ESV-Logo

Abteilung Kegeln

Home Über uns Kontakt Termine Spielbetrieb News Archiv Links Statistiken

 

N e w s   d e r   S a i s o n   2 0 1 7 / 1 8

 

Vorschau zum Wochenende 02.12.- 03.12.2017

ESV Lok empfängt Schwedt

Nach zwei Auswärtsspielen hat der ESV Lok Cottbus in der Verbandsliga der Herren am Wochenende wieder malein Heimspiel zu bestreiten. In der Kegelhalle an der Saarbrücker Straße wird am Samstag um 12:00 Uhr der FC Schwedt 02 erwartet. Die Gäste von der Oderhaben bislang eine ganz starke Hinrunde gespielt und wollen sicher diesen Eindruck auch am letzten Hinrundenspieltag nicht trüben. Dazu kommt, dass die Schwedter in den letzten Jahren mit der Cottbuser Anlage immer gut zurecht gekommen sind. Für die Gastgeber keine leichte Aufgabe, zumal die Mannschaft eigentlich zum gewinnen gezwungen ist um nicht in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden.Mit der Unterstützung der Zuschauer wird sich die Mannschaft in die Aufgabe hineinknien. Die 2. Mannschaft des ESV Lok muss in der Landesklasse auswärts antreten. Am Sonntag um 09:00 Uhr ist der SV Alemania Forst der Gastgeber. Auf der gut zu bespielenden Anlage sollte guter Kegelsport verbunden mit entsprechenden Ergebnissen machbar sein.

- sr -

 

Stadteinzelmeisterschaft Cottbus 2017/18 - (Ergebnisse)

Ausschreibung

Stadtmeister ermittelt

Auch in diesem Jahr fanden für die Classic-Kegler vom ESV Lok Cottbus, von der SG Einheit Drebkau und vom BSV Kraftwerk Jänschwalde Stadtmeisterschaften als Qualifikation für die Kreismeisterschaften statt. Gespielt wurde in 4 Altersklassen auf den Anlagen in Cottbus und in Drebkau. Den Anfang in Cottbus machten in diesem Jahr die Damen. Dabei konnte sich Kathrin Birghan vom ESV Lok Cottbus mit 533 Kegeln den Tittel vor ihrer Vereinskameradin Cindy Meißner, die auf 527 Kegel kam und Susen Röschel vom SV Einheit Drebkau sichern. Alle Medaillengewinner haben sich damit für die KEM, die in Cottbus stattfinden werden qualifiziert. Die Konkurrenz der Männer fand in Wolfgang Roick vom ESV Lok Cottbus einen deutlichen Sieger, der sich mit 566 Kegeln vor den Lok-Spielern Christian Fürtig (523) und Matthias Jaschke (515) behaupten konnte. Diese Starter haben sich auch für die KEM, die in Spremberg stattfinden werden, qualifiziert. Ebenfalls in Cottbus spielten die Senioren B. Mit Lothar Herrmann, der mit 517 Kegeln die Konkurrenz gewann, Karl-Heinz Kunze (510) und Norbert Reimann (506) belegten Spieler des ESV Lok die ersten Plätze und qualifizierten sich für die KEM in Welzow. Das größte Starterfeld stellten die Senioren A, die ihre Meisterschaft in Drebkau austrugen. Mit Ulrich Meißner vom ESV Lok gab es auch hier einen deutlichen Sieger. Er setzte sich mit 546 Kegeln vor Dietmar Krone mit 518 und Andreas Schäfer mit 503 Kegeln. Mit Olaf Zieschang (494), Wolfgang Müller (492) und Mario Wittmann (490), alle vom ESV Lok, qualifizierten sich drei weitere Starter für die KEM in Welzow.

- sr -

U23 mnl. / Männer (Cottbus, 25.11.2017)

Zeit Bahn 1 Bahn 2 Bahn 3 Bahn 4
09:00 Breuning, Lukas

ESV Lok Cottbus

-

Jaschke, Matthias

ESV Lok Cottbus

515

Fürtig, Christian

ESV Lok Cottbus

523

Katzer, Paul

SV Einheit Drebkau

479

10:00 Wisheit, Sebastian

ESV Lok Cottbus

483

Buder, Silvio

BSV KW Jänschwalde 94

501

Kruse, Heiko

SV Einheit Drebkau

296

Roick, Wolfgang (TV)

ESV Lok Cottbus

566

Die Plätze 1 und 2 der Männer berechtigen zur Teilnahme an den Kreiseinnzelmeisterschaften SPN am 10./11..03.2018 in Spremberg.

Kreiseinzelmeisterschaften SPN der U23 männlich ist am 10.03.2018 in Spremberg.

v.l.n.r.: Matthias Jaschke, Wolfgang Roick, Christian Fürtig

 

Senioren A (Drebkau, 26.11.2017)

Zeit Bahn 1 Bahn 2 Bahn 3 Bahn 4
11:00 Zollweger, Uwe

ESV Lok Cottbus

-

Müller, Wolfgang

ESV Lok Cottbus

492

Nakonz, Holger

BSV KW Jänschwalde 94

397

Wittmann, Mario

ESV Lok Cottbus

490

12:00 Schäfer, Andreas

ESV Lok Cottbus

503

Wiemann, Andreas

BSV KW Jänschwalde 94

481

Zieschang, Olaf

ESV Lok Cottbus

494

Schentke, Frank

BSV KW Jänschwalde 94

432

13:00

Stenzel, Thomas

BSV KW Jänschwalde 94

463

Krone, Dietmar

ESV Lok Cottbus

518

Teske, Frank

SV Einheit Drebkau

450

Meißner, Ulrich (TV)

ESV Lok Cottbus

546

Die Plätze 1 bis 6

v.l.n.r.: Andreas Schäfer, Ulrich Meißner, Dietmar Krone

Senioren B (Cottbus, 25.11.2017)

Zeit Bahn 1 Bahn 2 Bahn 3 Bahn 4
11:30 Reimann, Norbert

ESV Lok Cottbus

506

Höbbel, Ulrich

ESV Lok Cottbus

444

Kunze, Karl-Heinz

ESV Lok Cottbus

510

Biela, Ulrich

SV Einheit Drebkau

504

12:30 Herrmann, Lothar

ESV Lok Cottbus

517

Blaha, Gerd-Peter

ESV Lok Cottbus

428

Volkmer, Gerd

BSV KW Jänschwalde 94

296

Schuhr, Jürgen (TV)

ESV Lok Cottbus

496

Die Plätze 1 bis 3 berechtigen zur Teilnahme an den Kreiseinnzelmeisterschaften SPN am 27./28.01.2018 in Welzow.

v.l.n.r.: Karl-Heinz Kunze, Lothar Herrmann, Norbert Reimann

 

Frauen (Cottbus, 15.11.2017)

Zeit Bahn 1 Bahn 2 Bahn 3 Bahn 4
19:00 Birghan, Kathrin

ESV Lok Cottbus

533

Meißner, Cindy

ESV Lok Cottbus

527

Röschel, Susen

SV Einheit Drebkau

501

Schmidt, Petra (TV)

ESV Lok Cottbus

475

Die Plätze 1 bis 3 berechtigen zur Teilnahme an den Kreiseinnzelmeisterschaften SPN am 10./11..03.2018 in Cottbus.

v.l.n.r.: Petra Schmidt, Cindy Meißner, Kathrin Birghan, Susen Röschel

 

Vorschau zum Wochenende 18.11.- 19.11.2017

Lok doppelt gegen Kleeblatt

Gleich zwei Mal lautet am Wochenende bei den Classic-Keglern die Ansetzung SKC Kleeblatt Berlin II gegen ESV Lok Cottbus. Den Anfang mach die Landesliga der Damen, wo am Sonntag um 10:00 Uhr erstmals beide Vertretungen aufeinandertreffen. Die Cottbuser Damen, noch ohne Verlustpunkt, sehen sich auf den anspruchsvollen Bahnen in Berlin einer echten Herausforderung gegenüber. Nicht einfacher wird die Aufgabe für die Herren, für die das Spiel am Sonntag um 13:00 Uhr beginnt. Nach zwei Niederlagen in den letzten Spielen wäre es wichtig wieder einen Punktgewinn realisieren zu können, aber die Gastgeber aus der Hauptstadt stellen eine große Hürde dar. Bereits am Samstag um 13:00 Uhr spielt die 2. Mannschaft des ESV Lok Cottbus in der Landesklasse auf eigener Anlage gegen die Vertretung der SG Frauendorf. Wenn es der Mannschaft gelngt ihren Heimvorteil in entsprechende Ergebnisse umzusetzen sollten es machbar sein die Punkte in Cottbus zu behalten wobei die Gäste versuchen werden das zu verhindern. In der Kreisklasse muss die 3. Mannschaft des ESV Lok auf Reisen gehen. Am Sonntag um 09:00 Uhr beginnt die Partie ei der 2. Mannschaft des TSV 1903 Groß Kölzig.

- sr -

 

Vorschau zum Wochenende 11.11.- 12.11.2017

Schwere Auswärtsaufgabe für ESV Lok

Mit dem SV Arnsdorf wartet auf die Classic-Kegler des ESV Lok Cottbus in der Verbandsliga der Herren eine hohe Auswärtshürde. Die Gastgeber, bislang auf den Heimbahnen noch ungeschlagen, waren in der letzte Saison noch in der Bundesliga unterwegs und spielen bislang eine sehr gute Rolle in der Liga. Auf den erfahrungsgemäß gut zu bespielenden Bahnen wird es für die Cottbuser darauf ankommen bei der Wahl der einzelnen Duelle auch das gewisse Glück zu haben um die Gastgeber am Samstag ab 13:00 Uhr unter Druck setzen zu können. In der Landesklase hat die 2. Mannschaft des ESV Lok an diesem Wochenende Heimrecht. Am Sonntag ab 09:00 Uhr gastiert der KV Lauchhammer IV in derKegelhalle an der Saarbrücker Straße. Der Heimvorteil sollte eigentlich für die Gastgeber sprechen, doch die Gäste werden natürlich gewillt sein die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Etwas weiter geht es für die Damen des ESV Lok. Der ESV Lok Elsterwerda II ist am Sonntag um 09:00 Uhr Gastgeber. Die Cottbuser Damen, bislang noch ohne Verlustpunkt in der Landesliga unterwegs hoffen natürlich ihre weisse Weste behalten zu können.

- sr -

 

LVM U18 m/w in Hohenbocka

Am 05.11.2017 fanden in Hohenbocka die Landesvereinsmeisterschaften der Altersklasse U18 weiblich und männlich statt. Da der KFV Spree Neiße kein eigenes weibliches Team an den Start bringen konnte, kegelte Christin Radigk vom ESV Lok Cottbus, für den KFV Oberspreewald Lausitz. Sie erzielte mit 503 Kegeln das zweitbeste Ergebnis der weiblichen Konkurenz und gestaltete das Turnier mit dem KFV OSL siegreich. 

Christin Radigk 2.v.l. bei den LVM der U18 w/m in Hohenbocka

Ergebnisse

 

Vorschau zum Wochenende 04.11.- 05.11.2017

Cottbus empfängt Beyern

In der Verbandsliga der Herren kommt es am Wochenende zu einer Begegnung, die es einige Jahre nicht mehr gegeben hat. Der ESV Lok Cottbus empfängt den SV Frieden Beyern. Damit reist eine Mannschaft am Samstag um 13:00 Uhr in der Kegelhalle an der Saarbrücker Straßean, die in der Vorsaison noch in der 2. Bundesliga spielte und in der Tabelle derzeit mit 8: 4 Punkten notiert ist. Die Cottbuser, ein Spiel weniger, stehen bei 6 : 4 Punkten und könnten im Erfolgsfall an den Gästen vorbei ziehen. Trotz immer noch vorhandener personeller Probleme wollen die Gastgeber ihren Heimvorteil nutzen und nach dem couragierten Auftritt beim letzten Auswärtsspiel die Punkte in Cottbus behalten.

- sr -

 

Vorschau zum Wochenende 28.10.- 29.10.2017

Spitzenspiel in Cottbus

In der Landesliga der Damen steht an diesem Wochenende das Aufeinandertreffen der beiden verlustpunktfreien Mannschaften auf dem Programm. Am Sonntag um 09:00 Uhr stehen sich in der Kegelhalle an der Saarbrücker Straße der ESV Lok Cottbus und der KV Lauchhammer gegenüber. Beide Teams werden bemüht sein den Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen und weiter ohne Verlustpunkt zu bleiben. Auswärts antreten muss die 2. Männermannschaft des ESV Lok Cottbus in der Landesklasse. Am Samstag um 13:00 Uhr ist der TSV 1903 Groß Kölzig der Gastgeber. Hier sollte eine Begegnung auf Augenhöhe stattfinden und das berühmte "Händchen" bei der Zusammenstellung der Paarungen wird eine große Rolle spielen. Am Samstag um 14:00 Uhr ist Spielbeginn in der Kreisklasse, wenn die 4. Mannschaft des ESV Lok auf die 2. Mannschaft des TSV 1903 Groß Kölzig trifft. Mit dem Schwung des Auswärtserfolges vom Wochenende werden die Gastgeber bestrebt sein die Punkte in Cottbus zu behalten.

- sr -

 

Vorschau zum Wochenende 21.10.- 22.10.2017

Lok-Kegler vor schwerer Auswärtsaufgabe

Vor gewiss keiner leichten Aufgabe stehen die Kegler des ESV Lok Cottbus in der Verbandsliga der Herren. Am Samstag um 14:00 Uhr gstiert die Mannschaft beim SV Senftenberg. Der Gastgeber, in der Vorsaison aus der 2. Bundesliga abgestiegen, ist mit ansprechenden Leistungen in de Saison gestartet und geht auf eigener Anlage als Favorit in die Begegnung. Die Cottbuser, die nach wie vor krankheitsbedingt mit Personalproblemen zu kämpfen haben, sind aber nicht gewillt den Gastgebern die Punkte kampflos zu überlassen. Durch ein glückliches Händchen bei der Zusammenstellung der einzelnen Duelle ist vielleicht eine Überraschung aus Cottbuser Sicht möglich. In der Kreisklasse trifft die 3. Mannschaft des ESV Lok am Samstag um 14:00 Uhr auf eigeer Anlage auf die 2. Mannschaft des SV 1920 Tauer. Zur gleichen Zeit tritt die 4. Mannschaft bei der 2. Mannschaf tdes KSV Borussia 55 Welzow an.

- sr -

 

Vorschau zum Wochenende 14.10.- 15.10.2017

Der Landesmeister gastiert in Cottbus

Die Ansetzung am 6. Spieltag der Verbandsliga der Herren im Classic-Kegeln sollte guten Kegelsport garantieren. Am Samstag um 13:00 Uhr treffen in der Kegelhalle an der Saarbrücker Straße der Vizemeister des Vorjahres, ESV Lok Cottbus, und der amtierende Landesmeister, SG Zechin, aufeinander. Für die Gastgeber wird es wichtig sein nach der Heimniederlage vom letzten Wochenende wieder in die Spur zu finden und ihr Leistungsvermögen abzurufen. Den Gästen ist der Saisonstart in diesem Jahr alles andere als glücklich verlaufen, nachdem man bereits zwei Heimniederlagen quittieren musste. Die Truppe aus dem Oderland wird demzufolge alles versuchen die Punkte aus Cottbus mitzunehmen um sich nicht in Richtung Tabellenende orientieren zu müssen. Die Heimstärke der Cottbuser sollte aber ein Garant dafür sein, dass die Mannschaft nicht kampflos die Punkte hergibt. Entscheidend wird das "Händchen" bei der Aufstellung der einzelnen Duelle sein. Am Sonntag um 09:00 Uhr trifft in der Landesliga der Damen der ESV Lok Cottbus auf eigener Anlage auf die Vertretung des SV Senftenberg. Die Cottbuser, noch ohne Verlustpunkte an der Tabellenspitze, werden bemüht sein, ihre weisse Weste zu behalten, was mit entsprechender Zuschauerunterstützung auch machbar sein sollte. Den Auftakt für das Punktspielwochenende bestreitet die Kreisklasse. Bereits am Samstag um 09:00 Uhr kommt es zum Derby zwischen der IV. und der III. Mannschaft des ESV Lok Cottbus.

- sr -

 

Vorschau zum Wochenende 07.10.- 08.10.2017

Lok-Derby in Cottbus

Der 5. Spieltag in der Verbandsliga hält für den ESV Lok Cottbus das Derby gegen den ESV Lok Elsterwerda II bereit. Am Samstag um 13:00 Uhr trefen beide Vertretungen in der Kegelhalle an der Saarbrücker aufeinander. Nachdem die Cottbuser in der Vorwoche, bedingt durch mehrere Erkrankungen, das Auswärtsspiel in Seelow absagen mussten (ein neuer Termin steht noch nicht fest) gilt es für die Mannschaft auf eigener Anlage den Heimvorteil zu nutzen und wieder in den Punktspielrhytmus zu finden. Die Reserve des Bundesligisten aus Elsterwerda wird auf alle Fälle ein harter Prüfstein sein und den Gastgebern dasLeben sehr schwer machen. In der Landesliga der Frauen kommt es zu einem weiteren Lok-Derby an diesem Wochenende wenn der ESV Lok Cottbus beim ESV Lok Falkenberg antritt. Am Sonntag ab 09:00 Uhr werden die Cottbuser Frauen versuchen den Erfolg aus der Vorsaison zu wiederholen.

- sr -

 

Classic - Pokal- SPN - Männer - Vorrunde am 24.09.2017 in Haidemühl

 

Mannschaft Volle Abräumer Ergebnis Platz
   ESV Lok Cottbus 1402 627 2034 2
       Schuhr J. 358 164 522
       Roick W. 377 144 521
       Jaschke M. 331 161 492
       Krone D. 341 158 499
 SV Blau-Weiß 07 Spremberg 1402 658 2060 1
       Wochatz G.. 359 190 549
       Sachse R. 344 150 494
       Voigtländer D.. 354 168 522
       Meißner P. 345 150 495
  Haidemühler SV 08 1388 620 2008 3
       Kutzer U. 365 159 524
       Tafelski R. 323 168 491
       Tafelski D. 357 142 499
       Gräfe M. 343 151 494

Bereits im Startdurchgang holte Spremberg den entscheidenden Vorsprung zum Sieg

 

Vorschau zum Wochenende 16.09.- 17.09.2017

Heimauftakt für Lok-Kegler

 

Nach dem es der 1.Herrenmannschaft des ESV Lok Cottbus zum Saisonauftakt gelungen ist durch das Unentschieden einen Punkt vom BSV Grün Weiß Friedrichshain, dem Drittplazierten der letzten Saison, zu entführen wartet nun die 1. Heimaufgabe auf die Mannschaft. In der Kegelhalle an der Saarbrücker Straße gastiert am Samstag um 13:00 Uhr der Hohenbockaer SV grün gelb. Die Gäste reisen mit dem 5 : 3-Erfolg vom Wochenende gegen Kleeblatt Berlin im Rücken in Cottbus an und werden natürlich bemüht sein, den Schwung mit in die Partie zu nehmen um den Gastgebern das Leben so schwer wie möglich zu machen. Die Lok-Kegler sind aber gewillt, die ordentlichen Trainingsergebnisse auch im Wettkampf abzurufen um die Gäste nicht stark zu machen und die Punkte in Cottbus zu behalten. Auch am Sonntag wird auf der Cottbuser Kegelbahn Wettkampfstimmung herrschen. In der Landesklasse der Herren beginnt die Punktspielsaison und dazu trifft um 09:00 Uhr die 2. Mannschaft des ESV Lok auf die 3. Mannschaft des SV Senftenberg. Um nicht von Anbeginn Sorgen zu haben sollten die Punkte in Cottbus behalten werden,wozu die Mannschaft unbedigt das Potenzial hat. Auswärts antreten müssen die Damen des ESV Lok am Sonntag um 09:00 Uhr beim TSV 1903 Groß Kölzig zum Punktspiel in der Landesliga. Durch die Stärke der Gastgeber und die Eigenheiten der dortigen Anlage sicher keine einfache Aufgabe für die Cottbuser, die aber nicht chancenlos in die Partie gehen.

 

- sr -

 

Classic - Pokal- SPN - Frauen - Vorrunde am 10.09.2017 in Forst-Naundorf

 

Mannschaft Volle Abräumer Fehlwürfe Ergebnis Platz
  SV Alemania Forst 1388 660 23 2048 2
       Albrecht Y. 364 151 8 512
       Radunz S.. 332 146 7 478
       Köpke S. 341 175 4 516
       Feiertag C. 351 191 4 542
  ESV Lok Cottbus 1398 657 19 2055 1
       Schmidt P.. 355 172 2 527
       Radigk C. 353 180 3 533
       Meißner B. 349 154 5 503
       Birghan K. 341 151 9 492
  ESV Lok Guben 1360 605 35 1965 3
       Poschau K. 339 182 4 521
       Wolta K. 299 143 14 442
       Rolle S. 346 132 9 478
       Kiehm W. 376 148 8 524

Die Kegelbahn in Forst/Naundorf

 

Vorschau zum Wochenende 09.09.- 10.09.2017

Auswärtsaufgabe zum Saisonauftakt

Nach einem spielfreien Wochenende beginnt für die Männer vom ESV Lok Cottbus die Saison in der Verbandsliga der Classic-Kegler. Dazu müssen die Cottbuser beim BSV Grün-Weiß Friedrichshain antreten. Damit treffen am Sonntag um 09.00 Uhr der Dritte und Zweite aus der letzten Saison aufeinander. Auf den äußerst diffizil zu bespielenden Bahnen in Friedrichshain ist sicher eine spannende Auseinandersetzung zu erwarten und es wird interessant zu sehen wie weit beide Vertretungen zum Saisonauftakt schon sind.

- sr -

 

31.08.2017 - Test/Vorbereitungsspiel - Männer

Heim

Gast

ESV Lok Cottbus       :       ESV Lok Cottbus 2
Spieler (Volle/Abräumer/Fehler) Kegel SaP MaP MaP SaP Kegel Spieler (Volle/Abräumer/Fehler)
Meißner U. (122 134 131 138) 525 4 1 : 0 460 Zieschang O. (114 123 113 104
Schuhr J. (147 136 126 150) 559 3 1 : 1 498 Fürtig C. (111 115 141 131)
Albert P. (134 127 119 133) 513 1,5 : 1 2,5 528 Wisheit S. (139 127 136 126)
Breuning L. (128 129 127 118) 502 1 : 1 3 521 Kassal P. (134 134 146 107)
Krone D. (155 133 146 127) 561 4 1 : 0 522 Schäfer A. (149 125 127 121)
Sachse R. (131 129 123 129) 512 1 : 1 3 523 Herrmann L. (143 127 119 134)
Gesamt 3172 14,5 5 : 3 9,5 3052 Gesamt

 

24. Bezirksmeisterschaften - VDES - Bezirk Ost vom 19.08.- 27.08.2017

In Falkenberg wurden die diesjährigen Meisterschaften des VDES Bezirkes Ost in den Alterklassen Frauen, Männer, Senioren A und Seniorinnen ausgetragen. Für die Senioren B fand der Wettsteit in Cottbus statt. Es wurde über eine Distanz von 120 Wurf gekegelt und das Ergebnis entschied über die Sieger und Platzierungen. 

Für die Männer ging es am 26.08.2017 in Falkenberg an den Start. Hier dominierte der ESV Lok Elsterwerda das Geschehen und setzte sich überzeugend mit 3304 Kegeln vor dem ESV Lok Cottbus (3127 Kegel), dem ESV Lok Falkenberg (2939 Kegel) und dem SV Lok Uebigau (2927 Kegel) durch. Die besten Einzelkegler stellte der ESV Lok Elsterwerda mit Stefan Kläber (582 Kegel), Justin Lorenz (578 Kegel) und Benjamin Kube (557 Kegel).

Die Siegerehrung der Mannschaften v.l.: W.Roick, R.Schulze, B.Kube, T.Altmann, G.Schmidt 

Die an diesem Tage folgende Frauenkonkurrenz konnte ebenfalls der ESV Lok Elsterwerda für sich entscheiden. Mit 2091 Kegeln behauptete sich Elsterwerda, vor Cottbus (1986 Kegel), Guben (1979 Kegel) und Falkenberg (1964 Kegel). In der Einzelwertung siegte Victoria Schneider (Elsterwerda) mit 550 Kegeln, vor Cindy Meißner (Cottbus) mit 544 Kegeln und Silke Hofmann (Falkenberg) mit 530 Kegeln.

Die Siegerehrung der Frauen v.l.: C.Meißner, V.Schneider, S.Hofmann

Die Teilnehmer der Frauenkonkurrenz

Die Alltersklasse der Senioren B kegelte am Dienstag den 22.08.2017 in Cottbus. Mit 2130 Kegeln gewann das Team um Jürgen Schuhr, Jürgen Körnig, Peter Kassal und Lothar Herrmann. Als Tagesbester präsentierte sich Jürgen Schuhr, mit ausgezeichneten 606 erzielten Kegeln und der Erreichung eines neuen Einzelbahnrekordes für Senioren B. Auf den Plätzen folgte Karl-Heinz Kunick (529 Kegel) und Lothar Herrmann (516 Kegel).

Am Sonnabend den 19.08.2017 eröffneten die Senioren A die VDES - Bezirksmeiterschaft in Falkenberg. Das Team des ESV Lok Elsterwerda konnte sich im Schlußspurt den Mannschaftstitel mit 2108 Kegeln, vor dem Hohenleipischer SV Lok (2095 Kegel), dem ESV Lok Cottbus (2035 Kegel) und dem ESV Lok Guben (1969 Kegel) sichern. Mit dem Ergebnis von 565 Kegeln trug Klaus Ziesche von Elsterwerda, entscheidend zum Titel bei und holte sich auch den Einzeltitel in der Konkurrenz, vor Ulrich Meißner (550 Kegel) von Cottbus und Olaf Wohmann (548 Kegel) von Hohenleipisch.

Die gut vorbereitete Kegelbahn des ESV Lok Falkenberg zur VDES Meisterschaft 

Siegerehrung Senioren A: v.l. Ulrich Meißner, Klaus Ziesche, Olaf Wohmann

Ergenbisse bei den Serioren A

Auch bei den am Sonnabend folgenden Seniorinnen gewann das Team des ESV Lok Elsterwerda. Mit 1912 Kegeln behaupteten sie sich vor dem ESV Lok Cottbus (1889 Kegel) und dem ESV Lok Falkenberg (1884 Kegel). Die Einzelkonkurrenz gewann Marita Beier (ESV Lok Falkenberg) mit 515 Kegeln, vor Christa Boesler (ESV Lok Cottbus) mit 510 Kegeln und Silvia Harnisch (ESV Lok Elsterwerda) mit erzielten 505 Kegeln.

 

Teilnehmer des ersten Durchgangesin der Vorbereitung

 

Ergebnisse bei den Seniorinnen

 

-DK-

 
Impressum
Nachrichten, Hinweise an: webmaster[at]esv-lok-cottbus.de
letzte Aktualisierung am: 09.12.17