

Heimvorteil hatte der ESV Lok Cottbus am 13. Spieltag der Verbandsliga gegen den VfB Herzberg 68. Ausgehend vom aktuellen Tabellenstand sollte die Favoritenrolle vergeben sein, doch die Gastgeber wollten sich keinesfalls von den Gästen, die in der Vergangenheit immer mit den Cottbuser Bahnen gut zurecht kamen, überraschen lassen. So galt es also mit voller Konzentration das Spiel anzugehen. Im Startdurchgang gelang das gleich sehr ordentlich. Uli Meißner konnte sich mit 3 : 1 (525 : 505) den Mannschaftspunkt gegen Jürgen Holze sichern. Das zweite Duell ging deutlich mit 4 : 0 (555 : 471) für Jürgen Schuhr gegen Carsten Heinert aus. 2 : 0 Mannschaftspunkte und 104 Kegel Vorsprung, ein gelungener Auftakt. Im Mitteldurchgang erzielte Wolfgang Roick ein 4 : 0 (556 : 508) gegen Christian Gebauer und sorgte damit für den 3. Mannschaftspunkt. Im anderen Duell quälte sich Peter Albert lange mit einer Verletzung bevor er durch Karl-Heinz Kunick ersetzt wurde. Beide mussten nach einem 2 : 2 (496 : 500) den Mannschaftspunkt Peter Roick überlassen. Nach zwei Durchgängen stand es nunmehr 3 : 1 bei einem Vorsprung von 148 Kegeln Der Cottbuser Schlussdurchgang ließ dann nichts mehr anbrennen und holte sich durch Detlef Hass, 3 : 1 (545 : 527) gegen Ronny Bartz und Dietmar Krone, 2,5 : 1,5 (525 : 521) gegen Torsten Bittermann auch die restlichen Mannschaftspunkte. Mit 7 : 1 (3202 : 3032) fiel der Cottbuser Erfolg letztlich doch recht deutlich aus. Damit führt der ESV Lok Cottbus die Tabelle mit 24 : 2 Punkten vor der SG Zechin mit 19 : 7 Punkten an bevor beide Mannschaften am kommenden Wochenende in Zechin gegenüberstehen. In der Landesliga der Damen gelang dem ESV Lok Cottbus eine überzeugende Vorstellung auf der eigenen Anlage gegen die 2. Mannschaft des ESV Lok Elsterwerda. Mit 6 : 0 (2113 : 1896) fiel das Ergebnis sehr deutlich aus. Birgit Meißner gelang ein 4 : 0 (539 : 466) gegen Silke Lahn. Ebenso mit 4 : 0 (529 : 419) setzte sich Kathrin Birghan gegen Heidemarie Richter durch. Im Schlussdurchgang setzte sich Christa Boesler mit 2 : 2 (512 : 500) gegen Cindy Peters durch. Den Schlusspunkt setzte Cindy Meißner mit einem 3 : 1 (533 : 510) gegen Bärbel Thiemig. Mit 14 : 10 Punkten stehen die Cottbuser Damen nunmehr auf Tabellenplatz 3.

- sr -

 

18.02.2017 - Verbandsliga Männer (13.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     VfB Herzberg 68
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (124 132 130 139) 525 3 1 : 1 505 Holze J. (141 131 102 131)
Schuhr J. (140 139 137 139) 555 4 1 : 0 471 Heinert C. (112 136 110 113)
Roick W. (121 141 144 150) 556 4 1 : 0 508 Gebauer Ch. (120 126 125 137)
Albert P./Kunick K.-H. (132 115 133 116) 496 2 : 1 2 500 Roigk P. (129 117 143 111)
Hass D. (140 137 139 129) 545 3 1 : 1 527 Barz R. (134 119 125 149)
Krone D. (134 116 132 143) 525 2,5 1 : 1,5 521 Bittermann T. (129 116 139 137)
Gesamt 3202 18,5 7 : 1 5,5 3032 Gesamt

Deutliche Überlegenheit für die Niederlausitzer, im Spiel ESV Lok Cottbus vs. VfB Herzberg 68.

 

18.02.2017 - Landesklasse Männer Staffel 1 (11.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Blau-Weiß 07 Spremberg     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Roth T. 506 3 1 1 457 Fürtig C.
Belka S. 466 2 1 2 496 Herrmann L.
Sachse R. 494 3 1 1 480 Wittmann M.
Wochatz G. 469 4 1 0 356 Milling F./Wisheit S.
Voigtländer D. 482 2 1 2 495 Schäfer A.
Tschäpel L. 514 3 1 1 463 Kassal P.
Gesamt 2931 17 6 : 2 7 2747 Gesamt

 

05.02.2017 - Verbandsliga Männer (12.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Elsterwerda 2     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Werner R. (126 146 140 134) 546 1 : 1 3 548 Wittmann M. (131 134 145 138)
Beier F.-R. (144 127 135 146) 552 3 1 : 1 545 Meißner U. (137 149 124 135)
Lorenz J. (134 114 121 127) 496 0 : 1 4 580 Albert P./Herrman L. (157 153 142 128)
Meske H. (141 136 146 132) 555 2 : 1 2 576 Hass D. (131 164 136 145)
Horn G. (151 136 119 132) 538 3 1 : 1 563 Roick W. (150 134 149 130)
Ziesche K. (132 119 127 135) 513 1 : 1 3 543 Krone D. (110 129 151 153
Gesamt 3200 10 2 : 6 14 3355 Gesamt

Auf der Anlage des ESV Lok Elsterwerda siegte Cottbus mit der soliederen Mannschaftsleistung.

Wichtige Punkte für Cottbus

Nachdem am Samstag alle Verfolger ihre Spiele erfolgreich gestalten konnten hieß es für den ESV Lok Cottbus das Auswärtsspiel bei der 2. Vertretung des ESV Lok Elsterwerda erfolgreich zu gestalten um die bestehende Punktdifferenz aufrecht erhalten zu können. Natürlich war der Mannschaft klar wie stark die Bundesligareserve aus dem Elbe-Elster Kreis auf der eigenen Anlage aufspielen kann. Davon wollten sich die Cottbuser aber nicht bange machen lassen. So begann die Partie im Startdurchgang auch gleich auf Augenhöhe. Mario Wittmann konnte sich mit 3 : 1 (548 : 546) gegen Rüdiger Werner durchsetzen. Ebenso eng endete das 2. Duell. Ulrich Meißner unterlag 1 : 3 (545 : 552) Frank-Rüdiger Beier. Nach Mannschaftspunkten 1 : 1 und 5 Kegel Vorsprung für die Gastgeber, so ging es in den Mitteldurchgang. Hier konnten die Cottbuser für eine Vorentscheidung sorgen. Peter Albert, ganz stark unterwegs, musste nach Verletzung durch Lothar Herrmann ersetzt werden. Beide kamen auf 580 Kegel und ließen mit 4 : 0 Justin Lorenz (496) keine Chance. Gleichzeitig sorgte Detlef Hass durch ein 2 : 2 (576 : 555) gegen Hannes Meske für einen weiteren Mannschaftspunkt. Wer hätte das gedacht, 3 : 1 und einen Vorteil von 100 Kegel für Cottbus vor dem Schlussdurchgang. Hier ließen die Gäste nicht mehr zu, dass die Spieler aus Elsterwerda noch einmal angreifen konnten. Wolfgang Roick unterlag zwar kurios 1 : 3 (563 : 538) gegen Günter Horn aber Dietmar Krone setzte sich nach verpatzter 1. Bahn noch sicher mit 3 : 1 (543 : 513) gegen Klaus Ziesche durch. So konnten die Cottbuser einen Auswärtserfolg mit 6 : 2 (3355 : 3200) bejubeln und gleichzeitig die 5-Punkte Differenz zum Tabellenzweiten aufrecht erhalten. Auch in der Kreisliga waren die Spieler des ESV Lok Cottbus aktiv. Die 3. Mannschaft traf auf eigener Anlage auf die 2. Mannschaft des SV Blau-Weiß Spremberg. Nach einem regelrechten Krimi konnten die Cottbuser letztlich einen 5 : 3 (2983 : 2980) Erfolg feieren, wofür die 3 mehr gespielten Kegel den Ausschlag gaben. Dieter Härtelt begann mit einem 4 : 0 (503 : 436) gegen Reinhard Noack. Karl-Heinz Kunick überzeugte mit einem 3 : 1 (531 : 490) gegen Jana Jandke. Für den 3. Cottbuser Punkt sorgte Wolfgang Müller durch ein 2,5 : 1,5 (523 : 506) gegen Rolang Traubach. Die anderen Duelle gingen an die Gäste. Manfred Nakoinz/Günter Schmidt 0 : 4 (455 : 529) gegen Peter Meißner, Jürgen Körnig 2 : 2 (493 : 502) gegen Melanie Pach und Günter Kunze 1 : 3 (478 : 517) gegen Annegret Pach. Doch das Glück war schlussendlich den Cottbusern hold, die sich über 2 weitere Punkte in der Tabelle freuen konnten.

- sr -

 

04.02.2017 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (11.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     SV Blau Weiß Spremberg 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Härtl D. (127 132 121 123) 503 4 1 : 0 436 Noack R. (115 107 112 102)
Kunick K.-H. (138 121 130 142) 531 3 1 : 1 490 Jandke J. (127 126 107 130)
Müller W. (123 132 127 141) 523 2,5 1 : 1,5 506 Traubach R. (119 132 131 124)
Nakoinz M./Schidt G. (106 117 121 111) 455 0 : 1 4 529 Meißner P. (144 133 135 117)
Körnig J. (115 131 130 117) 493 2 : 1 2 502 Pach M. (124 121 125 132)
Kunze G. (125 121 119 113) 478 1 : 1 3 517 Pach A. (123 131 125 138)
Gesamt 2983 12,5 5 : 3 11,5 2980

 

29.01.2017 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     0 : 2     SV Einheit Drebkau
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kubatz J. (135 132 137 129) 533 3 1 : 1 511 Röschel S. (113 128 121 149)
Schmidt G./Kern V. (104 113 110 101) 428 0 : 1 4 514 Wesenigk T. (143 133 111 127)
Schuster R. (99 105 121 108) 433 1 : 1 3 490 Tischer E. (142 118 113 117)
Heinrich W./Jatzlauk M. (126 118 108 101) 453 2 : 1 2 468 Biela U. (124 111 112 121)
Radigk A. (109 147 113 130) 499 2 1 : 2 491 Kruse H. (126 118 104 143)
Boesler C. (121 131 134 134) 520 4 1 : 0 479 Biela P. (113 120 120 126)
Gesamt 2866 12 3 : 5 12 2953 Gesamt
Starke Cottbuser Lok

Nach der ersten Saisonniederlage zeigte der ESV Lok Cottbus auf eigener Anlage eine richtig starke Leistung. Dabei zeichneten sich die Lok-Kegler durch eine extreme Ausgeglichenheit aus. Gegen den ESV Lok Guben setzten sich die Cottbuser mit 8 : 0 (3306 : 3054) eindrucksvoll durch. Dabei bedeutete das Mannschaftsergebnis von 3306 Kegel zugleich neue Saisonbestleistung auf den Cottbuser Bahnen. In Durchgang 1 wurden die Weichen bereits auf Erfolg gestellt. Wolfgang Roick dominierte Roland Ziersch recht deutlich und sicherte mit einem 4 : 0 (552 : 479) den Mannschaftspunkt. Deutlich mehr Widerstand hatte Jürgen Schuhr gegen Heiko Kappel zu brechen. Erst auf der letzten Bahn konnte er sich etwas absetzen undsich dadurch mit 3 : 1 (550 : 538) den Mannschaftspunkt sichern. Der Mitteldurchgang wurde dann deutlich durch die Cottbuser dominiert. Detlef Hass setzte sich mit 4 : 0 (547 : 451) gegen Ronny Wotta/Frank Schulze durch und bei Bernd Laskowski stand letztlich ein 3 : 1 (554 : 499) gegen Siegfried Kappel zu Buche. Im Schlussdurchgang versuchten die Gäste aus Guben alles um doch noch Mannschaftspunkte zu erzielen. Doch das sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Dietmar Krone setzte sich mit 3 : 1 (543 : 528) gegen Ralf Bartl durch. Die Tagesbesten beider Mannschaften lieferten sich dann noch ein spannendes Duell. Ulrich Meißner hatte das bessere Ende für sich und holte mit einem 2 : 2 (560 : 559) den Mannschaftspunkt gegen Stefan Fuldt. Mit diesem Erfolg konnte der ESV Lok Cottbus den Vorsprung in der Tabelle wieder auf 5 Punkte gegenüber dem Tabellenzweiten ausbauen. In der Kreisklasse spielte die 4. Mannschaft des ESV Lok Cottbus gegen die 2. Vertretung des SV Einheit Drebkau. Dabei konnten sich die Gäste mit 5 : 3 (2953 : 2866) durchsetzen. Für die Cottbuser Punktgewinne sorgten Jürgen Kubatz, nach einer prima Vorstellung, mit 3 : 1 (533 : 511) gegen Susen Röschel, Christa Boesler, genau so stark, mit 4 : 0 (520 : 479) gegen Petra Biela und Anita Radigk 2 : 2 (499 : 491) gegen Heiko Kruse. Für das beste Ergebnis bei den Gästen sorgte Thomas Wesenigk mit 513 Kegeln.

- sr -

 

28.01.2017 - Verbandsliga Männer (11.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     ESV Lok Guben
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Roick W. (135 152 142 123) 552 4 1 : 0 479 Ziersch R. (125 110 123 121)
Schuhr J. (133 141 138 138) 550 3 1 : 1 538 Kappel H. (137 136 137 128)
Hass D. (128 152 127 140) 547 4 1 : 0 451 Wotta R./Schulze F. (106 115 114 116)
Laskowski B. (140 121 145 148) 554 3 1 : 1 499 Kappel S. (120 131 125 123)
Meißner U. (145 140 145 130) 560 2 1 : 2 559 Fuldt S. (131 120 146 162)
Krone D. (144 111 146 142) 543 3 1 : 1 528 Bartl. R. (128 127 134 139)
Gesamt (MBL-Heim) 3306 19 8 : 0 5 3054 Gesamt

Das Spiel ESV Lok Cottbus vs. ESV Lok Guben dominierten die Gastgeber aus Cottbus.

 

22.01.2017 - Landesliga Frauen (11.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Lok Uebigau     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Runzer R. (129 125 116 129) 499 3 1 : 1 458 Schmidt P. (104 106 121 127)
Kuring I. (119 136 129 125) 509 3 1 : 1 474 Meißner B. (117 122 107 128)
Runzer D. (118 140 117 123) 498 1 : 1 3 493 Boesler C. (127 98 136 132) EBR Sen C
Görlich J. (107 120 109 117) 453 0 : 1 4 565 Birghan K. (141 138 149 137) PB
Gesamt 1959 7 2 : 4 9 1990 Gesamt

 

22.01.2017 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

BSV Grün Weiß Friedrichshain 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Grohmann R. (136 130 122 124) 512 3 1 : 1 488 Schmidt G. (131 121 107 129)
Kurtz S. (140 121 122 129) 510 3 1 : 1 427 Kunick K.-H. (104 99 94 130)
Funke A. (119 125 147 134) 525 4 1 : 0 452 Nakoinz M. (111 95 121 125)
Cwiertnia T. (131 104 133 127) 495 2 1 : 2 476 Körnig J. (123 119 91 143)
Rosenberg J. (113 131 120 120) 484 3 1 : 1 469 Kunze G. (135 109 119 116)
Marko B. (139 131 124 122) 516 4 1 : 0 409 Kunze K.-H. (97 101 107 104)
Gesamt 3042 19 8 : 0 5 2731 Gesamt

 

Serie ist gerissen

Das war wohl nicht der Auftritt, den sich der ESV Lok im Verbandsligaspiel beim BSV GW Friedrichshain vorgestellt hatte. Nachdem die komplette Hinrunde verlustpunktfrei gestaltet wurde gab es gleich zum Rückrundenauftakt die erste Niederlage und die fiel mit 2 : 6 ( 3028 :3234) doch sehr deutlich aus. Während sich die Spieler des Gastgebers durchweg steigern konnten fanden die meisten Cottbuser keine Bindung zur Friedrichshainer Anlage. Denkbar schlecht schon der Auftakt. Die Cottbuser begannen mit unbefriedigenden Ergebnissen. Ulrich Meißner unterlag mit 1 : 3 (501 : 544) gegen Christoph Scholta und Jürgen Schuhr blieb beim 1 : 3 (488 : 520) gegen Marco Maruschke chancenlos. 0 : 2 und ein Minus von 75 Kegel, das war nicht erwartet. Im Mitteldurchgang konnte sich Detlef Hass nach einer spannenden Auseinandersetzung mit Sven Blechstein durch ein 2 : 2 (531 : 527) den Mannschaftspunkt sichern. Den musste Wolfgang Roick gegen Marcel Schminke durch ein 1 : 3 (515 : 556) abgeben. Mit 1 : 3 Mannschaftspunkten und einem Rückstand von 112 Kegeln ging der Schlussdurchgang auf die Bahn. Hier konnte Dietmar Krone durch ein 2 : 2 (520 : 499) gegen Dennis Schulz den zweiten Cottbuser Mannschaftspunkt sichern. Aber im anderen Duell gab es den Auftritt von Stefan Mitrenga, der lange Zeit auf 600-er Kurs war doch leider erwiesen sich die notwendigen 139 Kegel auf der Schlussbahn als zu hohe Hürde. Aber auch mit seinem Ergebnis von 588 Kegel ließ er den Cottbusern keine Chance und behauptete sich mit 4 : 0 gegen Andreas Schäfer, der 473 Kegel erspielte. Letztlich konnten sich die Gastgeber nicht nur über das 6 : 2 Endergebnis sondern auch über den erzielten Mannschaftsbahnrekord freuen. In der Tabelle führt weiter der ESV Lok (18 : 2 Punkte) vor dem BSV GW Friedrichshain (15 : 5 Punkte). Für die Cottbuser bietet sich am kommenden Wochenende auf eigener Anlage die Chance zu Wiedergutmachung. Auch der 2. Mannschaft des ESV Lok blieb ein Erfolg versagt. Im Punktspiel der Landesklasse musste sich die Mannschaft dem SV Alemania Forst beugen. Mario Wittman unterlag mit 0 : 4 (471 : 515) gegen Dirk Hoffmann. Ein Klasseergebnis spielte Bernd Laskowski, der sich mit 2 : 2 (586 : 550) gegen Jens Krahl durchsetzen konnte. Im Mitteldurchgang unterlagen dann trotz gutem Spiels Christian Fürtig 2 : 2 (513 : 532) gegen Christian Smolny und Sebastian Wishei 2 : 2 (517 : 548) gegen Rainer Schimpitz. Im Schlussdurchgang versuchten die Cottbuser noch einmal alles. Während sich Lothar Herrmann mit 3 : 1 (535 : 529) gegen André Rudolf behaupten konnte musste Peter Kassal nach einem 0 : 4 (515 : 555) die Überlegenheit von Thomas Smolny anerkennen. Mit 6 . (3229 : 3137 konnten die Gäste aus der Rosenstadt einen Auswärtserfolg feiern. Beim SV Lok Uebigau gastierten die Damen des ESV Lok Cottbus zum Punktspiel in der Landesliga. Nachdem der Cottbuser Startdurchgang, Petra Schmidt 1 : 3 (458 : 499) gegen Roxanne Runzer und Birgit Meißner 1 : 3 (474 : 509) gegen Ines Kuring beide Mannschaftspunkte abgeben musste, setzte die Mannschaft zu einer tollen Aufholjagd an. Christa Boesler konnte sich mit 3 : 1 (493 : 498) gegen Daniela Runzer durchsetzen. Einen überragenden Auftritt zeigte Kathrin Birghan. Sie setzte sich mit 4 : 0 und ausgezeichneten 565 Kegeln gegen Jana Görlich (453) durch. Damit stand der Endstand von 4 : 2 (1990 : 1959) für den ESV Lok Cottbus fest.

- sr -

 

21.01.2017 - Verbandsliga Männer (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

BSV Grün Weiß Friedrichshain     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Scholta C. (148 146 130 120) 544 3 1 : 1 501 Meißner U. (118 133 131 119)
Maruschke M. (130 120 138 132) 520 3 1 : 1 488 Schuhr J. (110 132 131 115)
Blechstein S. (127 137 133 130) 527 2 : 1 2 531 Hass D. (148 124 141 118)
Schminke M. (132 134 155 135) 556 3 1 : 1 515 Roick W. (133 113 128 130)
Schulz D. (125 111 131 132) 499 2 : 1 2 520 Krone D. (142 130 119 129)
Mitrenga S. (160 153 149 126) 588 4 1 : 0 473 Schäfer A. (110 127 122 114)
Gesamt (MBR) 3234 17 6 : 2 7 3028 Gesamt

Der erste Durchgang bei der Begüßung (Spiel BSV Grün Weiß Friedrichshain vs. Cottbus)

 

21.01.2017 - Landesklasse Männer Staffel 1 (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     0 : 2     SV Alemania Forst
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Wittmann M. (114 121 116 120) 471 0 : 1 4 515 Hoffmann D. (128 122 119 146)
Laskowski B. (144 162 138 142) 586 2 1 : 2 550 Krahl J. (157 120 145 128)
Fürtig C. (121 154 120 118) 513 2 : 1 2 532 Smolny C. (146 135 134 117)
Wisheit S. (118 124 134 141) 517 2 : 1 2 548 Schimptz R. (122 158 133 135)
Kassal P. (133 129 127 126) 515 0 : 1 4 555 Smolny T. (134 163 129 129)
Herrmann L. (112 148 136 139) 535 3 1 : 1 529 Rudolf A. (137 138 127 127))
Gesamt 3137 9 2 : 6 15 3229 Gesamt

 

15.01.2017 - Landesliga Frauen (10.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     KSV Borussia 55 Welzow 2
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Radigk C. (121 113 139 128) 501 2 1 : 2 491 Schober P. (122 116 130 123)
Meißner B. (107 123 119 106) 455 3 1 : 1 439 Lehmann J. (101 118 110 110)
Birghhan K. (108 129 130 134) 501 2 1 : 2 480 Heinrich P. (113 128 141 98)
Meißner C. (136 125 139 137) 537 2 1 : 2 535 Günzel H. (131 129 133 142)
Gesamt 1994 9 6 : 0 7 1945 Gesamt

  

Spannung im Spiel ESV Lok Cottbus vs. KSV Borussia 55 Welzow 2, trotz klarem Endergebnis.

 

14.01.2017 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     KSV Borussia 55 Welzow 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Radigk C. (123 123 128 121) 495 3 1 : 1 442 Sündermann W. (110 97 108 127)
Häberling R. (130 125 131 118) 504 2 : 1 2 532 Tschendel L. (129 124 139 140)
Kubatz J. (95127 130 129) 481 3 1 : 1 398 Balzke M. (106 97 88 107)
Heinrich W. (144 110 126 114) 494 3 1 : 2 471 Schober P. (118 116 102 135)
Radigk A. (104 109 131 130) 474 3 1 : 1 445 Schmidt A. (118 95 122 110)
Boesler C. (128 129 119 128) 504 4 1 : 0 446 Tschendel S. (107 112 114 113)
Gesamt 2952 17 7 : 1 7 2734 Gesamt

 

14.01.2017 - Landesklasse Männer Staffel 1 (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV 90 Weißwasser     0 : 2     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Brettschneider C. (127 134 105 107) 473 2 1 : 2 438 Zinn K. (98 108 119 113)
Thor H. (116 125 110 143) 494 2 : 1 2 505 Laskowski B. (125 124 135 121)
Kanter L. (129 125 103 122) 479 0,5 : 1 3,5 519 Schäfer A. (129 129 138 123)
Schaefer C. (108 126 112 118) 464 2 1 : 2 458 Milling F. (122 98 105 133)
Seifert G. (110 111 121 119) 461 1 : 1 3 483 Kassal P. (126 116 120 121)
Thiele B. (116 103 130 122) 471 2 : 1 2 501 Herrmann L. (125 141 127 108)
Gesamt 2842 9,5 2 : 6 14,5 2904 Gesamt

Beim Spiel KSV 90 Weißwasser vs. ESV Lok Cottbus 2 fällt die Entscheidung erst im Schlussdurchgang 

 

08.01.2017 - Verbandsliga Männer (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Gut Holz 1974 Wriezen     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Topka L. (138 132 123 137) 530 2 1 : 2 525 Schuhr J. (124 139 134 128)
Krüger J. (142 149 114 143) 548 3 1 : 1 505 Meißner U. (124 138 120 123)
Möller F. (118 127 120 134) 499 1 : 1 3 533 Hass D. (140 135 131 127)
Schäfer J. (135 145 135 140) 555 0 : 1 4 590  Albert P. (148 147 137 158)
Eisemann M. (119 113 116 135) 483 1 : 1 3 528 Krone D. (140 131 129 128)
Morcinietz N. (137 142 1338 142) 559 2,5 1 : 1,5 556 Roick W. (140 141 138 137)
Gesamt 3174 9,5 3 : 5 14,5 3237 Gesamt

Im Startdurchgang des Spieles KV Gut Holz Wriezen vs. ESV Lok Cottbus holte sich der Gastgeber die Mannschaftspunkte

 

Starker Jahresauftakt für Cottbuser Lok

Zum Abschluss der Hinrunde in der Verbandsliga der Männer musste der ESV Lok Cottbus beim KV Gut Holz Wriezen antreten. In einer sehr stimmungsvollen Partie wurden anspruchsvolle Ergebnisse erzielt. Die Gastgeber waren gewillt die Punkte zu Hause zu behalten, was sie auch durch ihr bislang bestes Mannschaftsergebnis auf ihrer Anlage unterstrichen. Der Spielbeginn verlief genau nach den Vorstellungen der Gastgeber. Durch das 3 : 1 (548 : 505) von Jens Krüger gegen Ulrich Meißner und das 2 : 2 (530 : 525) von Lucas Topka gegen Jürgen Schuhr ging der KV Gut Holz mit 2 : 0 Mannschaftspunkten in Führung. Somit waren die Cottbuser extrem unter Zugzwang geraten. Doch mit dem Mitteldurchgang blies der ESV zur Aufholjagd. Das gelang Peter Albert sehr gut, der sich mit dem Tagesbestwert von 590 Kegel mit 4 : 0 gegen Jens Schäfer, der ebenfalls sehr gute 555 Kegel erzielte, behaupten konnte. Mit 3 : 1 (533 : 499) setzte sich zudem Detlef Hass gegen Frank Möller durch. Vor dem Schlussdurchgang stand es damit 2 : 2 bei einem Vorteil von 21 Kegel für die Cottbuser. Im letzten Durchgang sorgte dann mit einem 3 : 1 (528 : 483) Dietmar Krone für einen weiteren Mannschaftspunkt gegen Michael Eisemann. Im letzten Duell unterlag Wolfgang Roick mit 1,5 : 2,5 (556 : 559) gegen den Tagesbesten der Gastgeber, Nico Morcinetz. Damit war dann auch klar, der ESV Lok Cottbus hat mit 5 : 3 (3237 : 3174) dank der mehr erzielten Kegel die Partie gewonnen. Womit wohl niemand zu Saisonbeginn gerechnet hatte ist damit eingetreten. Mit 18 : 0 Punkten führen die Cottbuser vor Beginn der Rückrunde die Tabelle an.

In der Landesliga der Damen musste der ESV Lok Cottbus ebenfalls beim KV Gut Holz Wriezen antreten. Dabei ließen die Gastgeber den Cottbuser Damen nicht wirklich eine Chance die Punkte aus dem märkischen Oderland zu entführen. Mit 6 : 0 (2138 : 1998) wurde das Spiel verloren. Petra Schmidt unterlag mit 0 : 4 ( 475 : 507) Annette Möller und Kathrin Birghan blieb beim 0 : 4 (493 : 568) gegen eine überragende Heike Hülse chancenlos. Die Versuche des Schlussduos dasErgebnis zu verbessern blieben leider erfolglos. So mmusste sich Birgit Meißner 1 : 3 (500 : 529) Heike Grunow geschlagen geben und Cindy Meißner zog nach einem 2 : 2 ( 530 : 534) gegen Laura Holzfuß den Kürzeren. Somit gilt es, für die Cottbuser Damen, das kommende Heimspiel erfolgreich zu gestalten.

In der Kreisliga kam die 3. Mannschaft des ESV Lok Cottbus zum ersten Erfolg in dieser Saison. Mit 7 : 1 (3051 : 2902) fiel der gegen den KSV Süden Forst doch recht deutlich aus. Karl-Heinz Kunick (522), Wolfgang Müller (510), Manfred Nakoinz (505), Jürgen Körnig (519) und Günter Kunze (500) sorgten für die Cottbuser Mannschaftspunkte. Für die Gäste erzielte Peter Roick 513 Kegel und erkämpfte damit den Mannschaftspunkt für die Gäste.

- sr -

 

08.01.2017 - Landesliga Frauen (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Gut Holz 1974 Wriezen     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Möller A. (117 135 118 137) 507 4 1 : 0 475 Schmidt P. (115 119 117 124)
Hülse H. (148 145 138 137) 568 4 1 : 0 493 Birghan K. (122 119 126 126)
Grunow H. (117 147 130 135) 529 3 1 : 1 500 Meißner B. (126 144 113 117)
Holzfuß L. (133 130 141 130) 534 2 1 : 2 530 Meißner C. (126 144 116 144)
Gesamt 2138 13 6 : 0 3 1998 Gesamt

Im Spiel KV Gut Holz Wriezen vs. ESV Lok Cottbus dominiert der Gastgeber

 

08.01.2017 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (9.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     KSV Süden Forst
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kunze K.-H. (116 107 148 124) 495 1 : 1 3 513 Roick P. (133 124 120 136)
Kunick K.-H. (138 131 132 121) 522 4 1 : 0 455 Klasen K. (102 125 110 118)
Müller W. (122 134 138 116) 510 3 1 : 1 458 Schönfeld K. (108 101 127 122)
Nakoinz M. (115 135 134 121) 505 2 1 : 2 503 Lehmann B. (120 127 138 118)
Körnig J. (117 145 134 123) 519 2 1 : 2 495 Kruse W. (120 132 107 136)
Kunze G. (112 139 130 119) 500 3 1 : 1 478 Dockter T. (121 118 123 116)
Gesamt 3051 15 7 : 1 9 2902

 

07.01.2017 - Landesklasse Männer Staffel 1 (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     SG Frauendorf
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Fürtig C. (142 137 117 127) 523 2 1 : 2 522 Exner K. (132 135 121 134)
Laskowski B. (135 151 131 142) 559 4 1 : 0 486 Stahr U. (131 118 117 120)
Wisheit S. (128 143 117 132) 520 1 : 1 3 537 Stahr P. (132 120 133 152)
Schäfer A. (120 123 114 103) 460 3 1 : 1 442 Müller R./Nicklisch C. (107 111 110 114)
Kassal P. (131 117 130 131) 509 1 : 1 3 536 Schurig U. (123 128 143 142)
Herrmann L. (124 125 127 129) 505 1 : 1 3 516 Schurig M. (131 127 120 138)
Gesamt 3076 12 5 : 3 12 3039 Gesamt

 

18.12.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Alemania Forst 3     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Radunz S. (112 119 135 116) 482 2 1 : 2 432 Kern V./Jatzlauk M. (116 80 100 136)
Köpke S. (112 127 137 112) 488 2 : 1 2 489 Radigk C. (139 122 108 120)
Furchner W. (115 125 138 105) 483 0 : 1 4 519 Heinrich W. (129 128 142 120
Langer H. (134 138 135 116) 523 3 1 : 1 434 Schuster R. (97 88 107 142)
Feiertag C. (136 135 123 128) 522 3 1 : 1 513 Häberling R. (129 122 140 122)
Hoch E. (114 127 131 115) 487 1,5 : 1 2,5 483 Boesler C. (122 114 132 115)
Gesamt 2985 11,5 5 : 3 12,5 2870 Gesamt

 

18.12.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Guben 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Scheife J. (109 100 109 102) 420 3 1 : 1 374 Härtelt D./Reimann N. (114 85 84 91)
Weerts P. (133 127 107 115) 482 2 : 1 2 492 Kunick K.-H. (126 123 115 128)
Kappel T. (115 118 103 128) 464 3 1 : 1 437 Müller W. (91 111 108 127)
Schmidt W. (129 129 108 142) 508 3 1 : 1 457 Nakoinz M. (118 115 118 106)
Wotta R. (114 150 118 107) 489 1,5 : 1 2,5 469 Schmidt G.(116 111 118 124)
Kappel H. (124 143 132 130) 492 4 1 : 0 463 Kunze G. (114 115 120 114)
Gesamt 2892 16,5 6 : 2 7,5 2692

 

11.12.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     0 : 2     SV Alemania Forst 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (124 138 127 122) 511 3 1 : 1 474 Schmidt Jo. (119 104 123 128)
Radigk C. (118 129 115 136) 487 3 1 : 1 489 Heinrich N. (107 128 119 135)
Jatzlauk M. (106 111 123 127) 467 1,5 : 1 2,5 500 Schmidt Ja. (111 141 121 127)
Schmidt G. (114 134 121 137) 506 2 : 1 2 507 Nakonz P. (129 128 133 117)
Radigk A. (108 101 114 131) 454 1 : 1 3 576 Reinecke M. (132 155 159 130)
Boesler C. (135 148 122 131) 536 3 1 : 1 473 Schneider G. (104 120 131 118)
Gesamt 2961 13,5 3 : 5 10,5 3019 Gesamt

 

Lok hat Kurs gehalten

In Cottbus trafen mit dem ESV Lok Cottbus und dem FC Schwedt 02 zwei Bundesligaabsteiger aus der Vorsaison aufeinander. Die Gastgeber hatten dabei noch eine Rechnung offen, war doch die Heimniederlage letztlich ausschlaggebend für den Abstieg. So hatten sich die Eisenbahner aus Cottbus doch einiges vorgenommen. Das schien aber bereits auf der ersten Bahn des Startdurchganges äußerst schwierig zu werden. Uli Meißner fand zu seiner Anfangsbahn keine Einstellung und musste sie deutlich abgeben. Danach konnte er sich aber erheblich steigern, so dass schlussendlich ein 3 : 1 (532 : 526) gegen Frank Pachmann zu Buche stand. Im zweiten Auftaktspiel konnte sich Jürgen Schuhr deutlich mit 3 : 1 (566 : 508) gegen Steffen Schiller durchsetzen. Der Mitteldurchgang lief dann den Vorstellungen der Cottbuser entgegen. Peter Albert zog mit 2 : 2 (500 : 503) gegen Jörg Metthies den Kürzeren und auch Detlef Hass musste sich 0 : 4 (517 : 542) gegen Marcel Leverenz geschlagen geben. Es ging also mit 2 : 2 MP und einem Vorsprung von 36 Kegel für Cottbus in den Schlussdurchgang. Hier konnte sich Wolfgang Roick deutlich, mit dem Tagesbestwert, 4 : 0 (572 : 512) gegen Thomas Schulz durchsetzten während Dietmar Krone 1 : 3 (525 : 525) Dirk Zarling unterlag. Damit war der Jubel auf Seiten der Cottbuser, die das Spiel mit 5 : 3 (3212 : 3116) für sich entscheiden konnten. Der ESV Lok erzielte damit das beste Gesamtergebnis dieser Saison und konnte sich mit nunmehr 16 : 0 Punkten vom Verfolger Schwedt, die mit 10 : 6 Punkten auf den 4. Tabellenplatz zurückfielen, absetzen und als Tabellenführer in die Weihnachtspause gehen. Große Freude natürlich in der Mannschaft, hatt doch zu Saisonbeginn niemand mit einem solchen Start gerechnet, wobei sich die mannschaftliche Geschlossenheit als deutliches Plus erwies.

Völlig daneben ging der Auftritt der 2. Mannschaft des ESV Lok in der Landesklasse bei der 2. Mannschaft des SV Senftenberg. Mit einem 0 : 8 (2909 : 3031) gab es für die Cottbuser die "Höchststrafe". Frank Milling unterlag 1 : 3 (483 : 491) gegen Jörg Wacker, Bernd Laskowski unterlag 2 : 2 (507 : 520) Olaf Neumann. Mit 2 : 2 (503 : 522) unterlag Peter Kassal Harald Teich und 0 : 4 (455 : 501) hieß es für Christian Fürtig/Sebastian Wisheit gegen Franz-Xaver Amende. Auch im Schlussdurchgang gelang keine Ergebnisverbesserung mehr. Andreas Schäfer zog mit 2 : 2 (494 : 504) gegen Sigmar Kunkel ebenso den Kürzeren wie Mario Wittmann mit 0,5 : 3,5 (467 : 493) gegen Bernd Thiele. Damit gehen die Cottbuser auf Tabellenplatz 6 in die Weihnachtspause.

In der Kreisklasse empfing die 4. Mannschaft des ESV Lok Cottbus den KV Borussia 55 Welzow. In einer ausgeglichenen Partie konnte mit einer überragenden Partie und 576 Kegeln Max Reinicke das Spiel für die Gäste entscheiden, die sich mit 5 : 3 (3019 : 2961) durchsetzen konnten. Die Cottbuser Mannschaftspunkte erspielten Reinhard Häberling 3 : 1 (511 : 474) gegen John Schmidt, Christin Radigk 3 : 1 (487 : 489) gegen Nico Heinrich sowie Christa Boesler 3 : 1 (536 : 473) gegen Gerd Schneider.

- sr -

 

10.12.2016 - Verbandsliga Männer (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     FC Schwedt 02
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (108 141 139 144) 532 3 1 : 1 526 Pachmann F.(132 126 137 131)
Schuhr J. (131 155 144 136) 566 3 1 : 1 508 Schiller S. (110 121 145 132)
Albert P. (119 125 128 128) 500 2 : 1 2 503 Matthies J. (124 133 119 127)
Hass D. (138 138 131 110) 517 0 : 1 4 542 Leverenz M. (140 139 138 125)
Roick W. (155 138 141 138) 572 4 1 : 0 512 Schulz T. (132 126 129 125)
Krone D. (137 124 144 120) 525 1 : 1 3 525 Zarling D. (138 131 128 128)
Gesamt 3212 13 5 : 3 11 3116 Gesamt

Im Spiel ESV Lok Cottbus vs. FC Schwedt 02 stellte der Gastgeber bereits im Starturchgang die Weichen auf Sieg

 

10.12.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Senftenberg 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Wacker J. (129 111 126 125) 491 3 1 : 1 483 Milling F. (121 125 113 124)
Neumann O. (127 120 131 142) 520 2 1 : 2 507 Laskowski B. (128 127 119 133)
Teich H. (148 140 119 115) 522 2 1 : 2 503 Kassal P. (141 110 131 121)
Amende F.-X. (137 125 113 126) 501 4 1 : 0 455 Fürtig C./Wisheit S. (114 109 112 120)
Kunkel S. (129 125 121 129) 504 2 1 : 2 494 Zieschang.O./Fürtig C. (99 92 109 120)
Thiele B. (118 123 1330 122) 493 3,5 1 : 0,5 467 Wittmann M. (118 119 112 118)
Gesamt 3031 16,5 8 : 0 7,5 2909 Gesamt

 

04.12.2016 - Landesliga Frauen (8.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     TSV Groß Kölzig 1903
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt P. (118 141 129 116) 504 3 1 : 1 470 Wiesenberg C. (110 114 119 127)
Meißner B. (135 128 139 116) 518 2,5 1 : 1,5 468 Pomrehn H. (135 110 100 123)
Meißner C. (149 145 135 147) (EBR) 576 4 1 : 0 531 Stettin A. (134 141 128 128)
Birghhan K. (130 131 141 141) 543 4 1 : 1 491 Peter S. (123 124 118 126)
Gesamt 2141 13,5 6 : 0 2,5 1960 Gesamt

  

Die Eröffnung des Spieles ESV Lok Cottbus vs. TSV 1903 Groß Kölzig

Lok unter Volldampf

Sehr erfolgreich gestaltete sich das vergangene Wochenende für die Classic-Kegler des ESV Lok Cottbusauf Landesebene. Am Samstag empfing die 2. Männermannschaft in der Landesklasse den KV Spreenhagen. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf einem guten Niveau setzten sich die Gastgeber mit 7 : 1 ( 3126 : 3058) durch. Peter Kassal mit 2 : 2 (505 : 476) gegen Klaus-Peter Szukowski und Bernd Laskowski mit 2 : 2 ( 518 : 498) gegen Uwe Köhler brachten den ESV Lok mit 2 : 0 MP in Führung. Im Mitteldurchgang sorgte Christian Fürtig für das beste Ergebnis des Tages und behauptete sich mit 2 : 2 (540 : 535) gegen Peter Hammer. Denkbar knapp musste sich Sebastian Wisheit ,mit 2 : 2 (513 : 514) Dirk Haese geschlagen geben. Die Cottbuser Schlussstarter mussten zwar ordentlich kämpfen, setzten sich letztendlich aber doch durch. Mario Wittmann gewann gegen Mario Glasse 3 : 1 (534 : 525) und Lothar Herrmann bezwang Manfred Becker 2 : 2 (516 : 510). Damit konnten die Lok-Spieler einen weiteren Heimerfolg bejubeln und sich in der Tabelle stabilisieren. Nach einem doch deutlich missglückten Auftritt in der Vorwoche ging es für die Damen des ESV Lok im Heimspiel gegen den TSV 1903 Groß Kölzig um Wiedergutmachung. Das gelang doch eindrucksvoll. Mit 6 : 0 (2141 : 1960) blieben die Punkte für den Sieger in Cottbus.Petra Schmidt, 3 : 1 (504 : 470) gegen Christiane Wiesenberg und Birgit Meißner 2,5 : 1,5 (518 : 468) gegen Hannelore Pomrehm brachten die Gastgeber schon recht deutlich in Front. Der Cottbuser Schlussdurchgang sollte aber das Spiel krönen. Mit einer sehr guten Leistung, 4 : 0 (543: 491) bezwang Kathrin Birghan Simone Peter. Getopt wurde das aber noch durch Cindy Meißner, die sich mit 4 : 0 (576 : 531) gegen Andrea Stettin durchsetzte. Mit dieser Leistung konnte der Cottbuser Mannschaftskapitän den Einzelbahnrekord auf der Cottbuser Bahn egalisieren, was die Freude über die gezeigte Mannschaftsleistung noch einmal steigern konnte.

- sr -

 

03.12.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

TSV 1903 Groß Kölzig     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Wiesenberg B. (138 134 140 125) 537 3 1 : 1 474 Kunze K.-H./Müller W. (95 117 128 134)
Scholta K. (119 116 126 118) 479 1 : 1 3 499 Kunick K.-H. (132 102 128 137)
Müller S. (126 116 126 132) 500 4 1 : 0 469 Härtelt D. (124 112 115 118)
Köppe P. (136 116 115 114) 481 1 : 1 3 490 Nakoinz M. (121 120 118 131)
Zuschke E. (136 127 145 123) 531 4 1 : 0 456 Schmidt G.(101 107 129 119)
Belka S. (125 118 120 129) 492 2 1 : 2 483 Kunze G. (129 107 123 124)
Gesamt 3020 15 6 : 2 9 2871 Gesamt

 

03.12.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     KV Spreenhagen
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kassal P. (129 143 115 118) 505 2 1 : 2 476 Szukowski K.-P. (115 116 117 128)
Laskowski B. (128 121 140 129) 518 2 1 : 2 498 Köhler U. (121 131 106 140)
Fürtig C. (131 132 144 133) 540 2 1 : 2 535 Hammer P. (136 128 146 126)
Wisheit S. (124 126 138 125) 513 2 : 1 2 514 Haese D. (128 119 121 146)
Wittmann M. (141 138 121 134) 534 3 1 : 1 525 Glasse M. (133 128 146 118)
Herrmann L. (136 123 123 134) 516 2 1 : 2 510 Becker M. (126 127 127 130)
Gesamt 3126 13 7 : 1 11 3058 Gesamt

 

27.11.2016 - Landesliga Frauen (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Lauchhammer     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Hübner L. (115 121 126 123) 485 3 1 : 1 474 Schmidt P. (110 128 115 121)
Greese A. (131 121 118 111) 481 2,5 1 : 1,5 456 Meißner B. (109 109 118 120)
Kosmalla D. (142 135 119 126) 522 3 1 : 1 469 Meißner C. (120 116 103 130)
Waghals J. (125 134 148 137) 544 4 1 : 0 427 Boesler C. (113 102 100 112)
Gesamt 2032 12,5 6 : 0 3,5 1826 Gesamt

Im Spiel KV Lauchhammer vs. ESV Lok Cottbus behaupten sich die Gastgeber

 

26.11.2016 - Verbandsliga Männer (7.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     Hohenbockaer SV grün-gelb
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (129 137 135 135) 536 3 1 : 1 517 Mulka P. (126 129 143 119)
Schuhr J. (130 137 126 147) 540 3 1 : 1 517 Portratz C. (123 129 137 128)
Krause S. (145 137 129 118) 529 4 1 : 0 468 Paßora F. (127 120 112 109)
Hass D. (139 123 134 111) 507 1,5 : 1 2,5 510 Wukasch R. (124 136 134 116)
Roick W. (133 132 135 133) 533 2 : 1 2 543 Lindow T. (122 146 134 141)
Krone D. (127 113 132 127) 499 2 : 1 2 508 Wukasch D. (119 130 143 116)
Gesamt 3144 15,5 5 : 3 8,5 3063 Gesamt

Die Grundlage zum Heimsieg legte der Startduchgang im Spiel ESV Lok Cottbus vs. Hohenbockaer SV grün-gelb

 

13.11.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

TSV 1903 Groß Kölzig 2     0 : 2     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Hoffmann M. (112 116 100 121) 449 4 1 : 0 404 Kubatz J./Jatzlauk M. (96 114 93 101)
Nitsche N./Schneller P. (102 107 117 117) 443 1 : 1 3 479 Radigk C. (123 122 123 111)
Richter H. (90 127 119 109) 445 2 1 : 2 432 Schuster R. (98 118 126 90)
Feldmann J./Haase J. (117 96 78 103) 394 1 : 1 3 451 Heinrich W. (109 117 106 119)
Kutschke A. (119 120 132 106) 477 2 : 1 2 493 Häberling R. (112 131 127 123)
Baltin H. (119 116 103 143) 481 3 1 : 1 456 Boesler C. (115 104 112 125)
Gesamt 2689 13 3 : 5 11 2715 Gesamt

 

Lok bleibt in der Spur

Nach einem doch etwas holprigen Start lief die Cottbuser Lok letztlich doch noch rund und der ESV konnte sich beim SSV Grün-Weiß Plessa mit 5 : 3 (3162 : 3059) durchsetzen und Verlustpunktfrei die Tabellenspitze behaupten. Dabei begann das Spiel für die Cottbuser wenig verheißungsvoll. Im Startdurchgang mussten Bernd Laskowski 2 : 2 (491 : 493) gegen Thomas Böttger und Ulrich Meißner 2 : 2 (517 : 524) gegen Uwe Gärtner die Mannschaftspunkte abgeben. Im Mitteldurchgang lief es dann ein wenig besser. Zwar musste Jürgen Schuhr 1 : 3 (496 : 505) gegen Jürgen Sando/Jan Opitz den Mannschaftspunkt abgeben aber Peter Albert konnte sich diesen auf der letzten Bahn mit einem 3 : 1 (530 : 538) gegen Maik Buchhold sichern. Somit ging es mit 1 : 3 und einem Rückstand von 26 Kegel in den Schlussdurchgang. Hier nahmen die Gäste aus der Niederlausitz von Anbeginn das Heft des Handelns in die Hand und agierten immer etwas besser und glücklicher als ihre Gegner. Der Tagesbeste Dietmar Krone setzte sich mit 4 : 0 (566 : 530) gegen Marko Rozek durch und Wolfgang Roick bezwang mit 4 : 0 (562 : 469) Frank Richter/Stephan Sando. Somit konnten die Cottbuser auch das dritte Auswärtsspiel der Saison erfolgreich abschließen und haben in der Tabelle nunmehr 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger.

In der Kreisliga musste sich im Ortsderby die 3. Mannschaft des ESV Lok Cottbus dem BSV KW Jänschwalde 94 mit 3 : 5 (2964 : 2983) beugen. Dabei begann das Spiel doch sehr verheißungsvoll. Karl-Heinz Kunze 3 : 1 (519 : 511) gegen Carola Haase, Karl-Heinz Kunick 2,5 : 1,5 (483 : 481) gegen Lutz Philipp und Wolfgang Müller 3 : 1 (497 : 455) gegen Gerd Volkmer/Holger Nakonz konnten ihre Duelle gewinnen. Doch Dieter Härtelt 2 : 2 (486 : 492) gegen Jürgen Schulz, Günter Schmidt 1 : 3 (506 : 546) gegen Karl-Heinz Richter sowie Günter Kunze 1 : 3 (473 : 498) gegen Thomas Stenzel mussten die Mannschaftspunkte abgeben und die Jänschwalder konnten sich auch noch knapp die Zuatzpunkte sichern, so dass sie die Anlage als Sieger verlassen konnten.

- sr -

 

12.11.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     0 : 2     BSV KW Jänschwalde 94
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Kunze K.-H. (123 138 129 129) 519 3 1 : 1 511 Haase C. (107 137 125 142)
Kunick K.-H. (117 139 119 108) 483 2,5 1 : 1,5 481 Philipp L. (117 137 101 126)
Müller W. (131 113 120 133) 497 3 1 : 1 455 Volkmer G./Nakonz H. (115 124 104 112)
Härtel D. (114 132 127 113) 486 2 : 1 2 492 Schulz J. (124 128 110 130)
Schmidt G. (112 128 151 115) 506 1 : 1 3 546 Richter K.-H. (134 136 134 142)
Kunze G. (110 122 117 124) 473 1 : 1 3 498 Stenzel T. (127 116 119 136)
Gesamt 2964 12,5 3 : 5 11,5 2983 Gesamt

 

12.11.2016 - Verbandsliga Männer (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SSV Grün-Weiß Plessa     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Böttger T. (115 135 110 133) 493 2 1 : 2 491 Laskowski B. (114 137 105 135)
Gärtner U. (122 125 143 134) 524 2 1 : 2 517 Meißner U. (126 116 130 145)
Buchold M. (119 127 152 140) 538 1 : 1 3 530 Albert P. (132 137 110 151)
Sando J./Opitz J.(114 134 154 103) 505 3 1 : 1 496 Schuhr J. (106 116 152 122)
Rozek M. (131 127 129 143) 530 0 : 1 4 566 Krone D. (146 137 136 147)
Richter F./Sando S. (126 124 116 103) 469 0 : 1 4 562 Roick W. (129 138 162 133)
Gesamt 3059 8 3 : 5 16 3162 Gesamt

   

Im Startdurchgang konnten sich die "Hausherren" aus Plessa noch knapp gegen Cottbus behaupten.

 

06.11.2016 - Landesliga Frauen (6.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     0 : 2     ESV Lok Falkenberg
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt P. (112 112 125 113) 462 0 : 1 4 505 Schmidt K. (135 116 127 127) 
Meißner B. (139 125 124 131) 519 3 1 : 1 513 Böhme D. (131 123 134 125)
Radigk C. (121 111 128 115) 475 1 : 1 3 487 Hofmann S. (145 118 104 120)
Meißner C. (148 141 133 118) 540 3 1 : 1 515 Beier M. (134 119 127 135)
Gesamt 1996 7 2 : 4 9 2020 Gesamt

  

Im Vergleich der Eisenbahnersportvereine entführte Falkenberg die Punkte aus Cottbus

 

05.11.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KV Lauchhammer 4     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schemmel U. (119 122 139 125) 505 3 1 : 1 491 Laskowski B. (126 116 125 124)
Kütter H. (128 109 131 123) 491 2 1 : 2 490 Wittmann M. (114 116 129 131)
Mittag L. (134 128 134 137) 533 3 1 : 1 508 Schäfer A. (136 116 133 123)
Palm R./Titze F. (105 118 118 105) 446 0 : 1 4 504 Herrmann L. (126 130 128 120)
Peters K. (116 96 112 121) 445 4 1 : 0 420 Zieschang.O./Fürtig C. (99 92 109 120)
Lux S. (116 122 130 116) 484 3 1 : 1 479 Kassal P. (131 109 124 115)
Gesamt 2904 15 7 : 1 9 2892 Gesamt

 

05.11.2016 - Verbandsliga Männer (5.Spieltag(1) 5.Spieltag(2))

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SG Zechin
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (137 130 143 144) 554 1 : 1 3 534 Glatzer K. (140 136 150 108)
Schuhr J. (130 127 123 143) 523 3 1 : 1 510 Seidemann A. (126 115 145 124)
Albert P. (126 131 149 129) 535 4 1 : 0 454 Lehmpfuhl R. (106 112 125 111)
Hass D. (127 119 121 119) 486 2 1 : 2 471 Bucholz T. (108 118 123 122)
Roick W. (129 156 140 135) 575 4 1 : 1 505 Roehl G. (122 116 125 142)
Krone D. (135 124 116 125) 500 2 1 : 2 489 Specht H.-J. (115 126 128 120)
Gesamt 3158 15 7 : 1 9 2963 Gesamt

Startdurchgang im Spiel ESV Lok Cottbus vs. SG Zechin

 

Starke Vorstellung der Lok-Kegler

In der Landesklasse der Herren empfing die 2. Vertretung des ESV Lok Cottbus den Tabellenführer, SV Blau-Weiß Spremberg. In der Kegelhalle an der Saarbrücker Straße entwickelte sich dann auch ein echtes Spitzenspiel. Mit sehr guten Einzelresultaten konnten sich die Lok-Kegler in der Endabrechnung mit 7 : 1 (3168 : 3073) durchsetzen. Bereits im Startdurchgang konnten die Cottbuser Männer die Weichen auf Erfolg stellen. Mario Wittmann konnte eine neue persönliche Bestleistung erzielen und sich mit 4 : 0 (572 : 502) gegen Theo Roth durchsetzen. Bernd Laskowski stand dem nicht viel nach und setzte sich mit 3 : 1 (556 : 516) gegen Stefan Belka durch. Die Vorentscheidung fiel dann bereits im Mitteldurchgang, als auch Christian Fürtig, 3 : 1 (488 : 473) gegen Roberto Sachse und Andreas Schäfer 3 : 1 (527 : 499) gegen Gerd Wochatz, die Mannschaftspunkte sicherten und auch der Kegelvorsprung eigentlich uneinholbar war. Peter Kassal musste im Schlussdurchgang mit 0 : 4 (525 : 584) gegen den überragenden Detlef Voigtländer den Mannschaftspunkt abgegeben, doch Lothar Herrmann sicherte sich nach einem 2 : 2 (500 : 499) gegen Lars Tschäpel denkbar knapp den Mannschaftspunkt. Mit dem Wissen um diese Leistung kann die Mannschaft selbstbewusst am kommenden Wochenende nach Lauchhammer reisen. Mit einem überraschend deutlichen 5 : 1 (1997 : 1840) kehrten die Damen des ESV Lok von ihrem Gastspiel in der Landesliga beim ESV Lok Elsterwerda zurück. Petra Schmidt, 4 : 0 (496 : 432) gegen Christina Weser und Birgit Meißner 3 : 1 (474 : 416) begannen für die Cottbuser und sorgten für 2 Mannschaftspunkte. Cindy Meißner 2 : 2 (519 : 509) gegen Jasmin Mohr sorgte für den weiteren Punkt wogegen sich Christa Boesler kurios 1 : 3 (508 : 483) Bärbel Thiemig geschlagen geben musste. Damit finden sich die Damen aus Cottbus auf Tabellenplatz 3 wieder.

- sr -

 

30.10.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     0 : 2     SV Alemania Forst 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (125 131 121 127) 504 1 : 1 3 521 Radunz H. (131 124 130 136)
Radigk C. (118 129 115 136) 498 3 1 : 1 485 Schulz R. (114 138 113 120)
Schuster R. (121 111 115 119) 466 1 : 1 3 489 Schober G. (124 136 121 108)
Schmidt G. (121 117 122 109) 469 1 : 1 3 507 Fuchs H. (129 122 120 136)
Radigk A. (112 128 119 113) 472 2 : 1 2 499 Albrecht Y. (123 121 117 138)
Heinrich W. (111 119 115 113) 458 2 1 : 2 455 Hoffmann D. (103 103 117 132)
Gesamt 2867 10 2 : 6 14 2956 Gesamt

 

30.10.2016 - Landesliga Frauen (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Elsterwerda 2     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Weser C. (109 100 114 109) 432 0 : 1 4 496 Schmidt P. (127 122 129 118)
Mohr I. (94 113 105 104) 416 1 : 1 3 474 Meißner B. (119 137 103 115)
Mohr J. (141 117 136 115) 509 2 : 1 2 519 Meißner C. (135 141 116 127)
Thiemig B. (127 129 114 113) 483 3 1 : 1 508 Boesler C. (125 122 150 111)
Gesamt 1840 6 1 : 5 10 1997 Gesamt

Im Spiel ESV Lok Elsterwerda 2 vs. ESV Lok Cottbus gehen die Punkte nach Cottbus

 

29.10.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     SV Blau-Weiß 07 Spremberg
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Wittmann M. (139 146 144 143) 572 4 1 : 0 502 Roth T. (131 114 127 130)
Laskowski B. (139 157 138 122) 556 3 1 : 1 516 Belka S. (133 120 135 128)
Fürtig C. (102 129 131 126) 488 3 1 : 1 473 Sachse R. (118 117 130 108)
Schäfer A. (123 139 135 130) 527 3 1 : 1 499 Wochatz G. (117 126 141 115)
Kassal P. (130 136 122 137) 527 0 : 1 4 584 Voigtländer D. (133 157 140 154)
Herrmann L. (125 129 115 131) 500 2 1 : 2 499 Tschäpel L. (121 135 127 116)
Gesamt 3168 15 7 : 1 9 3073 Gesamt

 

Lok Cottbus weiter erfolgreich

Der ESV Lok Cottbus musste in der Verbandsliga der Männer beim VfB Herzberg 68 antreten. Für die Gastgeber ging es in erster Linie darum, die ersten Punkte der Saison einzufahren, wogegen die Cottbuser ihre weiße Weste wahren wollten. Trotz einer Steigerung der Herzberger gegenüber dem letzten Heimspiel konnten sich die Lok-Kegler letztendlich mit 6 : 2 ( 3059 : 2933) auf den nicht einfachen Bahnen durchsetzen. Bereits im Startdurchgang legten die Cottbuser die Basis für den Erfolg. Peter Albert lieferte eine ganz starke Vorstellung und bezwang Torsten Bittermann mit 4 : 0 (557 : 495) und Jürgen Schuhr setzte sich nach kastastrophaler Startbahn (107) noch mit 3 : 1 (505 : 452) gegen Ronald Andreas durch. 2 :0 für Cottbus und 115 Kegel Vorsprung, so ging es in den 2. Durchgang. Hier behauptete sich Dietmar Krone mit 3 : 1 (520 : 474) gegenüber Jürgen Holtze und sicherte den 3. Mannschaftspunkt. Detlef Hass unterlag Peter Roigk mit 1 : 3 (451 : 499), so dass der ESV Lok mit 3 : 1 und 113 Kegel Vorsprung in den letzten Durchgang gehen konnte. Peter Kassal unterlag hier mit 1 : 3 (486 : 522) gegen den an diesem Tag stärksten Spieler der Gastgeber, Carsten Heinert. Für einen weiteren Mannschaftspunkt sorgte Wolfgang Roick, der sich mit 4 : 0 (540 : 491) gegen Christian Gebauer behauptete. Die Cottbuser Spieler setzten sich insbesondere durch das bessere Abräumerspiel von den Herzbergern ab. Mit 8 : 0 Punkten verteidigte der ESV Lok Cottbus damit die Tabellenführung, wogegen der VfB Herzberg weiter auf die ersten Punkte warten muss.

In der Kreisliga erwischte die 3. Mannschaft des ESV Lok Cottbus beim Heimspiel gegen den Haidemühler SV 08 offenbar einen gebrauchten Tag und unterlag mit 1 : 7 (2858 : 3010) doch deutlich. Für den Cottbuser Mannschaftspunkt sorgte Norbert Reimann, der sich 2 : 2 (482 : 474) gegen Marcel Gräfe durchsetzte. Die besten Ergebnisse auf Cottbuser Seite erzielten Günter Schmidt mit 497 und Manfred Nakoinz mit 491 Kegeln. Auf Seiten der Gäste aus Haidemühl überzeugten Matthias Herfort mit 537 und René Tafelski mit 512 Kegeln.

- sr -

 

23.10.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (5.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     0 : 2     Haidemühler SV 08
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt G. (124 124 117 131) 497 2 : 1 2 537 Herfort M. (122 148 143 124)
Kunick K.-H. (92 124 110 106) 432 1 : 1 3 491 Hoese V. (118 123 112 138)
Körnig J. (111 127 120 119) 477 0 : 1 4 497 Gräfe J. (122 128 123 124)
Nakoinz M. (117 119 129 126) 491 1 : 1 3 499 Behnisch R. (133 124 113 129)
Kunze G. (134 132 113 109) 479 1 : 1 3 512 Tafelski R. (139 150 118 105)
Reimann N. (128 108 135 111) 482 2 1 : 2 474 Gräfe M. (120 114 117 123)
Gesamt 2858 7 1 : 7 17 3010 Gesamt

 

22.10.2016 - Verbandsliga Männer (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

VfB Herzberg 68     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Bittermann T. (122 119 136 118) 495 0 : 1 4 557 Albert P. (129 138 153 137)
Andreas R. (119 107 123 103) 452 1 : 1 3 505 Schuhr J. (107 141 130 127)
Holze J. (113 122 119 120) 474 1 : 1 3 520 Krone D. (114 141 115 144)
Roigk P. (135 113 112 139) 499 2 1 : 1 451  Hass D. (102 117 111 121)
Heinert C. (150 136 102 134) 522 1 1 : 1 486 Kassal P. (136 127 10 115)
Gebauer C. (119 111 128 133) 591 2 : 1 4 540 Roick W. (123 138 136 143)
Gesamt 2933 8 2 : 6 16 3059 Gesamt

   

Peter Albert (557 Kegel) erzielte auf der Herzberger Kegelbahn bereits im Startdurchgang den Tagestbestwert für die Niederlausitzer!

 

16.10.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV 1920 Tauer 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Mitschke F./Quandt M. (101 100 101 122) 429 2 1 : 2 421 Zollweger U. (97 113 119 92)
Poesch K. (114 114 118 122) 468 3 1 : 1 454 Radigk Ch. (105 120 115 114)
Happatz H. (124 127 109 116) 476 4 1 : 0 417 Schmidt G. (99 96 108 114)
Engel B. (89 99 140 114) 511 2 1 : 2 356 Jatzlauk M. (105 74 70 107)
Quandt L. (130 122 138 121) 442 3 1 : 1 468 Radigk A. (99 138 104 127)
Jahn F. (108 135 134 135) 512 3 1 : 1 453 Boesler C. (112 114 112 115)
Gesamt 2838 17 8 : 0 7 2569 Gesamt

 

16.10.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Blau-Weiß Spremberg 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Jandtke J./Pölzl I. (97 95 99 110) 401 0 : 1 4 456 Schmidt G. (115 115 102 124)
Pach A. (121 122 111 87) 441 1 : 1 3 459 Kunick K.-H. (109 133 113 104)
Meißner P. (128 129 108 119) 484 3 1 : 1 468 Nakoinz M. (111 111 129 117)
Traubach R. (145 118 125 131) 519 3 1 : 1 485 Müller W. (127 132 105 121)
Gödel J. (98 101 122 105) 426 0 : 1 4 461 Körnig J. (121 102 131 107)
Belka S. (129 126 114 132) 501 4 1 : 0 436 Kunze G. (103 120 97 116)
Gesamt 2772 11 5 : 3 13 2765 Gesamt

 

16.10.2016 - Landesliga Frauen (4.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     SV Lok Uebigau
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Meißner B. (129 130 144 137) 540 2 1 : 2 529 Roigk Y. (144 134 122 129) 
Schmidt P. (122 126 138 108) 494 2 : 1 2 531 Kuring I. (138 125 118 150)
Birghan K. (113 127 133 124 ) 497 2 1 : 2 462 Runzer R. (123 100 112 127)
Meißner C. (128 125 132 121) 506 2 1 : 2 505 Müller-Deck A. (110 106 152 137)
Gesamt 2037 8 5 : 1 8 2027 Gesamt

  

Die Akteure des Spieles ESV Lok Cottbus vs. SV Lok Uebigau

 

16.10.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Alemania Forst     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Radunz H. (126 129 125 132) 512 2 1 : 2 494 Wittmann M. (128 132 117 117)
Schimpitz R. (148 132 116 110) 506 2 : 1 2 537 Kassal P. (133 125 136 143)
Rudolf A. (119 117 134 126) 496 2 : 1 2 537 Laskowski B. (131 144 133 129)
  Smolny C. (111 131 138 127) 507 2 0,5 : 0,5 2 507  Schäfer A. (133 133 127 114)
  Smolny T. (138 119 155 124) 536 3 1 : 1 455 Wisheit S./Fürtig C. (105 98 122 130)
Krahl J. (133 118 129 118) 498 3 1 : 1 463 Herrmann L. (114 119 116 114)
Gesamt 3055 13 5,5 : 2,5 11 2993 Gesamt

 

15.10.2016 - Verbandsliga Männer (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     ESV Lok Elsterwerda 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (128 133 121 144) 526 3 1 : 1 504 Beier F.-R. (136 110 117 141)
Schuhr J. (118 142 128 131) 519 2 : 1 2 522 Horn G. (135 126 139 122)
Schäfer A. (125 130 121 120) 496 1 : 1 3 525 Proschek H.-J. (120 139 136 130)
Hass D. (131 138 139 118) 526 4 1 : 0 502 Richter J. (120 133 134 115)
Roick W. (142 144 146 143) 575 4 1 : 0 494 Horn J. (114 135 117 128)
Krone D. (124 133 136 152) 545 3,5 1 : 0,5 492 Ziesche K. (124 125 132 117)
Gesamt 3187 17,5 6 : 2 6,5 3045 Gesamt

 

01.10.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     1 : 1     BSV Grün Weiß Friedrichshain 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt G. (113 127 122 138) 500 3 1 : 1 469 Schminke K. (127 125 115 102)
Kunick K.-H. (137 117 121 118) 493 1 : 1 3 518 Maruschke M. (118 135 128 137)
Körnig J. (121 125 129 142) 517 2 1 : 2 515 Funke An. (118 135 134 128)
Nakoinz M. (114 136 129 141) 520 4 1 : 0 478 Funke As.. (113 121 121 123)
Reimann N./ Müller W. (96 117 111 106) 430 0 : 1 4 511 Grohmann R. (135 126 116 134)
Kunze G. (129 128 136 134) 527 3,5 1 : 0,5 506 Marko B. (129 126 125 126)
Gesamt 2987 13,5 4 : 4 10,5 2997 Gesamt

 

Cottbus kann sich in Guben behaupten

Der 2. Spieltag in der Verbandsliga der Classic-Kegler hielt für den ESV Lok Cottbus gleich das zweite Kreisderby parat. Dieses mal ging es zum ESV Lok Guben. Die Männer aus der Neißestadt wollten nach einem missglückten Auftakt ihr erstes Heimspiel natürlich erfolgreich gestalten. Den Cottbusern gelangen aber bereits im Startdurchgang die entscheidenden Würfe um sich so einen Vorteil zu sichern. Ulrich Meißner behauptete sich mit 4 : 0 (542 : 521) gegen Burkhard Witt und Jürgen Schuhr setzte sich 3 : 1 (521 : 502) gegen Roland Ziersch durch. Auch der Mitteldurchgang ging an die Cottbuser. Bernd Laskowski gewann 3 : 1 (527 : 522) gegen Ralf Bartl und Dietmar Krone setzte sich 2 : 2 (514 : 488) gegen Frank Schulze durch. Im Schlussdurchgang versuchten die Gubener noch einmal alles um das noch mögliche Unentschieden zu erreichen. Vor der letzten Bahn gelang es den Gastgebern den Gesamtkegel Rückstand bis auf 30 Kegel zu verkürzen und beide Spieler konnten noch die Mannschaftspunkte sichern. Doch bereits beim Spiel in die Vollen konnten die Cottbuser die Differenz entscheidend vergrößern. Zwar musste sich Detlef Hass mit 0,5 : 3,5 (521 : 556) Stefan Fuldt geschlagen geben doch Wolfgang Roick sicherte mit einem 3 : 1 (535 : 511) den 5. Mannschaftspunkt für Cottbus. Mit dem Gesamtergebnis von 3160 : 3100 stand auch der 7 : 1 Auswärtserfolg für den ESV Lok Cottbus fest. Damit konnte sich die wesentlich ausgeglichener spielende Mannschaft an diesem Tag durchsetzen. Mit diesem Erfolg übernahm der ESV Lok Cottbus mit 4 : 0 Punkten die Tabellenführung.

Die 2. Mannschaft des ESV Lok Cottbus hatte in der Landesklasse die Heimaufgabe gegen den KV 90 Weißwasser zu lösen. Mit einem 6, 5 : 1,5 (3114 : 2866) gelang das sehr überzeugend. Es begannen Frank Milling 1 : 3 (496 : 498) gegen Brettschneider und Olaf Zieschang 3 : 1 (539 : 480) gegen Ulrich Stiebel. Christian Fürtig spielte im Mitteldurchgang Unentschieden 2 : 2 (482 : 482) gegen Lothar Kanter und Andreas Schäfer setzte sich nach einer berzeugenden Vorstellung 4 : 0 (556 : 459) gegen Mathias Krause durch. Der Schlussdurchgang ließ dann nichts mehr anbrennen. Sebastian Wisheit setzte sich 4 : 0 (521 : 431) gegen Hartmut Thor durch und Lothar Herrmann behauptete sich 2 : 2 (520 : 516) gegen René Brauner. Mit dieser Leistung kann die Mannschaft den nächsten Aufgaben optimistisch entgegensehen.

In der Landesliga der Damen gastierte der ESV Lok Cottbus bei der 2. Mannschaft des KSV Borussia 55 Welzow. Mit einer 1 : 5 (1902 : 1950) Niederlage im Gepäck ging es auf die Heimreise. Christin Radigk unterlag 0 : 4 (479 : 514) Peggy Schober. Petra Schmidt erkämpfte mit 2 : 2 (485 : 478) den Mannschaftspunkt gegen Jessica Lehmann. Im Schlussdurchgang mussten die Cottbuser ganz knapp die Punkte abgeben. Cindy Meißner unterlag 2 : 2 (470 : 487) Petra Heinrich und Kathrin Birghan zog mit 2 : 2 (468 : 471) den Kürzeren gegen Heike Günzel. Damit steht die Mannschaft nach dem 3. Spieltag bei 2 : 4 Punkten.

- sr -

 

25.09.2016 - Landesliga Frauen (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Borussia 55 Welzow 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Schober P. (124 130 133 127) 514 4 1 : 0 479 Radigk C. (119 124 127 109)
Lehmann J. (120 111 124 123) 478 2 : 1 2 485 Schmidt P. (114 100 134 137)
Heinrich P. (113 122 113 139) 487 2 1 : 2 470 Meißner C. (125 120 116 109)
Günzel H. (121 108 113 129) 471 2 1 : 2 468 Birghan K. (110 120 123 115)
Gesamt 1950 10 5 : 1 6 1902 Gesamt

Den Schlussdurchgang im Spiel KSV Borussia 55 Welzow 2 vs. ESV Lok Cottbus sicherten sich die Gastgeber

 

24.09.2016 - Verbandsliga Männer (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Guben     0 : 2     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Ziersch R. (117 124 123 138) 502 1 : 1 3 521 Schuhr J. (132 128 136 125)
Witt B. (132 133 127 129) 521 0 : 1 4 542 Meißner U. (133 136 131 142)
Bartl R. (127 123 137 135) 522 1 : 1 3 527 Laskowski B. (130 127 148 122)
Schulze F. (120 115 128 125) 488 2 : 1 2 514  Krone D. (133 134 126 121)
Flemming T. (131 115 155 110) 511 1 : 1 3 535 Roick W. (137 125 134 139)
Fuldt S. (156 139 135 126) 556 2 1 : 0,5 521 Hass D. (142 139 122 118)
Gesamt 3100 8,5 1 : 7 15,5 3160 Gesamt

Bereits im Startdurchgang wurden die Weichen auf Sieg gestellt!

 

24.09.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     KV 90 Weißwasser
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Milling F. (120 126 135 115) 496 1 : 1 3 498 Brettschneider C. (124 138 114 122)
Zieschang O. (135 138 127 139) 539 3 1 : 1 480 Stiebel U. (108 130 129 113)
Fürtig C. (121 122 109 130) 482 2 0,5 : 0,5 2 482 Kanter L. (112 103 123 144)
Schäfer A. (146 129 145 136) 556 4 1 : 0 459 Krause M. (112 122 118 107)
Wisheit S. (119 151 117 134) 521 4 1 : 0 431 Thor H. (102 118 94 117)
Herrmann L. (126 141 117 136) 520 2 1 : 2 516 Brauner R. (130 138 122 126)
Gesamt 3114 16 6,5 : 1,5 8 2866 Gesamt

 

24.09.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (3.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SV Einheit Drebkau     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Noack D./Kruse P. (122 100 108 124) 454 3 1 : 1 436 Schuster R. (91 133 101 111)
Wesenigk T. (131 131 120 144) 526 4 1 : 0 465 Radigk C. (121 117 108 119)
Kruse H. (114 120 105 99) 438 2 : 1 2 449 Heinrich W. (101 112 130 106)
Legler M. (124 115 118 99) 456 2 : 1 2 477 Schmidt G. (123 120 111 123)
Röschel S. (123 127 126 129) 505 3 1 : 1 477 Radigk A. (124 113 119 121)
Biehla P. (140 131 119 114) 504 3 1 : 1 433  Boesler C. (119 84 121 109)
Gesamt 2883 17 6 : 2 7 2737 Gesamt

 

17.09.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Borussia 55 Welzow 2     0 : 2     ESV Lok Cottbus 4
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Müller A. (86 103 118 122) 429 2 : 1 2 450 Boesler C. (110 121 108 111)
Uschner T. (112 107 89 108) 416 1 : 1 3 456 Radigk C. (97 117 126 116)
Althoff D. (124 103 104 103) 434 2,5 1 : 1,5 431 Schmidt G. (124 112 99 96)
Schober P. (110 121 108 86) 425 2 1 : 2 411 Jatzlauk M. (111 110 102 88)
Sündermann W. (107 89 104 96) 396 2 1 : 2 393 Häberling R. (90 100 97 106)
Tschendel L. (115 112 120 115) 462 1 : 1 3 461 Heinrich W. (118 91 131 121)
Gesamt 2562 10,5 3 : 2 13,5 2602 Gesamt

 

17.09.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

KSV Süden 84 Forst     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Lehmann B. (111 126 118 123) 478 2,5 1 : 1,5 452 Schmidt G. (111 112 120 109)
Löwa W. (117 121 122 129) 489 1 : 1 3 513 Kunick K.-H. (134 131 115 133)
Kruse W. (117 125 133 96) 471 2 1 : 2 466 Körnig J. (115 131 108 112)
Dockter T. (134 117 123 141) 515 3 1 : 1 468 Kunze G. (117 119 115 117)
Klasen K. (120 115 81 101) 417 2 : 1 2 450 Härtel D. (98 113 125 114)
During H. (118 109 131 113) 471 4 1 : 0 432 Müller W. (117 108 111 96)
Gesamt 2841 14,5 6 : 2 9,5 2781 Gesamt

 

Lok-Männer gewinnen Auftaktspiel

Bis zum Schluss der Begegnung gegen den BSV Grün-Weiß Friedrichshain mussten die Männer des ESV Lok Cottbus am 1. Spieltag der Verbandsliga Brandenburg warten um sich des Erfolges sicher zu sein. Mit 5 : 3 (3184 : 3167) war aber dann doch der Erfolg gesichert. Im Startdurchgang konnte sich Ulrich Meißner mit der neuen persönlichen Bestleistung von 585 Kegeln mit 4 : 0 gegen Sven Bleichstein, der auf starke 545 Kegel kam, durchsetzen. Jürgen Schuhr sicherte den zweiten Mannschaftspunkt durch ein 2 : 2 (549 : 535) gegen Bernd Marko. Der Mitteldurchgang musste dann, doch etwas überraschend, beide Punkte abgegeben. Peter Albert unterlag 1 : 3 (509 : 522) gegen Marco Maruschke und Detlef Hass zog nach einem 2 : 2 (511 : 515) den Kürzeren gegen Dennis Schulz. Im Schlussdurchgang konnte sich dann Stefan Mitrenga mit 3 : 1 (558 : 525) gegen Wolfgang Roick den Mannschaftspunkt für die Gäste aus Friedrichshain erspielen. Die Entscheidung musste somit im Duell Dietmar Krone gegen Christoph Scholta fallen. Der Cottbuser konnte sich schlußendlich mit 2 : 2 (505 : 492) behaupten und einen weiteren Mannschaftspunkt sichern. Da der ESV Lok auch das leicht bessere Mannschaftsergebnis (3184 : 3167) vorweisen konnte, konnte der Erfolg im 1. Heimspiel bejubelt werden. Für die 2. Männermannschaft ging es zum Saisonauftakt in der Landesklasse nach Plessa, wo sie von der SG Frauendorf 1921 erwartet wurden. Nachdem die Cottbuser bis kurz vor Schluss wie der Sieger aussahen mussten sie dann doch eine 3 : 5 (3001 : 2951) hinnehmen. Es begann gut für die Gäste. Bernd Laskowski gewann sein Duell 2 : 2 (544 : 530) gegen Uwe Schurig. Während Andreas Schäfer 2 : 2 (483 : 504) Rick Müller unterlag. Im Mitteldurchgang setzte sich Lothar Herrman 2 : 2 (487 : 476) gegen Ulf Stahr durch und Sebastian Wisheit behauptete sich 3 : 1 (507 : 490) gegen Karsten Exner. Im Schlussdurchgang blieb dann der ESV Lok über 3 Bahnen in Front bevor auf der Schlussbahn das Spiel komplett kippte. Peter Kassal musste mit 2 : 2 (459 : 500) gegen Andreas Muschter den Mannschaftspunkt abgeben ebenso wie Olaf Zieschang der 2 : 2 (471 : 501) gegen Dennis Fröbel unterlag. Das besser Mannschaftsergebnis sicherte den Gastgebern den Erfolg. In de Landesliga der Frauen setzte sich der ESV Lok Cottbus mit 4 : 2 (2001 : 1993) gegen den KV Gut Holz 1974 Wriezen durch. Petra Schmidt unterlag knapp 2 : 2 (481 : 486) gegen Anke Möller und Christin Radigk musste sich 1 : 3 (496 : 531) gegen Heike Hülse geschlagen geben. Das bedeutete, dass der Schlussdurchgang unbedingt beide Mannschaftspunkt holen und auch das Gesamtergebnis noch positiv gestalten musste. Mit 4 : 0 (503 : 477) gelang das Kathrin Birghan gegen Heike Grunow. Ebenso konnte sich Cindy Meißner 3,5 : 0,5 (521 : 499) gegen Laura Holzfuß durchsetzen, so dass der 4 : 2 Erfolg gesichert werden konnte.

- sr -

 

11.09.2016 - Landesliga Frauen (2.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     KV Gut Holz 1974 Wriezen
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt P. (134 135 98 114) 481 2 : 1 2 486 Möller A. (125 114 124 123)
Radigk C. (125 125 127 119) 496 1 : 1 3 531 Hülse H. (123 135 148 125)
Birghan K. (115 123 139 126) 503 4 1 : 0 477 Grunow H. (105 116 134 122)
Meißner C. (120 144 123 134) 521 3,5 1 : 0,5 499 Holzfuß L. (119 144 103 133)
Gesamt 2001 10,5 4 : 2 5,5 1993 Gesamt

 

11.09.2016 - Landesklasse Männer Staffel 1 (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

SG Frauendorf 1921     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schurig U. (139114 136 141) 530 2 : 1 2 544 Laskowski B. (155 136 124 129)
Müller R. (124 124 136 120) 504 2 1 : 2 483 Schäfer A. (121 138 102 122)
Stahr U. (114 123 122 117) 476 2 : 1 2 487 Herrmann L. (110 143 114 120)
Exner K. (106 127 133 124) 490 1 : 1 3 507 Wisheit S. (131 129 134 113)
Muschter A. (118 140 114 128) 500 2 1 : 2 459 Kassal P. (122 120 115 102)
Fröbel D. (133 126 102 140) 501 2 1 : 2 471 Zieschang O. (123 127 112 109)
Gesamt 3001 11 5 : 3 13 2951 Gesamt

 

10.09.2016 - Verbandsliga Männer (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus     2 : 0     BSV Grün Weiß Friedrichshain
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Meißner U. (142 144 131 168) PB 585 4 1 : 0 545 Blechstein S. (141 122 130 153)
Schuhr J. (119 147 147 136) 549 2 1 : 2 535 Marko B. (127 139 130 139)
Albert P. (125 132 131 121) 509 1 : 1 3 522 Maruschke M. (126 112 144 140)
Hass D. (128 134 134 115) 511 2 : 1 2 515 Schulz D. (123 130 145 117)
Roick W. (131 135 135 124) 525 1 : 1 3 558 Mitrenga S. (130 138 139 151)
Krone D. (140 124 108 133) 505 2 1 : 2 492 Scholta Ch. (123 122 111 136)
Gesamt 3184 12 5 : 3 12 3167 Gesamt

 

04.09.2016 - Landesliga Frauen (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

TSV 1903 Groß Kölzig     2 : 0     ESV Lok Cottbus
Spieler Kegel SaP MaP : MaP SaP Kegel Spieler
Wiesenberg Ch. (114 121 129 130) 494 2 1 : 2 460 Meier B. (117 98 134 111)
Zarnisch G. (116 125 123 116) 480 3 1 : 1 473 Schmidt P. (121 121 116 115)
Peter S. (137 118 117 124) 496 2 : 1 2 511 Meißner C. (117 130 144 120)
Stettin A.(135 123 119 119) 496 3 1 : 1 449 Boesler C. (116 100 110 123)
Gesamt 1966 10 5 : 1 6 1893 Gesamt

 

Punktspielstart auf Kreisebene 

In diesem Jahr bestritten die auf kreisebene spielenden Mannschaften den Auftakt für die Punktspielsaison der Classic-Kegler. Für den ESV LokCottbus gab es dabei gleich 2 Heimspiele. In der Kreisliga empfing die 3. Mannschaft der Cottbuser die 2. Vertretung des ESV Lok Guben. Mit 2 : 6 (2881 : 2991) mussten sich die Gastgeber dabei doch recht deutlich geschlagen geben. Günter Kunze 4 : 0 (506 : 446) gegen Philipp Justin Weerts und Manfred Nakoinz 3 : 1 (481 : 484) gegen Klaus-Peter Heinig sorgten für die Cottbuser Mannschaftspunkte. Für die besten Leistungen bei den Gästen sorgten Heiko Kappel mit 545 und der erst 14-jährige Tim Kappel mit 531 Kegeln, die beide dami auch die Mannschaftspunkte für ihr Team erkämpften. In der Kreislasse lief es dann für die 4. Mannschaft der Cottbuser deutlich besser. Mit 6 : 2 (2915 : 2834) setzt sich die Mannschaft gegen die 3. Vertretung des SV Alemania Forst durch. Reinhard Häberling 4 : 0 (515 : 471) gegen Sabine Radunz, Renate Schuster 3 : 1 (454 : 439) gegen Silvia Köpke, Wolfgang Heinrich 3 : 1 (522 : 460) gegen Uwe Sommerfeld und Anita Radigk 3 : 1 (529 : 503) gegen Hubert Langer sorgten für die Mannschaftspunkte ihres Teams. Damit konnten die beiden Cottbuser vertretungen das erste Punktspielwochenende mit einem lachenden und einem weinenden Auge beenden.

- sr -

 

04.09.2016 - Kreisklasse Spree- Neiße Männer (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     SV Alemania Forst 3
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Häberling R. (133 120 135 127) 515 4 1 : 0 471 Radunz S. (131 113 114 113)
Jatzlauk M. (120 119 104 111) 454 0 : 1 4 488 Schober G. (134 130 112 112)
Schuster R. (116 120 98 120) 454 3 1 : 1 439 Köpke S. (111 111 109 108)
Heinrich W. (148 129 124 121) 522 3 1 : 1 460 Sommerfeld U. (127 99 125 109)
Radigk A. (132 134 137 126) 529 3 1 : 1 503 Langer H. (124 128 124 127)
Kern V. (128 113 100 100) 441 1 : 1 3 473 Feiertag M. (117 122 115 119)
Gesamt 2915 14 6 : 2 10 2834 Gesamt

 

03.09.2016 - Kreisliga Spree- Neiße Männer (1.Spieltag)

Heim

TaP TaP

Gast

ESV Lok Cottbus 3     0 : 2     ESV Lok Guben 2
Spieler Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler
Schmidt G. (139 128 107 128) 502 2 : 1 2 531 Kappel T. (135 126 130 140)
Kunze G. (132 130 134 110) 506 4 1 : 0 446 Weerts Ph.-J. (112 126 114 94)
Müller W./Härtelt D. (94 89 112 135) 430 1 : 1 3 478 Matthes C. (109 122 131 116)
Nakoinz M. (112 109 136 124) 481 3 1 : 1 484 Heinig K.-P. (142 106 121 115)
Körnig J. (126 130 111 122) 489 0 : 1 4 545 Kappel H. (132 140 141 132)
Reimann N. (112 123 115 123) 473 1,5 : 1 2,5 507 Wotta R. (145 122 115 125)
Gesamt 2881 11,5 2 : 6 12,5 2991 Gesamt

 

 
Impressum
Datenschutz
Nachrichten, Hinweise an: webmaster@esv-lok-cottbus.de
letzte Aktualisierung am: 07.07.19