N e w s   d e r   S a i s o n   2 0 1 8 / 1 9

 

18. und 19.05.2019 - Deutsche Eisenbahnermeisterschaft des VDES - Kegeln - Classic - Senioren

E r g e b n i s s e   -    S e n i o r e n   A    u n d   S e n i o r e n   B

 

Cottbuser Teilnehmer bei den Deutschen Eisenbahnermeisterschaften der Senioren in Nürnberg

Am Wochenende des 18. und 19. Mai 2019 fanden die Deutschen Meisterschaften vom Verband Deutscher Eisenbahner Sportvereine im Kegeln - Classic, auf der Sportanlage des ESV Flügelrad Nürnberg e.V., in Nürnberg statt. Pro VDES-Bezirk waren je 1 Mannschaft (4 Kegler) für Senioren A und Senioren B sowie Einzelstarter, die die Kriterien der entsprechenden Teilnahmebedingungen erfüllten, startberechtigt. Bei allen Wettbewerben (Mannschaft u. Einzel) wurden 120 Wurf über 4 Bahnen (15 Volle/15 Abräumen je Bahn) gespielt und es galt jeweils die Gesamtwertung. Die jeweils besten 8 Starter je Altersklasse aus dem Mannschaftswettbewerb und Einzelstarter, qualifizierten sich für das Finale am Sonntag.

Vom ESV Lok Cottbus kegelte Jürgen Schuhr (494) in der Mannschaft sowie Jürgen Kloppotek (501), Gerald Schmidt (478) und Karl-Heinz Kunick (475) als Einzelstarter für den VDES-Bezirk Ost, bei den Senioren B. Jürgen Schuhr holte sich gemeinsam mit seinen Mitspielern aus Elsterwerda, Joachim Richter (541) und Günter Horn (538) sowie Siegfied Kappel (508) aus Guben, den Deutschen Mannschaftsmeistertitel mit 2081 Kegeln. Das Finale der besten 8 Spieler konnte leider kein Cottbuser Kegler bei den Senioren B erreichen.

In der Altersklasse der Senioren A kegelten Dietmar Krone (559) und Ulrich Meißner (531) als Cottbuser Starter. Sie erzielten hinter Thüringen (2191) den Deutschen Vizemeistertitel in der Mannschaftswertung, mit ihren Teamkameraden aus Elsterwerda, Uwe Scheibe (544) sowie Robert Groschopp (536) und trafen 2170 Kegel. Dietmar Krone konnte sich mit seinem Ergebnis für das Finale qualifizieren und beendete den Einzelwettkampf mit insgesamt 1064 Kegel und einem 5.Platz.

v.l. Siegfried Kappel, Jürgen Schuhr, Joachim Richter und Günter Horn als Meister bei den Senioren B

v.l. Ulrich Meißner, Uwe Scheibe, Robert Groschopp und Dietmar Krone als Vizemeister bei den Senioren A

v.l. Jürgen Kloppotek, Gerald Schmidt, Ralf Bartl und Reinhard Neumann als Einzelstarter bei der Meisterschaft

 

- dk -

 
 

 

18.05.2019 - Landesmeisterschaft im Sprint und Tandem - Mix - E r g e b n i s s e 

 

Karina Jung und Matthias Jaschke bei den Landesmeisterschaften im Sprint

Am Samstag, den 18.05.2019 waren die Meisterschaften des Landes Brandenburg im Sprint. Mit Karina Jung und Matthias Jaschke brachte der ESV Lok Cottbus zwei Teilnehmer im Starterfeld unter. Auf der Anlage des SV Senftenberg kegelte Karina im Sprint und gemeinsam mit Matthias im Tandem - Mix. Sie kam mit 170 Kegel als fünftbeste der Qualifikation ins Viertelfinale, in dem sie an der späteren drittplatzierten Victoria Schneider (ESV Lok Elsterwerda) mit 0:2 ausschied. Auch im Tandem - Mix konnten sich die beiden Cottbuser mit 164 Kegeln fürs Viertelfinale qualifizieren. Das dann folgende, umkämpfte Duell entschied dann das spätere Siegerpaar Veronique Lanzke (ESV Lok Elsterwerda) und Alexander Schuppan (SV Senftenberg) nach einem 1:1 erst knapp im Sudden Victory (13:15).

v.l. Matthias Jaschke und Karina Jung beim Tandem-Mix

- dk -

 
 

 

27. und 28.04.2019 - Kreispokal Spree Neiße - Finale - Männer

E r g e b n i s s e   -    M ä n n e r    u n d    F r a u e n

 

Vierter Platz im Kreispokal für die Frauen des ESV Lok Cottbus

Der Pokalwettstreit der Frauen vom Spree Neiße Kreis, fand am Sonntag, auf der Kegelanlage in Welzow statt. Unter den sechs Mannschaften erzielte der ESV Lok Cottbus 1886 Kegel und belegte damit den 4.Platz. Den Sieg erzielte das Team vom ESV Lok Guben mit 1938 Kegeln vor dem BSV Grün Weiß Friedrichshain (1923 Kegel) und dem Gastgeber KSV Borussia 55 Welzow (1898 Kegel). Für Cottbus kegelten Yvonne Albrecht (434), Cindy Meißner (481), Kathrin Birghahn (478) und Christin Radigk (493). Den Tagesbestwert erzielte Josephine Weinberger mit 506 Kegeln vom KSV Borussia 55 Welzow.

Die Teilnehmer beim Pokal des Spree Neiße Kreises in Welzow

 

 
 

Pokalaus für den ESV Lok Cottbus

Am vergangenen Samstag fand das Pokalfinale der Männer, vom Spree Neiße Kreis, in Groß Kölzig, statt. Aus den Vorkämpfen hatten sich die Vereine des SV Blau Weiß Spremberg, ESV Lok Guben, SV Alemania Forst und der ESV Lok Cottbus qualifiziert. Gekegelt wurde mit einer 4er-Mannschaft, über 120Wurf, ohne Punktewertung und der Sieger qualifizierte sich für den Landespokal in Senftenberg. Für die Cottbuser Starter lief es auf der schwer zu bespielenden Anlage an diesem Tage überhaupt nicht und kein Spieler erreichte die 500er Marke. Mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Wolfgang Roick im Schlußduchgang, gingen auch die letzten Hoffnungen verloren und die Cottbuser mussten sich mit dem vierten Platz abfinden. Sieger wurde in diesem Turnier die Mannschaft des SV Alemania Forst, dank einer herausragenden Leistung von Jens Krahl. Er markierte mit 565 Kegeln den Tagesbestwert und verhalf so seiner Mannschaft (2032 Kegel) zum Erfolg. Spremberg (1991 Kegel) und Guben (1909 Kegel) folgten auf den Plätzen.

Die Pokalmannschaft des ESV Lok Cottbus v.l.: W. Roick, D. Krone, U. Meißner und M. Wittmann

- dk -

 
 

 

Landeseinzelmeisterschaften Brandenburg 2018/19 

Ergebnisse im Überblick U18 weiblich, Senioren A, Senioren C

 

Die Cottbuser Teilnehmer bei den Landeseinzelmeisterschaften erreichten nachstehende Ergebnisse

Alterklasse Ort Starter Wurfzahl Ergebnis Platz
U18 weiblich Bad Liebenwerda Christin Radigk 2x 120 Wurf 1023 6
U23 männlich Wriezen Lukas Breuning 2x 120 Wurf 1024 9
Frauen Elsterwerda Karina Jung 1x 120 Wurf 503 18
Frauen Elsterwerda Cindy Meißner 1x 120 Wurf 493 21
Senioren A Schwedt (FC) Dietmar Krone 2x 120 Wurf 971 8
Senioren C Schwedt (PCK) Jürgen Kloppottek 1x 120 Wurf 498 6
Senioren C Schwedt (PCK) Günter Kunze 1x 120 Wurf 487 10
Senioren C Schwedt (PCK) Karl-Heinz Kunick (TV) 1x 120 Wurf 493 8

 

 

 

 

 

 

30.03.2019 - Landesvereinsmeisterschaften der Senioren A - Ergebnisse

 

Cottbuser Kegler bei den Landesvereinsmeisterschaften der Senioren

Am vergangenen Samstag fanden die Vereinsmeisterschaften des Landes Brandenburg in den Altersklassen der Senioren statt. Die Auswahlmannschaften der Senioren A kegelten in Spreenhagen. Hier vertrat Dietmar Krone den ESV Lok Cottbus, als Starter des KFV Spree-Neiße recht erfolgreich und konnte sich als Tagesbester mit 544 Kegeln durchsetzen. Mit der Kreisauswahlmannschaft erzielte er 2986 Kegel und bekam die Bronzemedaille, hinter dem KFV Oberspreewald Lausitz (3048 Kegel) und dem KSKV Elbe Elster (2988 Kegel).

Der KFV Spree-Neiße v.l.: K.-H. Richter, D. Krone, J. Krahl, A.Rudolf, P. Meißner, T. Smolny

- dk -

 
 

 

Kreiseinzelmeisterschaften Spree Neiße 2018/19 

Ergebnisse im Überblick

Seniorinnen A, Seniorinnen B, Senioren A, Senioren B, Senioren C,

U23 weiblich, U23 männlich, Männer, Frauen

 

Classic-Kegler ermitteln die Besten im Kreis

Der Monat Januar war für die Classic-Kegler geprägt durch die Kreiseinzelmeisterschaften im Erwachsenenbereich. In neun Altersklassen wurden die Medaillengewinner gesucht. In Friedrichshain trafen sich die Herren. Diese Veranstaltung sollte zu einer Demonstration der Stärke der Fridrichshainer Kegler werden, die sich überzeugend alle Medaillen sichern konnten. Es gewann letztlich Stefan Mitrenga vom SV GW Friedrichshain mit 1157 (582 + 575) vor seinen Vereinskameraden Sven Blechstein, 1145 (586 + 559) und Dennis Schulz, 1129 (592 + 537). Ebenfalls in Friedrichshain spielte die U23 m. In einer spannenden Auseinandersetzung, die nur durch das bessere Abräumergebnis entschieden wurde, gewann Erik Zuschke vom TSV 1903 Groß Kölzig mit 545 Kegeln vor Lukas Breuning vom ESV Lok Cottbus mit ebenfalls 545 und Lukas Rosenberg vom SV GW Friedrichshain mit 522. Haidemühl war der Austragungsort für die Damen. Hier konnte sich die Titelverteidigerin Cindy Meißner vom ESV Lok Cottbus erneut behaupten. Sie gewann mit 1060 Kegeln (527 + 533) vor Weike Kiehm vom ESV Lok Guben, 1046 (527 + 519) sowie Nicole Dörry vom TSV 1903 Groß Kölzig, 1038 (532 + 506). Überzeugend behaupten konnte sich Danica Brzezinski vom KSV Borussia 55 Welzow bei den U23w mit 533 Kegeln. Auf die Plätze kamen Jessica Lehmann vom ESV Lok Cottbus mit 484 sowie Melanie Pach vom SV BW 90 Spremberg mit 458. In Tauer trafen sich die Seniorinnen. Bei den Seniorinnen A behauptete sich Angela Bortz vom SV Einheit Drebkau mit 527 Kegeln vor Kerstin Poschau vom ESV Lok Guben mit 516 und Dorothea Quander vom KSV Borussia 55 Welzow, die auf 511 Kegel kam. Bei den Seniorinnen B ging der Titel nach Groß Kölzig durch Gudrun Zarnisch vom TSV 1903 mit 482 Kegeln vor Silvia Köpke vom SV Alemania Forst mit 446 und Edelgard Tischer vom SV Einheit Drebkau mit 432. Austragungsort für die Senioren A und B war in diesem Jahr Groß Kölzig. Bei den Senioren A gab es einen Doppelerfolg für den SV BW 90 Spremberg. Gerd Wochatz setzte sich mit 1029 (513 + 516) vor Lars Tschäpel, 1025 (514 + 511) durch. Dritter wurde Dietmar Krone vom ESV Lok Cottbus mit 1013 (500 + 513). Letztlich überzeugend setzte sich Detlef Voigtländer (SV BW 90 Spremberg) bei den Senioren B mit 1032 (523 + 509) durch. Platz 2 ging an Bernd Marko (SV GW Friedrichshain) mit 1010 (502 + 508) vor Jürgen Schuhr (ESV Lok Cottbus) mit 1008 (522 + 486). Die letzte Entscheidung fiel bei den Senioren C in der Kegelhalle in Welzow. Sie endete mit einem Doppelerfolg für den TSV 1903 Groß Kölzig. Harald Baltin gewann mit 480 Kegeln vor Klaus Scholta, der auf 478 kam und Günter Kunze vom ESV Lok Cottbus mit 469. Für die Medaillengewinner geht es nun weiter zu den Landeseinzelmeisterschaften, wo sie sich bei entsprechenden Ergebnissen für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren können.

- sr -

 

Die Cottbuser Teilnehmer bei den Kreiseinzelmeisterschaften erreichten nachstehende Ergebnisse

Alterklasse Ort Starter Wurfzahl Ergebnis Platz
Frauen Haidemühl Cindy Meißner 2x 120 Wurf 1060 1
Frauen Haidemühl Karina Jung 2x 120 Wurf 995 5
Frauen Haidemühl Kathrin Birghan 2x 120 Wurf 974 7
Frauen Haidemühl Katrin Weber 1x 120 Wurf 400 14
Männer Friedrichshain Christian Fürtig 1x 120 Wurf 502 9
U23 weiblich Haidemühl Jessica Lehmann 1x 120 Wurf 484 2
U23 männlich Friedrichshain Lukas Breuning 1x 120 Wurf 545 2
Seniorinnen B Tauer Renate Schuster 1x 120 Wurf 419 4
Seniorinnen B Tauer Anita Radigk 1x 120 Wurf 410 5
Senioren A Groß Kölzig Dietmar Krone 2x 120 Wurf 1013 3
Senioren A Groß Kölzig Ulrich Meißner 1x 120 Wurf 483 11
Senioren A Groß Kölzig Mario Wittmann 1x 120 Wurf 467 12
Senioren B Groß Kölzig Jürgen Schuhr 2x 120 Wurf 1008 3
Senioren B Groß Kölzig Lothar Herrmann 1x 120 Wurf 452 15
Senioren C Welzow Günter Kunze 1x 120 Wurf 469 3
Senioren C Welzow Jürgen Kloppottek 1x 120 Wurf 460 4
Senioren C Welzow Jürgen Körnig 1x 120 Wurf 454 6
Senioren C Welzow Karl-Heinz Kunick 1x 120 Wurf 452 7
Senioren C Welzow Manfred Jatzlauck 1x 120 Wurf 404 10

 

 

 

 

 
 

U23 weiblich v.l.: Jessica Lehmann, Danica Brzezinski, Melanie Pach

U23 männlich v.l.: Lukas Rosenberg, Erik Zuschke, Lukas Breuning

Senioren A v.l.: Lars Tschäpel, Gerd Wochatz, Dietmar Krone

Senioren B v.l.: Jürgen Schuhr, Detlef Voigtländer, Bernd Marko

 

 

 

 

 

Stadteinzelmeisterschaft Cottbus 2018/19 

Alle Ergebnisse im Überblick

 

Kegler ermittelten Stadtmeister

In 4 Altersklassen ermittelten die Classic-Kegler aus dem Spielbezirk Cottbus-Drebkau am Wochenende die Stadmeister. Diese Veranstaltung dient zugleich als Qualifikation für die Kreiseinzelmeisterschaften. Hochbetrieb gab es dabei auf der Anlage der SV Einheit Drebkau,deren Mitglieder für eine gelungene Veranstaltung sorgten, da sich hier gleich 3 Altersklassen trafen. Den Anfang machten dabei die Damen, wobei sich die Spielerinnen des ESV Lok Cottbus gleich einen kompletten Medaillensatz sichern konnten. In einer spannenden Auseinandersetzung gewann letztlich Cindy Meißner mit 510 Kegeln gefolgt von Kathrin Birghan mit 509 Kegeln sowie Karina Jung mit 505 Kegeln. Die folgende Konkurrenz der Herren dah ein überlegenen Erfolg für die Gastgeber. Thomas Wesenigk vom SV Einheit Drebkau holte sich die Goldmedaille mit ganz starken 558 Kegeln. Die weiteren Medaillen gingen an Silvio Buder vom BSV KW Jänschwalde 94 mit 521 Kegeln sowie an Christian Fürtig vom ESV Lok mit 520 Kegeln. Für den Abschluss des Tages sorgten die Senioren B. Hier konnte sich Jürgen Schuhr vom ESV Lok mit 528 Kegeln den Erfolg sichern. Lutz Philipp vom BSV KW Jänschwalde 94 kam auf den 2. Platzmit 510 Kegeln vor Norbert Reimann vom ESV Lok mit 473. In Cottbus trafen sich derweil die Senioren A zu ihrer Veranstaltung. Auch hier ging es an der Spitze sehr eng zu. Karl-Heinz Richter vom BSV KW Jänschwalde 94 konnte sich schlussendlich mit 525 Kegeln vor Ulrich Meißner vom ESV Lok mit 522 und Thomas Stenzel (BSV KW Jänschwalde 94), der auf 502 Kegel kam, behaupten. Für die Besten geht es nun bei den Kreismeisterschaften weiter um sich dort für die Landesmeisterschaft qualifizieren zu können.

- sr -

Frauen (Drebkau, 24.11.2018)

Zeit

Bahn 1

Bahn 2

Bahn 3

Bahn 4

09:00

Kluska, Jana

SV Einheit Drebkau

429

Jung, Karina

ESV Lok Cottbus

505

Weber, Kathrin

ESV Lok Cottbus

481

 

10:00

Meißner, Cindy

ESV Lok Cottbus

510

Röschel, Susen

SV Einheit Drebkau

444

Birghan, Kathrin (TV)

ESV Lok Cottbus

509

 

Die Plätze 1 und 2 der Frauen berechtigen zur Teilnahme an den Kreiseinzelmeisterschaften SPN am 26./27.01.2019 in Haidemühl.

Frauen: Kathrin Birghan, Cindy Meißner, Karina Jung

 

 

 

 
 

Männer (Drebkau, 24.11.2018)

Zeit

Bahn 1

Bahn 2

Bahn 3

Bahn 4

11:00

Zinn, Karsten

ESV Lok Cottbus

498

Wisheit, Sebastian

ESV Lok Cottbus

483

Jaschke, Matthias

ESV Lok Cottbus

517

Katzer, Paul

SV Einheit Drebkau

477

12:00

Buder, Silvio

BSV Kraftwerk Jänschwalde 94

521

Wesenigk, Thomas

SV Einheit Drebkau

558

Fürtig, Christian

ESV Lok Cottbus

520

Die Plätze 1 und 2 der Männer berechtigen zur Teilnahme an den Kreiseinzelmeisterschaften SPN am 26./27.01.2019 in Friedrichshain.

Männer: Silvio Buder, Thomas Wesenigk, Christian Fürtig

 

 

 

 
 

Senioren A (Cottbus, 24.11.2018)

Zeit

Bahn 1

Bahn 2

Bahn 3

Bahn 4

09:00

Wiemann, Andreas

BSV Kraftwerk Jänschwalde 94

461

Milling, Frank

ESV Lok Cottbus

498

Zollweger, Uwe

ESV Lok Cottbus

459

Müller, Wolfgang

ESV Lok Cottbus

462

10:00

Zieschang, Olaf

ESV Lok Cottbus

485

Schäfer, Andreas

ESV Lok Cottbus

458

Stenzel, Thomas

BSV Kraftwerk Jänschwalde 94

502

Wittmann, Mario

ESV Lok Cottbus

497

11:00

Richter, Karl-Heinz

BSV Kraftwerk Jänschwalde 94

525

Krone, Dietmar

ESV Lok Cottbus

496

Kruse, Heiko

SV Einheit Drebkau

479

Meißner, Ulrich (TV)

ESV Lok Cottbus

522

Die Plätze 1 bis 4 der Senioren A berechtigen zur Teilnahme an den Kreiseinzelmeisterschaften SPN am 05./06.01.2019 in Groß Kölzig.

Senioren A: Ulrich Meißner, Karl-Heinz Richter, Thomas Stenzel

 

 

 

 
 

Senioren B (Drebkau, 24.11.2018)

Zeit

Bahn 1

Bahn 2

Bahn 3

Bahn 4

13:00

Kassal, Peter

ESV Lok Cottbus

-

Wegener, Klaus

BSV Kraftwerk Jänschwalde 94

391

Reimann, Norbert

ESV Lok Cottbus

473

Schmidt, Günter

ESV Lok Cottbus

-

14:00

Schuhr, Jürgen

ESV Lok Cottbus

528

Biela, Ulrich

SV Einheit Drebkau

-

Philipp, Lutz

BSV Kraftwerk Jänschwalde 94

510

Herrmann, Lothar (TV)

ESV Lok Cottbus

471

Die Plätze 1 und 2 der Senioren B berechtigen zur Teilnahme an den Kreiseinzelmeisterschaften SPN am 05./06.01.2019 in Groß Kölzig.

Senioren B: Lutz Philipp, Jürgen Schuhr, Norbert Reimann

 

 

 

 

 

Classic - Pokal der KFV Spree-Neiße

 

ESV Lok Cottbus qualifiziert sich für die Endrunde des Classic - Pokals vom KFV Spree-Neiße (SPN-Pokal)

Am 06.10.2018 mussten die Männer des ESV Lok Cottbus die Vorrunde des SPN-Pokals bestreiten. Als Gastgeber und einziger Gegner wurde die Mannschaft des KSV Borussia 55 Welzow ausgelost. Gekegelt wurde je Mannschaft mit 4 Startern und pro Starter über 120 Wurf (4x30 Wurf, 15 Volle und 15 Abräumer je Bahn). Die Punktewertung kam nicht zur Anwendung.  

Auf der anspruchsvollen Anlage entfachte ein spannender und recht ausgeglichener Wettkampf, bei der sich anfangs keine Mannschaft einen deutlichen Vorsprung erarbeiten konnte. Mit soliden Leistungen überzeugten die Cottbuser Jürgen Schuhr (510) und Matthias Jaschke (501). Die Kegler Philipp Nakonz (509) und Jay Schmidt (516) überzeugten Ihrerseits und erarbeiteten einen leichten Vorsprung von 16 Kegeln für Welzow.

Die abschließenden vier Starter sollten also die Entscheidung des Pokalspiels herbeiführen. Hier entwickelte sich eine ebenbürtige Auseinandersetzung zwischen Mario Wittmann (481) und Wolfgang Rösner (473), bei der Mario die Oberhand behielt und den Rückstand für Cottbus auf 8 Kegel halbierte. In der anderen Begegnung konnte sich Dietmar Krone (492) nach drei Bahnen bereits mit 50 Kegel von seinem Kontrahenten Gerd Schneider (338) absetzen, bevor dieser verletzungsbedingt aufgeben musste und das Spiel entschieden war. Mit 1836 zu 1984 Kegel für den ESV Lok Cottbus endet der Pokalwettstreit und Cottbus fährt somit zur Endrunde am 27.04.2019, zu der der Spielort noch festgelegt wird.

Die ersten Akteure im Pokalspiel KSV Borussia 55 Welzow vs. ESV lok Cottbus

- dk -

 
 

 

Baumaßnahme - Kegelbahn - ESV Lok Cottbus e.V.

 

Gefördert aus Mitteln des Landes Brandenburg im Rahmen des Kommunalen Infrastrukturprogrammes findet in der Zeit vom Juli 2018 bis Oktober 2018 eine Baumaßnahme auf der Kegelbahn in der Saarbrücker Straße 4b in Cottbus statt.

Im einzelnen werden nachstehende Maßnahmen auf der Anlage des ESV Lok Cottbus e.V. durchgeführt:

Teilerneuerung Anlauf, Kugellaufbereich, Bande, Schlagwände, Abschlussmatten und Kugelfanggrube

 

Die Ansicht der Kegelbahn unmittelbar von der Baumaßnahme

 

      

Problemfelder Schlagwände, Abschlussmatten und Kugelfanggrube

 

Die Baumaßnahme beginnt...

 

      

Anlaufbereich wird demontiert...

 

      

Reste vom Anlaufbereich und Bandenschläuche sowie der Einbau des neuen Anlaufuntergrundes...

 

       

Die alten Belege auf den Schlagwänden sind entfernt...

 

       

Der Anlaufbereich mit Anlaufbohle nimmt seine neue Gestalt an...

 

      

Die Reste von den Abschlussmatten (r.) und die neuen Prallbelege sind vorbereitet...

 

Die Ansicht der Kegelbahn unmittelbar nach der Baumaßnahme

- dk -

 
 

 

Vorschau zum Wochenende 22.09.-23.09.2018

 

Derby im Christinenhof

Am Wochenende kommt es im Hotel Christinenhof in Tauer in dere Landesliga der Classic-Kegler zum Kreisderby zwischen dem SV 1920 Tauer und dem ESV Lok Cottbus I. Erstmals treffen damit am Sonntag um 09:00 Uhr die beiden Vertretungen in einem Punktspiel aufeinander. Nachdem beide Mannschaften unterschiedlich in die Saison gestartet sind. Für die Gastgeber gab es eine deutliche Auswärtsniederlage während die Cottbuser auf eigener Anlage einen doch mehr oder weniger ungefährdeten Erfolg feiern konnten, steht eine interessante Begegnung auf dem Programm. Die Männer aus Tauer werden natürlich bestrebt sein ihren Heimvorteil auf der nicht einfachen Plattenbahn zu nutzen, wogegen die Gäste ihre Erfahrung in die Waagschale werfen wollen. Endlich können nun auch die Frauen des ESV Lok Cottbus ihr Debut in der Verbandsliga feiern. Dazu geht die Reise zum ESV Lok Guben. Interessant wird zu sehen sein, wie sich die umformierte Cottbuser Mannschaft in der neuen Liga zurecht finden wird, zumal jetzt nicht mehr mit 4-er sondern mit 6-er Mannschaft gespielt wird. Auf alleFälle ist eine spannende Auseinandersetzung am Sonntag ab 13:00 Uhr zu erwarten. In der Landesklasse der Herren reist die 2. Mannschaft des ESV Lok Cottbus zur 4. Mannschaft des KVLauchhammer. Auf den gewiss nicht einfach zu bespielenden Bahnen in der "Mampe" in Lauchhammer wird es darauf ankommen wie die Tagesform jedes einzelnen Spielers zu den Eigenheiten der Bahn passt. Spielbeginn in Lauchhammer ist am Sonntag um 09:00 Uhr.

- sr -

 
 

 

25. Bezirksmeisterschaften - VDES - Bezirk Ost vom 18.08.- 26.08.2018

   
 

Die diesjährige 25.Meisterschaft des VDES Bezirkes Ost wurde am 18.08.2018 mit den Altersklassen Senioren A und Senioren B, in Uebigau begonnen. Gekegelt wurde über eine Distanz von 120 Wurf und das Ergebnis entschied über die Sieger und Platzierungen. 

In der Mannschaftswertung konnten sich die Teams des ESV Lok Elsterwerda sowohl bei den Senioren A als auch bei den Senioren B behaupten. Cottbus belegte bei den Senioren A den dritten Platz und wurde Zweiter bei den Senioren B.

In der Einzelwertung gewann Frank Döbel (557 - Hohenleipischer SV Lok) mit neuem Bahnrekord für Senioren A, vor Ullrich Meißner (551 - ESV Lok Cottbus) und Robert Groschopp (546 - ESV Lok Elsterwerda).

Für Cottbus kegelten weiterhin Olaf Zieschang (534), Dietmar Krone (511) und Andreas Schäfer (437).

Die Einzelwertung bei den Senioren B konnte Reinhard Neumann (536 - ESV Lok Elsterwerda) für sich entscheiden, gefolgt von Hans-Joachim Proschek (515 - ESV lok Elsterwerda) und Günter Kunze (511 - ESV Lok Cottbus).

Hier kegelten für Cottbus auch noch  Günter Schmidt (448), Jürgen Schuhr (494) und Lothar Herrmann (469).

 

 
 

Senioren A - Ergebnisse

Volle Abr. Gesamt Fw.  
  1. ESV Lok Elsterwerda 1409 719 2128 24  
  2. Hohenleipischer SV Lok 1358 723 2081 17  
  3. ESV Lok Cottbus 1386 647 2033 33  
  4. ESV Lok Guben 1386 559 1945 47  
  5. SV Lok Uebigau 1357 568 1925 46  
               
 

Senioren B - Ergebnisse

Volle Abr. Gesamt Fw.  
  1. ESV Lok Elsterwerda 1446 613 2059 26  
  2. ESV Lok Cottbus 1350 572 1922 42  
               
 

Senioren A v.l.: Robert Groschopp, Frank Döbel, Ullrich Meißner

 

 
 

Die Alterklasse der Männer wurde am 25.08.2018, in Uebigau ausgetragen. 

In der Mannschaftswertung konnten sich auch in dieser Altersklasse das Team des ESV Lok Elsterwerda behaupten. Cottbus erreichte hier den zweiten Platz vor dem Gastgeber aus Uebigau und dem ESV Lok Falkenberg.

Den ersten Platz in der Einzelwertung konnte sich Dietmar Krone (546 - Cottbus) sichern. Er verwies Stefan Kläber (541 - Elsterwerda) und Benjamin Kube (540 - Elsterwerda) auf die Plätze. Nur knapp hat Lukas Breuning (539 - Cottbus) die Medaillenränge verfehlt.

Jürgen Schuhr (519), Olaf  Zieschang (493), Matthias Jaschke (485) und Andreas Schäfer (489) vervollständigten das Mannschaftsergebnis von Cottbus.

 

 
 

Männer - Ergebnisse

Volle Abr. Gesamt Fw.  
  1. ESV Lok Elsterwerda 2124 1003 3127 21  
  2. ESV Lok Cottbus 2087 984 3071 37  
  3. SV Lok Uebigau 2022 941 2963 46  
  4. ESV Lok Falkenberg 1992 960 2952 44  
               
 

Männer v.l.: Gerald Schmidt, Benjamin Kube, Dietmar Krone, Stefan Kläber, Jens Lehmann

 

 
 

Zum Abschluss der 25.Bezirksmeisterschaft kegelten die Frauen am Sonntag, den 26.08.2018, in Uebigau. 

Hier konnten sich die Gasgeberinnen vom SV Lok Uebigau in der Mannschaftskonkurenz durchsetzen. Sie nutzen ihren "Heimvorteil" und trafen insgesamt 2011 Kegel. Die Frauen vom ESV Lok Cottbus erzielten 1980 Kegel und belegten mit diesem Ergebnis den zweiten Platz, vor dem ESV Lok Guben, die 1970 Kegel trafen, dem ESV Lok Falkenberg (1961) und ESV Lok Elstwererda (1941).

Weike Kiehm (557 - ESV Lok Guben) gewann die Einzelwertung vor Victoria Schneider (549 - ESV Lok Elsterwerda) und Marie-Louise Engelmann (523 - SV Lok Uebigau).

Für das Cottbuser Team kegelten Karina Jung (492), Jessica Lehmann (485), Kathrin Birghan (493) und Cindy Meißner (510).

 

 
 

Frauen - Ergebnisse

Volle Abr. Gesamt Fw.  
  1. SV Lok Uebigau 1390 621 2011 30  
  2. ESV Lok Cottbus 1373 607 1980 31  
  3. ESV Lok Guben  1374 597 1971 47  
  4. ESV Lok Falkenberg 1336 625 1961 44  
  5. ESV Lok Elsterwerda 1349 592 1941 45  
               
 

Die Teilnehmer des Frauenwettkampfes bei der Eröffnung

 
 

-dk-

 
     
 
Impressum
Datenschutz
Nachrichten, Hinweise an: webmaster@esv-lok-cottbus.de
letzte Aktualisierung am: 29.05.19