S p i e l b e t r i e b   i n   d e r   S a i s o n   2 0 1 8 / 1 9

 

Verbandsliga Frauen (31.03.2019)

neutrales Turnier in Senftenberg
     
  ESV Lok Cottbus - 4. Platz (1,5 Punkte)  

BSV Grün-Weiß Friedrichshain - 5. Platz (1 Punkt)

 
  Spieler

Volle

Abr. Ges. Fw   Fw Ges. Abr Volle Spieler  
  Jung K. 343 168 511 4   16 451 105 346 Noack A.  
  Schmidt P. 329 139 468 16   12 452 123 329 Schminke K.  
  Albrecht Y. 360 122 482 16   11 463 131 332 Koalik P.  
  Schmidt A. / Meißner B. 334 124 458 12   11 457 137 320 Rosenberg J.  
  Birghan K. 353 156 509 14   9 511 132 379 Forkert A.  
  Meißner C. 350 177 527 4   7 521 172 349 Grosa V.  
  Gesamt 2069 886 2955 66   66 2855 800 2055 Gesamt  
                     
  ESV Lok Guben - 3. Platz (2 Punkte)   KSV Borussia 55 Welzow - 2. Platz (2,5 Punkte)  
  Spieler

Volle

Abr. Ges. Fw   Fw Ges. Abr Volle Spieler  
  Wotta K. 353 173 526 5   3 506 158 348 Quander D.  
  Poschau K. 356 148 504 9   9 505 157 348 Streblow R.  
  Zippel O. 350 148 498 10   7 567 183 284 Brzezinski D.  
  Kappel G. 359 119 478 13   16 490 134 356 Irrgang G.  
  Scheffler S. 353 139 492 9   11 476 129 347 Heinrich P.  
  Kiehm W. 362 144 506 9   9 464 162 302 Weinberger J.  
  Gesamt 2133 871 2923 59   55 3008 923 2085 Gesamt  
                     
  KSV Schipkau - 1. Platz (3 Punkte)      
  Spieler

Volle

Abr. Ges. Fw              
  Kawetzki A. 351 157 508 11              
  Röhnke S. 329 149 478 12              
  Cichos K. 361 114 475 16              
  Kley M. 355 175 530 0              
  Rietig A. 344 193 537 2              
  Drogla C. 348 143 491 15              
  Gesamt 2088 931 2019 56              
     
 

Die Eröffnung des netralen Turniers in Senftenberg

 
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (23.03.2019)

14. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     SV Alemania Forst 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Radigk C. (125 135 147 136) 543 2 1 :   2 504 Radunz H. (128 123 108 145)  
  Häberling R. (103 135 144 113) 495 2 1 :   2 484 Schulz R. (125 113 124 122)  
  Schuster R. (112 135 130 121) 498 3 1 :   1 455 Fuchs H. (126 116 100 113)  
  Lehmann J. (120 122 128 121) 491 3 1 :   1 466 Schulz B. (118 108 109 131)  
  Radigk A. (114 141 126 118) 499 2 1 :   2 487 Schober G. (118 117 106 146)  
  Schmidt G. (114 110 138 126) 488 2   : 1 2 498 Feiertag C. (124 117 133 110)  
  Gesamt 3014 14 7 : 1 10 2894 Gesamt  
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (23.03.2019)

14. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KSV Süden 84 Forst     0 : 2     ESV Lok Cottbus 3  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Kruse W. (94 97 114 116) 421 1   : 1 3 463 Kunick K.-H. (118 117 116 112)  
  Klasen K. (123 117 123 119) 482 3 1 :   1 441 Müller W. (89 130 104 118)  
  Höhna R./Schönfeld K. (98 93 108 110) 409 0   : 1 4 477 Kunze G. (113 124 129 111)  
  Roick P. (116 117 121 113) 467 2   :   2 497 Körnug J. (134 103 149 111)  
  Dockter T. (135 130 125 123) 513 4 1 : 1 0 416 Nakoinz M. (104 110 98 104)  
  Lehmann B. (119 126 114 127) 486 2   :   2 496 Kloppottek (124 124 122 126)  
  Gesamt 2778 12 2 : 6 12 2790 Gesamt  
                     

 

 
 

ESV Lok sichert 3. Tabellenplatz

Die 1. Herrenmannschaft des ESV Lok Cottbus beendet die Saison in der Landesliga auf Tabellenplatz 3. Dazu waren die beiden Mannschaftspunkte, die bei der 2 : 6 Niederlage (2987 : 3129), beim bereits feststehenden Aufsteiger SSV GW Plessa, erspielt wurden, ausreichend. Damit kann letztendlich ein positives Fazit über eine Saison, die den Cottbusern viele personelle Probleme bereitete, gezogen werden. Das Spiel begann Ulrich Meißner, der sich mit 3 : 1 (529 : 512) gegen Jens Horn durchsetzen konnte. Christopher Jung musste sich dagegen mit 0 : 4 (466 : 545) trotz couragierter Leistung Uwe Gärtner geschlagen geben. Mit 3 : 1 (514 : 496) gegen Maik Buchhold ging im Mittelpaar der zweite Mannschaftspunkt an die Cottbuser. Wogegen sich Dietmar Krone mit 1,5 : 2,5 (510 : 509) Marko Rozek denkbar knapp geschlagen geben musste. Der Schlussdurchgang wurde dann von den Gastgebern dominiert. Matthias Jaschke blieb gegen den Tagesbesten Jan Opitz beim 1 : 3 (492 : 575) letztlich chancenlos. Peter Albert unterlag ebenfalls 1 : 3 ( 476 : 492) gegen Frank Richter. So konnten die Gastgeber ihre Aufstiegsfeier noch mit einem weiteren Erfolg garnieren.
In der Landesklasse empfing die 2. Mannschaft des ESV Lok den bereits als Aufsteiger feststehenden ESV Lok Guben. Letztlich gelang es den Gastgebern nicht den Neissestädtern ihre super Saisonbilanz ein wenig zu beflecken. Nach dem 5 : 3 (3022 : 3050)-Erfolg gelang es den Gubenern die Saison mit nur 1 Minuspunkt zu beenden. Die Cottbuser begannen couragiert und konnten im Startdurchgang durch Christian Fürtig, 2 : 2 (511 : 509) gegen Ralf Bartl ud Frank Milling, 2,5 : 1,5 (522 : 502) gegen Roland Ziersch, beide Mannschaftspunkte erkämpfen. Im Mitteldurchgang mussten Lukas Breuning, 1 : 3 (493 : 505) gegen Heiko Kappel und Karsten Zinn, 1 : 3 ( 503 : 539) gegen Burkhard Witt, den Ausgleich der Gäste hinnehmen. Im Schlussdurchgang setzte sich Sebastian Wisheit mit 2 : 2 (491 : 483) gegen Thomas Flemming durch während Lothar Herrmann, 1 : 3 (502 : 512) gegen Stefan Fuldt den Kürzeren zog. Das bessere Gesamtergebnis entschied schlussendlich für die Gäste.
Kurios endet das Spiel in der Verbandsliga der Damen zwischen dem ESV Lok Cottbus und dem KSV Borussia 55 Welzow. Trotz des schlechteren Gesamtergebnisses konnten sich die Cottbuser Damen mit 5 : 3 (2979 : 2987) durchsetzen, da es der Mannschaft gelang 5 Duelle für sich zu entscheiden. Karina Jung gewann 3 : 1 ( 508 : 497) gegen Ramona Streblow und Anne Schmidt setztesichmit 3 : 1 (499 : 482) gegen Dorothea Quander durch.. Mit 3 : 1 (478 : 457) setzte sich Jessica Lehmann gegen Grit Irrgang/Petra Heinrich durch und auch Yvonne Albrecht behauptete sich 3 : 1 (510 : 502) gegen Heike Sündermann. Im Schlussdurchgang unterlag Birgit Meißner mit 0: 4 (450 : 534) gegen die beste Gästespielerin des Tages, Danica Brzezinski, aber Kathrin Birghan sorgte mit dem 3 : 1 (534 : 515) gegen Josephine Weinberger für den entscheidenden Punkt. Verständlich der Jubel auf Seite der Cottbuser Damen. 

- sr -

 
 

 

Verbandsliga Frauen (17.03.2019)

10. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     2 : 0     KSV Borussia 55 Welzow  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Jung K. (129 128 127 124) 508 3 1 :   1 497 Streblow R. (117 122 135 123)  
  Schmidt A. (136 121 119 123) 499 3 1 :   1 482 Quander D. (124 133 116 109)  
  Lehmann J. (136 117 117 108) 478 3 1 :   1 457 Irrgang G. / Heinrich P. (122 100 110 125)  
  Albrecht Y. (132 124 134 120) 510 3 1 :   1 502 Sündermann H. (131 122 120 129)  
  Meißner B. (119 106 109 116) 450 0   : 1 4 534 Brzezinski D. (122 134 134 144)  
  Birghan K. (128 138 131 137) 534 3 1 :   1 515 Weinberger J. (123 125 134 133)  
  Gesamt 2979 15 5 : 3 9 2987 Gesamt  
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (16.03.2019)

13. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KSV Süden 84 Forst     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Kruse W. (111 121 111 112) 455 1   : 1 3 503 Radigk C. (113 119 137 134)  
  Lehmann B. (106 126 126 134) 492 3 1 :   1 441 Heinrich W. (123 119 100 99)  
  Dockter T. (119 123 150 120) 512 4 1 :   0 387 Kunze K.-H. (94 85 103 105)  
  Löwa W. / Hohna R. (95 114 108 95) 412 2 1 :   2 406 Weber K. /Schuster R. (95 103 108 100)  
  Klasen K. (96 114 125 129) 464 2   : 1 2 467 Radigk A. (114 119 123 111)  
  Roick P. (116 121 116 118) 471 3 1 :   1 445 Häberling R. (103 119 123 100)  
  Gesamt 2806 15 6 : 2 9 2649 Gesamt  
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (16.03.2019)

13. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     SV Alemania Forst 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Körnig J. (123 138 123 110) 494 2   : 1 2 495 Radunz H. (120 124 133 118)  
  Kunick K.-H. (128 121 141 142) 532 4 1 :   0 474 Schulz R. (117 112 126 119)  
  Müller W. (126 119 146 118) 509 4 1 :   0 433 Fuchs H. (98 117 102 116)  
  Kunze G. (119 103 123 119) 464 0,5   : 1 3,5 490 Schulz B. (138 107 126 119)  
  Kloppotek J. (116 129 127 127) 499 3 1 :   1 465 Schober G. (126 104 122 113)  
  Reimann N. (119 117 157 139) 532 3,5 1 :   0,5 475 Feiertag C. (115 117 133 110)  
  Gesamt 3030 17 6 : 2 7 2832 Gesamt  
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (16.03.2019)

14. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 2     0 : 2     ESV Lok Guben  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Fürtig C. (113 121 141 136) 511 2 1 :   2 509 Bartl R. (112 123 142 132)  
  Milling F. (142 135 121 124) 522 2,5 1 :   1,5 502 Ziersch R. (127 136 115 124)  
  Breuning L. (133 113 129 118) 493 1   : 1 3 505 Kappel H. (146 117 120 122)  
  Zinn K.(127 113 130 133) 503 1   : 1 3 539 Witt B. (136 141 135 127)  
  Wisheit S. (113 127 122 129) 491 2 1 :   2 483 Flemming T. (114 125 129 115)  
  Herrmann L. (111 116 132 143) 502 1   : 1 3 512 Fuldt S. (119 135 139 119)  
  Gesamt 3022 9,5 3 : 5 14,5 3050 Gesamt  
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (16.03.2019)

14. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SSV Grün-Weiß Plessa     2 : 0     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Horn J. (128 133 135 116) 512 1   : 1 3 529 Meißner U. (132 136 132 129)  
  Gärtner U. (128 128 147 142) 545 4 1 :   0 466 Jung C. (113 112 105 136)  
  Buchhold M. (123 134 138 101) 496 1   : 1 3 514 Wittmann M. (131 149 106 128)  
  Rozek M. (140 126 127 116) 509 2,5 1 :   1,5 510 Krone D. (133 117 144 116)  
  Opitz J. (159 126 146 144) 575 3 1 :   1 492 Jaschke M. (115 132 130 115)  
  Richter F. (115 114 144 119) 492 3 1 :   1 476 Albert P. (120 104 139 113)  
  Gesamt 3129 14,5 6 : 2 9,5 2987 Gesamt  
 

Verabschiedung im Spiel SSV Grün-Weiß Plessa vs. ESV Lok Cottbus

 
                     

 

 
 

Erfolge für Lok-Kegler

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Punktspielbetriebes auf Kreisebene. Beide Vertretungen des ESV Lok Cottbus in der Kreisklasse konnten dabei ihre Begegnungen erfolgreich gestalten. Auf eigener Anlage konnte sich die 4. Mannschaft mit 5 : 3 (2824 : 2794) gegen die 3.Mannschaft des TSV 1903 Groß Kölzig durchsetzen. Dabei begann die Partie keinesfalls nach Cottbuser Vorstellungen, da die Gäste durch Kerstin Hader (3 : 1 gegen Jessica Lehmann) und Adrea Stettin (4 : 0 gegen Wolfgang Heinrich) mit 2 : 0 MP in Führung gehen konnten. Im Mitteldurchgang konnte Harry Richter (3 : 1 gegen Renate Schuster) für den 3. MP der Gäste sorgen. Katrin Weber gelang mit 2,5 : 1,5 (475 : 470) gegen Jonas Haase der erste Punkt für die Gastgeber. Nun musste der Schlussdurchgang versuchen das Spiel noch zu drehen. Das gelang insbesondere in Person von Anita Radigk, die sich mit hervorragenden 526 Kegeln mit 4 : 0 gegen Gudrun Zarnisch (460) durchsetzen konnte. Gerald Schmidt gelang dazu ein 3 : 1 (487 : 435) gegen Klaus Kuschel, womit der Cottbuser Erfolg gesichert werden konnte. Punktgleich, 16 : 8, mit Tabellenführer SV Tauer stehen die Cottbuser damit an der Tabellenspitze und können zwei Spieltage vor Schluss noch mit dem Aufstieg liebäugeln. Beim KSV Borussia 55 Welzow II musste die 3. Mannschaft des ESV Lok Cottbus antreten. Auf der nicht einfach zu bespielenden Anlage konnten sich die Lok-Kegler mit 7 : 1 (2726 : 2500) behaupten. Jürgen Kloppottek erwies sich mit 507 Kegeln als der überragende Spieler des Tages. Bei den Gastgebern sorgte Steffen Tschendel mit 461 Kegeln für das beste Ergebnis des Tages womit er auch den Mannschaftspunkt für die Gastgeber sicherte. Mit nunmehr 12 : 12 Punkten rangieren die Cottbuser momentan auf Tabellenplatz 5.

- sr -

 
 

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (09.03.2019)

12. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     TSV 1903 Groß Kölzig 3  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Lehmann J. (106 120 96 122) 444 1   : 1 3 472

Hader K. (113 118 117 124)

 
  Heinrich W. (111 120 118 117) 466 0   : 1 4 496 Sist Stettin A. (116 127 119 134)  
  Weber K. (123 109 117 126) 475 2,5 1 :   1,5 470 Haase J. (123 108 125 114)  
  Schuster R. (100 103 119 104) 426 1   : 1 3 461 Richter H. (125 111 92 133)  
  Radigk A. (125 129 128 144) 526 4 1 :   0 460 Zarnisch G. (122 108 104 126)  
  Schmidt G. (108 118 136 125) 487 3 1 :   1 435 Kuschel K. (82 126 107 120)  
  Gesamt 2824 11,5 5 : 3 12,5 2794 Gesamt  
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (09.03.2019)

12. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KSV Borussia 55 Welzow 2     0 : 2     ESV Lok Cottbus 3  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Sündermann A. (91 97 91 117) 396 1   : 1 3 455 Müller W. (121 115 110 109)  
  Müller A. (106 95 92 92) 385 0   : 1 4 453 Kunick K.-H. (107 126 119 101)  
  Sündermann W. (122 97 99 86) 404 2   : 1 2 411 Härtelt D. (108 96 106 101)  
  Lehmann G. (95 115 90 96) 396 1   : 1 3 427 Körnig J. (100 93 118 116)  
  Haase S. (116 107 110 125) 458 0   : 1 4 507 Kloppottek J. (135 123 123 126)  
  Tschendel S. (125 111 116 109) 461 2,5 1 :   1,5 473 Kunze G. (115 111 114 133)  
  Gesamt 2500 6,5 1 : 7 17,5 2726 Gesamt  
                     

 

Verbandsliga Frauen (03.03.2019)

9. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  BSV Grün Weiß Friedrichshain      2 : 0     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Manthey K. (130 111 118 106) 465 2 1 :   2 459 Schmidt P. (124 122 98 115)  
  Noack A. (127 121 115 109) 472 3 1 :   1 432 Lehmann J. (113 117 89 113)  
  Koalick P. (114 112 112 135) 473 3 1 :   1 447 Meißner C. (124 97 110 116)  
  Marko G. (122 115 122 114) 473 1,5   : 1 2,5 474 Meißner B. (132 123 105 114)  
  Forkert A. (128 127 133 122) 510 4   :   0 424 Radigk A. (111 98 111 104)  
  Rosenberg J. (109 138 111 123) 481 2   :   2 473 Birghan K. (117 117 107 132)  
  Gesamt 2874 15,5 7 : 1 8,5 2709 Gesamt  

 

Landesliga Männer Staffel 2 (02.03.2019)

13. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     2 : 0     SV Blau Weiß 07 Spremberg  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Meißner U. (142 144 138 127) 517 4 1 :   0 467 Roth T. (122 121 114 110)  
  Schuhr J. (138 129 134 134) 535 3 1 :   1 526 Belka S. (128 138 127 133)  
  Albert P. (135 132 111 151) 529 2 1 :   2 511 Wochatz G. (123 134 114 140)  
  Wittmann M. (146 137 138 132) 553 0   : 1 4 581 Sachse R. (149 154 143 135)  
  Krone D. (150 141 126 125) 542 2 1 :   2 487 Voigtländer D. (106 124 129 128)  
  Jaschke M. (141 129 127 119) 516 2 1 :   2 512 Tschäpel L. (122 112 134 144)  
  Gesamt 3226 13 7 : 1 11 3084 Gesamt  
 

Das Team vom ESV Lok Cottbus nach dem letzten Heimspiel gegen SV Blau Weiß 07 Spremberg

ESV mit starker Vorstellung im letzten Heimspiel der Saison

Zum letzten Heimspiel der laufenden Saison, empfing der ESV Lok Cottbus den SV Blau Weiß 07 Spremberg. Das Kreisderby endete im Hinspiel mit einer deutlichen 1:7 Niederlage für den ESV. Dafür wollten sich die "Eisenbahner" auf heimischer Anlage revanchieren und gleichzeitig den kürzlich errungenen dritten Platz in der Tabelle verteidigen. Der Start verlief auch recht verheißungsvoll. Ulrich Meißner (551) bestätigte seine gute Form und bezwang Theo Roth (467) mit 4:0 Satzpunkten recht deutlich. Auch Jürgen Schuhr (535) konnte sich gegen Stefan Belka (526) durchsetzen und sicherte mit dem 3:1 den zweiten Mannschaftspunkt sowie einen Vorsprung von 93 Kegeln. Im Aufeinandertreffen von Peter Albert (529) und Gerd Wochatz (511), gab es ein 2:2 nach Satzpunkten, wogegen Peter durch das bessere Gesamtergebnis den Mannschaftspunkt für Cottbus sicherte. Im anderen Duell trafen die beiden Tagesbesten ihrer Mannschaft aufeinander. Trotz sehr gutem Ergebnis, musste sich Mario Wittmann (553) seinem Kontrahenten Roberto Sachse (581) beugen und eine 0:4 Niederlage hinnehmen. Die Cottbuser blieben aber mit 3:1 Mannschaftspunkten und 83 Kegeln in Front. Im abschließenden Durchgang trennten sich die Kontrahenten jeweils 2:2 nach Satzpunkten, die höheren Gesamtergebnisse erzielten die Heimspieler und sicherten so weitere Mannschaftspunkte. Dietmar Krone (542) bezwang hier Detlef Voigtländer (487) und Matthias Jaschke (516) behielt die Oberhand gegenüber Lars Tschäpel (512). Mit 7:1 Mannschaftspunkten und 3226:3084 Kegel geling demzufolge die Revanche für die Auswärtsniederlage in Spremberg und der dritte Tabellenplatz wurde verteidigt. Das letzte Punktspiel ist dann beim feststehenden Staffelsieger und Aufsteiger zur Verbandsliga, dem SSV Grün Weiß Plessa.

-dk-

 
                     

 

 
 

Lok-Kegler entführen Punkte aus Senftenberg

In der Landesliga der Classic-Kegler kehrte die 1. Mannschaft des ESV Lok Cottbus mit einem 5 : 3 (3120 : 3072)-Erfolg von der 2. Mannschaft des SV Senftenberg zurück. In einer über weite Srecken spannenden Auseinandersetzung konnten sich die Cottbuser im Schlussdurchgang etwas absetzen und den Auswärtserfolg sichern. Die Gastgeber begannen die Partie ganz stark. So zog Jürgen Schuhr mit 0,5 : 3,5 (503 : 552) gegen Mario Peßolat den Kürzeren. Besser machte es Ulrich Meißner, der sich gegen einen stark spielenden Dieter Wendt mit 3 : 1 (558 : 553) durchsetzen konnte. So gingen die Cottbuser mit einem Rückstand von 44 Kegeln in den 2. Durchgang. Hier konnte sich Mario Wittmann mit 3,5 : 0,5 (510 : 459) gegen Friedhelm Stricker behaupten, wogegen Peter Albert 1 : 3 (533 : 557) gegen Andreas Köppen unterlag. Damit war der Rückstand auf 17 Kegel reduziert und es stand 2 : 2 nach Mannschaftspunkten. Der Schlussdurchgang sollte also die Entscheidung bringen. Hier zog zwar Dietmar Krone mit 2 : 2 (472: 494) gegen Siegmar Kunkel den Kürzeren. Matthias Jaschke sorgte aber mit einem 4 : 0 (544 : 457) gegen Jürgen Ußling/Jörg Wacker für die Entscheidung zu Gunsten der Cottbuser. Damit verbesserte sich der ESV Lok vor den letzten beiden Punktspielen auf Tabellenplatz 3. In der Kreisklasse musste sich die 4. Mannschaft des ESV Lok bei der 2. Mannschaft des KSV Borussia 55 Welzow mit 2: 6 (2767 : 2679) geschlagen geben. Herausragend bei den Cottbusern war Christopher Jung, der mit ganz starken 523 Kegeln gegen Sebastian Haase (494) mit einem 2 : 2 einen Mannschaftspunkt erkämpfen konnte. Für den zweiten Cottuser MP sorgte Christin Radigk, die gegen Werner Sündermann 2 : 2 (471 : 447) spielte. Neben Sebastian Haase erzielte Steffen Tschendel mit 494 Kegeln ebenfalls den Tagesbestwert für die Gastgeber.

- sr -

 
 

 

Landesliga Männer Staffel 2 (24.02.2019)

12. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Senftenberg 2     0 : 2     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Wendt D. (133 128 164 128) 553 1   : 1 3 558 Meißner U. (166 131 128 133)  
  Peßolat M. (149 135 131 137) 552 3,5 1 :   0,5 503 Schuhr J. (126 118 131 128)  
  Stricker F. (104 106 124 125) 459 0,5   : 1 3,5 510 Wittmann M. (138 120 127 125)  
  Köppen A. (127 146 134 150) 557 3 1 :   1 533 Albert P. (145 124 128 136)  
  Kunkel S. (118 128 115 133) 494 2 1 :   2 472 Krone D. (123 112 134 103)  
  Ußling J. (106 103 127 121) 457 0   : 1 4 544 Jaschke M. (150 132 134 128)  
  Gesamt 3072 10 3 : 5 14 3120 Gesamt  
 

Verabschiedung im Spiel SV Senftenberg 2 vs. ESV Lok Cottbus

 
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (24.02.2019)

13. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  Hohenbockaer SV grün gelb 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Proske G. (147 134 125 124) 533 3 1 :   1 465 Zieschang O./Schäfer A. (100 118 127 120)  
  Herzog A. (114 119 134 124) 491 1   : 1 3 503 Breuning L. (139 126 136 102)  
  Wukasch S./Dabrowski S. (111 118 136 115) 480 3 1 :   1 468 Wisheit S. (106 130 120 112)  
  Grafe M. (112 132 129 136) 509 1   : 1 3 547 Zinn K. (130 147 135 135)  
  Wukasch S. (146 126 148 137) 557 3 1 :   1 551 Roick W. (141 148 130 132)  
  Hanusch R. (124 141 121 114) 500 3 1 :   1 434 Herrmann L. (117 93 107 117)  
  Gesamt 3067 14 6 : 2 10 2968 Gesamt  
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (23.02.2019)

11. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KSV Borussia 55 Welzow 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Müller A. (102 109 126 123) 460 3 1 :   1 408 Häberling R. (107 105 97 99)  
  Sündermann W. (108 118 99 122) 447 2   : 1 2 471 Radigk C. (107 130 114 120)  
  Sündermann A. (109 104 108 104) 425 2 1 :   2 423 Schmidt G. (106 105 107 105)  
  Haase S. (132 99 128 135) 494 2   : 1 2 523 Jung C. (117 136 123 147)  
  Schober P. (99 107 112 129) 447 3 1 :   1 400 Lehmann J. (109 100 100 91)  
  Tschendel S. (122 115 137 120) 494 3,5 1 :   0,5 454 Radigk A. (122 105 119 108)  
  Gesamt 2767 15,5 6 : 2 8,5 2679 Gesamt  
 

Umkämpfte Duelle im Mitteldurchgang (Spiel KSV Borussia 55 Welzow 2 vs. ESV Lok Cottbus 4)

Christopher Jung erzielte mit 523 Kegeln, persönliche Bestleistung

 
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (23.02.2019)

11. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     SV 1920 Tauer 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Kloppottek J. (116 127 119 133) 495 1,5   : 1 2,5 519 Quandt L. (116 145 128 130)  
  Kunick K.-H. (122 120 126 136) 504 4 1 :   0 475 Poesch K. (119 117 125 114)  
  Müller W. (117 119 113 114) 463 4 1 :   0 409 Happatz H. (111 110 75 113)  
  Kunze G. (130 108 138 104) 480 2   : 1 2 505 Venzmer J. (128 140 120 117)  
  Körnig J. (146 150 135 108) 539 2,5 1 :   1,5 510 Engel B. (119 125 135 131)  
  Reimann N. (126 134 131 131) 522 1,5   : 1 2,5 542 Mischke F. (148 138 131 125)  
  Gesamt 3003 15,5 5 : 3 8,5 2960 Gesamt  
                     

 

 
 

Heimerfolg für Cottbuser Damen

In der Verbandsliga der Damen gastierte der KSV Schipkau beim ESV Lok Cottbus. Spieler sowie Zuschauer erlebten die erwartete spannende Auseinandersetzung, in der die Gastgeber aus Cottbus letztlich die Nase vorn haben sollten. Über das insgesamt bessere Abräumerspiel konnten sich die Lok-Damen mit 6: 2 (3044 : 2975) durchsetzten. Für den ersten Cottbuser Mannschaftspunkt sorgte im Starterpaar Birgit Meißner durch ein 2 : 2 (488 : 469) gegen Sabine Röhnke wogegen Anne Schmidt mit 1 : 3 (483 : 500) den Punkt Cornelia Drogla überlassen musste. Im Mtteldurchgang musste sich Jessica Lehmann mit 2 : 2 (483 : 496) Anka Kawetzki beugen. Cindy Meißner sorgte mit der Tagesbestleistung von 542 Kegeln mit einem umkämpften (3 Bahnen endeten unentschieden) 2,5 : 1,5 gegen Kathrin Cichos (515) für den Gleichstand nach Mannschaftspunkten. Überzeugend dann im Schlusspaar der Auftritt von Christin Radigk, die sich 4 : 0 (530: 469) gegen Annette Philipp durchsetzen konnte. Im anderen, bis zum letzten Wurf spannenden Duell, unterlag Kathrin Birghan 2 : 2 (518 : 526) gegen Anja Rietig. Durch das bessere Gesamtergebnis konnten die Cottbuser Damen damit einen Heimerfolg bejubeln. In der Kreisklasse bot die 4. Mannschaft des ESV Lok eine überzeugende Vorstellung und konnte sich mit 6 : 2 (2970 : 2926) gegen Tabellenführer SV 1920 Tauer II durchsetzen. Bereits im Startdurchgang wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Christin Radigk sorgte mit der Saisonbestleistung für die Damen auf der Cottbuser Bahn von 545 Kegeln für einen 3 : 1 -Erfolg gegen Bernfried Engel (493) und Reinhard Häberling behauptete sich 3,5 : 0,5 (523 : 471) gegen Lukas Quandt. Im Mitteldurchgang folgte das 3 : 1 (492 : 485) von Jessica Lehmann gegen Heinz Happatz wogegen Gerald Schmidt mit 2 : 2 (467 : 492) Jürgen Venzmer unterlag. Im Schlussdurchgang gab es einen 3,5 : 0,5 (508 : 481)-Erfolg von Anita Radigk gegen Kathrin Poesch und Christopher Jung unterlag 1 : 3 (435 : 504) gegen Frank Mitschke. Anders erging es der 3. Mannschaft des ESV Lok, die bei der 3. Mannschaft des SV Alemania Forst mit 2 : 6 (2896 : 2964) unterlag. Für die Cottbuser Mannschaftspunkte sorgten Günter Kunze mit einem 4 : 0 (506 : 440) gegen Wilfried Furchner/Elke Langer sowie Jürgen Kloppottek nach einem 2 : 2 (522 : 502) gegen Elmar Hoch. Für den Tagesbestwert sorgte Silvia Köpke von den Gastgebern mit starken 533 Kegeln.

- sr -

 
 

 

Verbandsliga Frauen (17.02.2019)

8. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     2 : 0     KSV Schipkau  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Meißner B. (143 136 110 99) 488 2 1 :   2 469 Röhnke S. (105 108 124 132)  
  Schmidt A. (114 132 122 115) 483 1   : 1 3 500 Drogla C. (129 117 129 125)  
  Lehmann J. (101 117 137 128) 483 2   : 1 2 496 Kawetzki A. (124 140 117 115)  
  Meißner C. (132 134 141 135) 542 2,5 1 :   1,5 515 Cichos K. (132 134 114 135)  
  Birghan K. (120 128 140 130) 518 2   : 1 2 526 Rietig A.(119 133 134 140)  
  Radigk C. (137 126 133 134) 530 4 1 :   0 469 Phillip A. (114 119 106 130)  
  Gesamt 3044 13,5 5 : 3 10,5 2975 Gesamt  
 

Die Eröffnung beim Spiel ESV Lok Cottbus vs. KSV Schipkau

 
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (16.02.2019)

10. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Alemania Forst 3     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Radunz S. (114 123 127 128) 492 2 1 :   2 483 Kunick K.-H. (118 111 129 125)  
  Köpke S. (135 131 136 131) 533 3 1 :   1 487 Müller W. (142 120 113 112)  
  Furchner W./Langer E. (106 111 113 110) 440 0   : 1 4 506 Kunze G. (122 118 121 143)  
  Sommerfeld U. (134 127 120 123) 504 4 1 :   0 421 Körnig J./ Nakoinz M. (111 100 113 97)  
  Hoch E. (120 121 124 137) 502 2   : 1 2 522 Kloppottek J. (119 147 133 123)  
  Langer H. (136 134 121 102) 493 2 1 :   2 477 Reimann N. (114 118 122 123)  
  Gesamt 2964 13 6 : 2 11 2896 Gesamt  
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (16.02.2019)

10. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     SV 1920 Tauer 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Radigk C. (152 144 125 124) 545 3 1 :   1 493

Engel B. (133 128 104 128)

 
  Häberling R. (143 127 125 128) 523 3,5 1 :   0,5 471 Quandt L. (117 117 109 128)  
  Lehmann J. (99 119 130 144) 492 3 1 :   1 485 Happatz H. (137 116 110 122)  
  Schmidt G. (110 100 137 120) 467 2   : 1 2 492 Venzmer J. (135 123 119 115)  
  Radigk A. (132 134 123 119) 508 3,5 1 :   0,5 481 Poesch K. (118 123 114 115)  
  Jung C. (92 109 131 103) 435 1   : 1 3 504 Mitschke F. (124 138 122 120)  
  Gesamt 2970 16 6 : 2 8 2926 Gesamt  
                     

 

 
 

Luftfahrt entführt Punkte aus Cottbus

Lange Zeit sah es so aus, als sollten die Punkte in der Auseinandersetzung zwischen der 2. Manschaft des ESV Lok Cottbus und des SV Luftfahrt Berlin in der Lausitz verbleiben. Doch wieder einmal zeigte sich, dass in der Landesklasse jede Mannschaft in der Lage ist ein Spiel noch zu drehen. Durch einen fulminanten Endspurt, der durch die Gastgeber nicht gekontert werden konnte, übernahmen die Hauptstädter auf der letzten zu spielenden Bahn erstmals die Führung und brachten sie auch in Ziel. Die besseren und erfolgreicheren Würfe waren in dieser Phase ganz einfach auf Seiten der Gäste, die sich so einen 6: 2 (3012 : 2985) Auswärtserfolg sicherten. Das Spiel begann mit dem Punktgewinn von Andreas Schäfer mit 2,5 : 1,5 (506 : 477) gegen André Rimkus. Dagegen musste der Cottbuser Tagesbeste, Karsten Zinn, mit 1 : 3 (516 : 525) den Punkt Peter Klinkert überlassen. Peter Albert bezwang im Mittelpaar Carsten Woyke mit 3 : 1 (514: 480), wogegen Olaf Zieschang/Günter Kunze mit 1,5 : 2,5 (480 : 508) gegen Klaus Schröder den Kürzeren zogen. Im Schlussdurchgang unterlagen dann beide Cottbuser Starter mit 2 : 2 Satzpunkten. Lothar Herrmann (498 : 512) gegen Bernd Rex und Lukas Breuning (471 : 510) gegen Bernd Steinbiß. Damit verpasten es die Cottbuser leider sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft zu verschaffen.

- sr -

 
 

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (10.02.2019)

12. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 2     0 : 2     SV Luftfahrt Berlin  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Schäfer A. (132 131 117 126) 506 2,5 1 :   1,5 477 Rimkus A. (143 122 117 95)  
  Zinn K.(137 132 124 123) 516 1   : 1 3 525 Klinkert P. (121 138 135 131)  
  Albert P. (135 118 136 125) 514 3 1 :   1 480 Woyke C. (120 126 121 113)  
  Zieschang O./Kunze G. (107 130 123 120) 480 1,5   : 1 2,5 508 Schröder K. (142 109 137 120)  
  Herrmann L. (144 126 110 118) 498 2   : 1 2 512 Rex B. (127 116 132 137)  
  Breuning L. (136 112 116 107) 471 2   : 1 2 510 Steinbiß B. (130 133 109 138)   
  Gesamt 2985 12 2 : 6 12 3012 Gesamt  
                     

 

 
 

Erfolge für Lok-Mannschaften

Für die Männermannschaften des ESV Lok Cottbus gestaltete sich das Wochenende mit zwei Erfolgen recht positiv. In der Landesliga empfing die 1. Mannschaft den KC RW 1902 Bad Liebenwerda und konnte am Ende einen 7 : 1 (3149 : 3027)-Erfolg bejubeln. Der Startdurchgang gestaltete sich dabei noch ausgeglichen. Ulrich Meißner musste sich in seinem Duell mit Wolfgang Hölig 1 : 3 (507 : 524) geschlagen geben während Jürgen Schuhr, trotz nicht eben berauschender Vorstellung, 3 : 1 (498 : 487) gegen Markus Raspe gewinnen konnte. Der Mitteldurchgang ging also mit 1 : 1 und einem Rückstand von 4 Kegeln auf die Bahn und sollte für eine Vorentscheidung sorgen. Peter Albert setzte sich mit 3 : 1 (534 : 475) gegen Sebastian Peter durch während Mario Wittmann sich 3 : 1 (523 : 471) gegen Maik Hoffmann behauptete. So konnte das Schlusspaar mit einem 3 : 1 und einem Vorsprung von 105 Kegel doch relativ entspannt auf die Bahn gehen. Hier setzte sich Matthias Jaschke 2 : 2 (527: 510) gegen Christian Waschfeld durch. Das letzte Duell entwickelte sich auf hohem Niveau und wurde erst mit dem letzten Wurf entschieden. Es trafen die beiden Tagesbesten Dietmar Krone und Hendrik Prinz aufeinander. Dabei konnte sich Dietmar Krone 3 : 1 (560 : 560) durchsetzen und für Jubel auf Cottbuser Seite sorgen. Mit einer starken Mannschaftsleistung konnte sich die 2. Mannschaft in der Landesklasse gegen die SG Frauendorf durchsetzen. Am Ende hieß es 6 : 2 (3098 : 3041) für die Gastgeber. Chrstian Fürtig musste sich zu Beginn 1 : 3 (483 : 513) Uwe Schurig beugen während Karsten Zinn sich 2 : 2 (534 : 515) gegen Patrick Stahr behauptete. Im Mitteldurchgang spielte dann Sebastian Wisheit ganz stark auf und setzte sich 3 : 1 (547 : 493) gegen Ulf Stahr durch während sich Andreas Schäfer 3 : 1 (498 : 484) gegen Karsten Exner behaupten konnte. 3 : 1 (534 : 497) gewann Lukas Breuning sein Duell im Schlussdurchgang gegen Rick Müller während sich Lothar Herrmann 1 : 3 (502 : 539) Udo Müller geschlagen geben musste. Der Jubel war auf Cottbuser Seite. Weniger erfolgreich verlief das Punktspiel in der Verbandsliga für die Damen des ESV Lok Cottbus gegen den ESV Lok Guben. Mit 1 : 7 (2915 : 2980) mussten sich die Gastgeberinnen geschlagen geben. Für den Cottbuser Ehrenpunkt sorgte Yvonne Albrecht mit einem 3 : 1 (485 : 471) gegen Katja Wotta. Petra Schmidt, 1,5 : 2,5 (471: 485) gegen Kerstin Poscau, Karina Jung 1,5 : 2,5 (480 : 516) gegen Grit Kappel, Jessica Lehmann, 1 : 3 (467 : 473) gegen Olivia Zippel, Christin Radigk 2 : 2 (517 : 532) gegen Weike Kiehm und Cindy Meißner 2 : 2 (495 : 503) gegen Stephanie Scheffler unterlagen in ihren Duellen.

- sr -

 
 

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (03.02.2019)

11. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     SG Frauendorf  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Fürtig C. (122 129 118 114) 483 1   : 1 3 513 Schurig U. (119 146 128 120)  
  Zinn K.(143 141 121 129) 534 2 1 :   2 515 Stahr P. (121 142 127 125)  
  Wisheit S. (112 152 142 141) 547 3 1 :   1 493 Stahr U. (122 118 131 122)  
  Schäfer A. (102 129 137 130) 498 3 1 :   1 484 Exner K. (110 119 131 124)  
  Breuning L. (128 164 121 121) 534 3 1 :   1 497 Müller R. (117 138 115 127)  
  Herrmann L. (121 136 117 128) 502 1   : 1 3 539 Müller U. (149 143 123 124)  
  Gesamt 3098 13 6 : 2 11 3041 Gesamt  
                     

 

Verbandsliga Frauen (03.02.2019)

6. Spieltag und 7. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     0 : 2     ESV Lok Guben  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Schmidt P. (131 112 107 121) 471 1,5   : 1 2,5 485 Poschau K. (123 114 127 121)  
  Jung K. (128 116 127 109) 480 1,5   : 1 2,5 516 Kappel G. (110 136 127 143)  
  Lehmann J. (119 113 105 130) 467 1   : 1 3 473 Zippel O. (121 125 116 111)  
  Albrecht Y. (128 115 118 124) 485 3 1 :   1 471 Wotta K. (115 121 115 120)  
  Radigk C. (128 131 111 147) 517 2   : 1 2 532 Kiehm W. (137 129 126 140)  
  Meißner C. (126 124 125 120) 495 2   : 1 2 503 Scheffler S. (137 117 120 129)  
  Gesamt 2915 11 1 : 7 13 2980 Gesamt  
 

Verabschiedung beim Spiel ESV Lok Cottbus vs. ESV Lok Guben

 
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (02.02.2019)

11. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     2 : 0     KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Meißner U. (129 128 120 130) 507 1   : 1 3 524 Hölig W. (118 137 128 141)  
  Schuhr J. (136 117 119 126) 498 3 1 :   1 487 Raspe M. (132 134 106 115)  
  Albert P. (133 141 132 128) 534 3 1 :   1 475 Peter S. (108 112 137 118)  
  Wittmann M. (129 125 129 140) 523 3 1 :   1 471 Hoffmann M. (111 137 117 106)  
  Krone D. (139 142 140 139) 560 3 1 :   1 560 Prinz H. (136 135 153 136)  
  Jaschke M. (125 135 123 144) 527 2 1 :   2 510 Waschfeld C. (129 126 124 131)  
  Gesamt 3149 15 7 : 1 9 3027 Gesamt  
 

Vorentscheidung im Mitteldurchgang (Spiel ESV Lok Cottbus vs. KC RW 1902 Bad Liebenwerda)

Dietmar Krone erzielte mit 560 Kegeln, persönliche Saisonbestleistung

ESV behauptet sich gegen den aktuellen Tabellenzweiten der Landesliga

Zum ersten Heimspiel des neuen Jahres, empfing der ESV Lok Cottbus, den aktuellen Tabellenzweiten der Landesliga vom KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda. Das Hinspiel endete mit einer deutlichen 1:7 Niederlage und dafür wollten sich die "Eisenbahner" auf heimischer Anlage revanchieren. Die gut besuchte Kegelhalle, erlebte dann auch einen spannenden Wettkampf, der an ehemalige Bundesligazeiten erinnern ließ. Ein recht ausgeglichener erster Durchgang, endete mit leichten Vorteilen für die Gäste. Ulrich Meißner (507) unterlag hier seinem Kontrahenten Wolfgang Hölig (524) mit 1:3. Das andere Duell gewann Jürgen Schuhr (498) gegen Markus Raspe (487) mit 3:1. Damit stand es nach Mannschaftspunkten 1:1 und Bad Liebenwerda hatte ein Kegelplus von 6 Zählern. Im Mitteldurchgang konnten sich die Niederlausitzer, dank guten Spieles, einen komfortablen Vorsprung erkämpfen. Peter Albert (534) besiegte hier Sebastian Peter (475) recht deutlich mit 3:1. Auch Mario Wittmann (523) brachte ein solides Ergebnis auf die Bahn und bezwang Maik Hoffmann (471) in 3:1 Sätze. Mit 3:1 Mannschaftspunkten und 105 Kegel Vorsprung für Cottbus, ging es dann in den finalen Durchgang. Auch in diesem Durchgang, wurde erbittert um jeden Kegel gekämpft, was zur tollen Stimmung beitrug. Dietmar Krone und Hendrik Prinz erzielten jeweils die Bestmarken für ihre Teams mit 560 Kegeln, wobei sich Dietmar durch die besseren Abräumer mit 3:1 durchsetzen konnte. Das andere Duell verlief ähnlich spannend und ging letztendlich auch an Cottbus. Matthias Jaschke (527) behauptete sich mit dem höheren Gesamtergebnis gegen Christian Waschfeld (510) und sicherte so den 7ten Mannschaftspunkt für den ESV. Somit konnte Cottbus das erstrebte Ziel erreichen und besiegte den KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda mit 7:1 Mannschaftspunkten und 3149:3027 Kegel recht deutlich. In der Tabelle festigte man den 4.Platz mit 12:10 Punkten.

-dk-

 
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (20.01.2019)

10. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Alemania Forst     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Hoffmann D. (138 137 133 137) 545 3 1 :   1 491 Milling F. (114 125 140 112)  
  Schimpitz R. (122 127 120 134) 503 4 1 :   0 479 Fürtig C. (118 109 119 133)  
  Smolny C. (130 133 145 122) 530 2 1 :   2 518 Herrmann L. (136 131 115 136)  
  Rudolf A. (122 137 124 139) 522 3 1 :   1 502 Breuning L. (140 131 118 113)  
  Smolny T. (122 142 131 151) 546 4 1 :   0 516 Schäfer A. (116 134 119 147)  
  Krahl J. (127 134 132 130) 523 4 1 :   0 489 Zieschang O. (113 122 129 125)  
  Gesamt 3169 20 8 : 0 4 2995 Gesamt  
 

SV Alemania Forst demonstriert seine Heimstärke gegen die 2.Männschaft des ESV Lok Cottbus

 
                     

 

 
 

Licht und Schatten bei Classic-Keglern

Mit der 4. Mannschaft konnte am Wochenende nur eine von drei im Einsatz befindlichen Mannschaften des ESV Lok Cottbus ihr Spiel erfolgreich gestalten. Gegen die 3. Mannschaft des SV Alemania Forst gelang nach einer überzeugenden Leistung ein Erfolg mit (8 : 0 (2995 : 2747). Mit dem besten Tagesergebnis eröffnete Christin Radigk, 3,5 : 0,5 (530 : 464) gegen Silvia Köpke und Reinhard Häberling sorgte für den 2. Mannschaftspunkt nach einem 3 : 1 (508 : 446) gegen Elke Langer. Für weitere Mannschaftspunkte sorgten im Mitteldurchgang Christopher Jung, 2 : 2 (491 : 445) gegen Sabine Radunz und Gerald Schmidt, 2 : 2 (465 : 454). Auch die beiden Cottbuser Schlussstarter konnten sich erfolgreich behaupten. Anita Radigk setzte sich mit 2 : 2 (490 : 482) gegen Elmar Hoch durch und Christa Boesler behauptete sich 4 : 0 (511 :456) gegen Mathias Feiertag. Unter dem Strich, eine durchaus gelungene Vorstellung der Cottbuser. Weniger erfolgreich verlief der Auftritt der 3. Mannschaft des ESV LokCottbus bei der 3. Mannschaft des TSV 1903 Groß Kölzig. Mit einer Niederlage von 3 : 5 (2747 : 2861) wurde die Heimreise angetreten. Für die Cottbuser Mannschaftspunkte sorgten Karl-Heinz Kunich, 2 : 2 (474 : 457) gegen Gudrun Zarnisch, Jürgen Körnig, 2 : 2 (480 : 463) gegen Andrea Stettin und Jürgen Kloppottek, 2 : 2 (487 : 478) gegen Simone Peter. Für das beste Ergebnis bei den Gastgebern sorgte Kerstin Häder mit 513 Kegeln. Mit einer ernüchternden 0 : 8 (2995 : 3169)-Niederlage musste die 2. Mannschaft des ESV Lok die Heimreise vom Punktspiel in der Landesklasse beim SV Alemania Forst antreten. Die Gastgeber aus der Rosenstadt überließen den Gäste ganze 4 Satzpunkte und dominierten das Spiel nach belieben. Frank Milling spielte 1 : 3 (491 : 545) gegen Dirk Hoffmann Christian Fürtig 0 : 4 (479 : 503) gegen Rainer Schimpitz, Lothar Herrmann 2 : 2 (518 : 530) gegen Christian Smilny, Lukas Beuning 1 : 3 (502 : 522) gegen André Rudolf, Andreas Schäfer 0 : 4 (516 : 546) gegen Thomas Smolny und Olaf Zieschang 0 : 4 (489 : 523) gegen Jens Krahl.

- sr -

 
 

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (19.01.2019)

9. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  TSV 1903 Groß Kölzig 3     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Häder K. (124 108 137 144) 513 4 1 :   0 422 Reimann N. (97 106 109 110)  
  Zarnisch G. (108 120 123 106) 457 2   : 1 2 474 Kunick K.-H. (105 133 118 118)  
  Haase J. (128 103 122 112) 465 3 1 :   1 443 Kunze G. (122 113 98 110)  
  Stettin A. (102 125 106 130) 463 2   : 1 2 480 Körnig J. (136 110 115 119)  
  Peter S. (114 124 109 131) 478 2   : 1 2 487 Kloppottek J. (119 115 131 122)  
  Dörry N. (145 93 119 128) 485 3 1 :   1 441 Müller W. (108 104 109 120)  
  Gesamt 2861 16 5 : 3 8 2747 Gesamt  
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (19.01.2019)

9. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     SV Alemania Forst 3  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Radigk C. (135 126 132 137) 530 3,5 1 :   0,5 464

Köpke S. (135 103 121 105)

 
  Häberling R. (128 131 144 105) 508 3 1 :   1 446 Langer E. (118 98 111 119)  
  Jung C. (120 144 120 107) 491 2 1 :   2 445 Radunz S. (100 100 121 124)  
  Schmidt G. (139 108 117 101) 465 2 1 :   2 454 Langer H. (123 122 94 115)  
  Radigk A. (117 114 127 132) 490 2 1 :   2 482 Hoch E. (123 137 104 118)  
  Boesler C. (121 128 132 130) 511 4 1 :   0 456 Feiertag M. (114 123 105 114)  
  Gesamt 2995 16,5 8 : 0 7,5 2747 Gesamt  
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (12.01.2019)

10. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Arnsdorf 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Ulke S. (132 126 145 137) 540 4 1 :   0 472 Jung C. (114 117 120 121)  
  Adam H. (120 126 131 103) 480 2   : 1 2 507 Meißner U. (136 121 118 132)  
  Poesch T. (131 124 132 132) 519 2 1 :   2 515 Albert P. (143 127 129 116)  
  Schmidt T. (108 103 133 135) 579 2   : 1 2 493 Wittmann M. (132 122 120 119)  
  Richter M. (125 132 121 149) 527 3 1 :   1 502 Jaschke M. (114 118 151 119)  
  Hertwig T. (113 136 142 114) 505 3 1 :   1 481 Schäfer A. (108 116 141 116)  
  Gesamt 3050 16 6 : 2 8 2970 Gesamt  
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (12.01.2019)

9. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 2     0 : 2     KV Lauchhammer 4  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Fürtig C. (134 129 112 129) 504 0   : 1 4 541 Lange T. (140 140 124 137)  
  Häberling R. (120 129 125 118) 492 0,5   : 1 3,5 524 Hoffmann J. (125 129 138 132)  
  Breuning L. (130 128 117 118) 493 2 1 :   2 480 Manig J. (121 110 129 120)  
  Milling F. (117 134 116 110) 477 2   : 1 2 480 Kütter H. (108 121 127 124)  
  Wisheit S. (104 133 141 133) 511 2 1 :   2 509 Lux S. (131 112 116 150)  
  Herrmann L. (108 112 106 106) 432 3   : 1 1 518 Palm R. (137 119 125 137)  
  Gesamt 2909 6,5 2 : 6 17,5 3052 Gesamt  
                     

 

 
 

Derby findet klaren Sieger

In der Kreisklasse der Classic-Kegler kam es zum Vereinsderby zwischen der 3. und 4. Mannschaft des EV Lok Cottbus. Das, was sich schlussendlich sehr deutlich anhört, war ein bis zum Schluss spannendes Spiel, was mit der 4. Mannschaft einen verdienten Seger sah. Der Endstand von 6 : 2 (3036 : 2976) war vor der letzten Bahn kaum zu erwarten, da zu diesem Zeitpunkt beide Spieler der 3. Mannschaft mit 2 : 1 in Führung lagen. Das Spiel begann mit einer überzeugenden Vorstellung von Jürgen Kloppottek, der mit 3 : 1 (552 : 501) gegen Jessica Lehmann den 1. MP für die 3. Mannschaft sichern konnte. Im 2. Starterduell unterlag Karl-Heinz Kunich 0,5 : 3,5 (470 : 528) gegen Reinhard Häberling, so dass es 1 : 1 ( 1022 : 1029) in den Mitteldurchgang ging. Hier behauptete sich Jürgen Körnig 3 : 1 (514 : 486) gegen Gerald Schmidt und Günter Kunze unterlag  1 : 3 (508 : 525) Christin Radigk. Mit 2 : 2 (2044 : 2040) war also Spannung für den Schlussdurchgang garantiert. Erst auf der Schlussbahn drehte sich das Spiel zugunsten der 4. Mannschaft. Wolfgang Müller unterlag so 2 : 2 (471 : 504) gegen Anita Radigk und Wolfgang Heinreich zog mit 2 : 2 (461 : 492) gegen Christa Boesler den Kürzeren. Groß war anschließend der Jubel bei der 4. Mannschaft über diesen Erfolg, den sie mit einem sehr guten Mannschaftsergebnis feiern konnten.

- sr -

 
 

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (15.12.2018)

8. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 3     0 : 2     ESV Lok Cottbus 4  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Kloppottek J. (132 147 143 130) 552 3 1 :   1 501

Lehmann J. (148 108 129 116)

 
  Kunick K.-H. (110 115 120 125) 470 0,5   : 1 3,5 528 Häberling R. (131 129 120 148)  
  Körnig J. (146 127 143 98) 514 3 1 :   1 486 Schmidt G. (120 125 127 114)  
  Kunze G. (133 134 124 117) 508 1   : 1 3 525 Radigk C. (140 122 133 130)  
  Müller W. (137 116 109 109) 471 2   : 1 2 504 Radigk A. (130 128 107 139)  
  Heinrich W. (116 110 125 110) 461 2   : 1 2 492 Boesler C. (114 138 111 129)  
  Gesamt 2976 11,5 2 : 6 12,5 3036 Gesamt  
                     

 

 
 

ESV Lok entscheidet Kreisderby für sich

Nach dem 5,5 : 2,5 (2897 : 2815) Erfolg am vergangenen Sonntag in Berlin beim KC Rot Weiß Berliner Bär galt es für die Classic-Kegler des ESV Lok Cottbus eine erfolgreiche Woche abzuschließen. Auf dem Programm stand dazu das Kreisderby gegen den SV Tauer 1920. Im Spiel des Tabellenvierten (8:8 Punkte) gegen den Tabellensechsten (6:10 Punkte) gelang es den Gastgebern von Anbeginn deutlich zu machen wer Herr im Hause ist. Der Startdurchgang Uli Meißner, 4 : 0 (558 : 477) gegen Lothar Wenke und Jürgen Schuhr, 2 : 2 (508 : 482) gegen Bernfried Engel konnte die Lok-Kegler 2 : 0 in Führung bringen und einen Vorsprung von 107 Kegel erspielen. Im Mitteldurchgang gelang Mario Wittmann ein 2 : 2 (536 : 511) gegen Benjamin Blichmann und Peter Albert konnte sich mit den letzten Wurf ein 3 : 1 (508 : 532) gegen Frank Jahn sichern. Mit 4 : 0 und einem Vorsprung von 108 Kegel ging es in den Schlussdurchgang. Hier konnte sich Dietmar Krone überzeugend mit 4 : 0 (539 : 442) gegen Peter Götze durchsetzen während es im anderen Duell zwischen Matthias Jaschke gegen Matthias Bindig nach einem 2 : 2 (540 : 540) zu einer Punkteteilung kam. Letztlich gewannen die Cottbuser mit 7,5 : 0,5 (3189 : 2984) doch recht deutlich und konnten sich für die Hinspielniederlage revanchieren. In der Verbandsliga der Damen stand an diesem Sonntag das erste von zwei neutralen Turnieren auf dem Plan. Dazu traf man sich in Senftenberg. Die Mannschaft des ESV Lok Cottbus kam dabei mit einem Gesamtergebnis 2938 auf den 3. Rang. Für die besten Ergebnisse auf Seiten der Cottbuser sorgten Christin Radigk mit 536 und Cindy Meißner mit 523 Kegeln. Der Turniersieg gin an die Damen des KSV Schipkau, die 3078 Kegel erzielten und mit Anja Rietig (572) auch die beste Einzelspielerin stellten. Zweiter wurde der KSV Borussia 55 Welzow, der auf 3066 Kegel kam. Turniervierter wurde der BSV Grün-Weiß Friedrichshain mit 2923 vor dem ESV Lok Guben, der 2845 Kegel erreichte.

- sr -

 
 

 

Verbandsliga Frauen (09.12.2018)

neutrales Turnier in Senftenberg
     
  KSV Schipkau - 1. Platz (3 Punkte)  

KSV Borussia 55 Welzow - 2. Platz (2,5 Punkte)

 
  Spieler

Volle

Abr. Ges. Fw   Fw Ges. Abr Volle Spieler  
  Kley M. 354 189 543 3   4 536 167 369 Lehmann M.  
  Drogle C. 332 134 466 15   10 507 140 367 Quander D.  
  Röhnke S. 345 129 474 13   7 514 171 343 Streblow R.  
  Kawetzki A. 336 142 478 10   11 473 147 326 Heinrich P. / Irrgang G.  
  Rietig A. 379 193 572 2   7 519 156 363 Brzezinski D.  
  Cichos K. 349 196 545 3   5 517 162 355 Weinberger J.  
  Gesamt 2095 983 3078 46   44 3066 943 2123 Gesamt  
                     
  BSV Grün-Weiß Friedrichshain - 4. Platz (1,5 Punkte)   ESV Lok Guben - 5. Platz (1 Punkt)  
  Spieler

Volle

Abr. Ges. Fw   Fw Ges. Abr Volle Spieler  
  Grosa V. 314 156 470 6   11 461 148 313 Wotta K.  
  Koalik P. 344 176 520 5   12 479 144 335 Poschau K.  
  Najork H.. 352 123 475 17   24 393 99 294 Sonnenberg K.  
  Noack 352 138 490 7   8 485 133 352 Scheffler S.  
  Forkert 327 156 483 12   8 508 173 335 Kiehm W.  
  Rosenberg J. 340 145 485 12   10 519 170 349 Korbjuhn J.  
  Gesamt 2029 894 2923 59   73 2845 867 1978 Gesamt  
                     
  ESV Lok Cottbus - 3. Platz (2 Punkte)      
  Spieler

Volle

Abr. Ges. Fw              
  Jung K. 340 132 472 15              
  Meißner C. 366 157 523 8              
  Schmidt P. 323 171 494 5              
  Weber K. / Meißner B. 317 129 446 10              
  Radigk C. 361 175 536 4              
  Birghan K. 331 136 467 6              
  Gesamt 2038 900 2938 48              
     
 

Die Frauenmannschaften beim netralen Turnier in Senftenberg

 
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (09.12.2018)

8. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  TSV 1903 Groß Kölzig     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Kutschke A. (126 102 118 137) 483 3 1 :   1 457 Milling F. (116 116 103 122)  
  Hoffmann M. (114 111 109 100) 434 0,5   : 1 3,5 466 Fürtig C. (114 115 118 119)  
  Wiesenberg B. (140 104 132 117) 493 2 1 :   2 479 Schäfer A. (127 107 125 120)  
  Scholta K. (121 129 114 132) 496 2 1 :   2 472 Zieschang O. (118 135 119 100)  
  Müller S.(119 124 125 127) 495 2 1 :   2 469 Wisheit S. (120 98 127 124)  
  Köppe P. (95 116 137 140) 488 2   : 1 2 509 Herrmann L. (121 109 107 120)  
  Gesamt 2889 11,5 6 : 2 12,5 2852 Gesamt  
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (08.12.2018)

9. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     2 : 0     SV 1920 Tauer  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Meißner U. (142 139 126 151) 558 4 1 :   0 477 Wenke L. (112 124 115 126)  
  Schuhr J. (124 135 112 137) 508 2 1 :   2 482 Engel B. (126 121 117 118)  
  Albert P. (116 138 127 127) 508 3 1 :   1 532 Jahn F. (148 133 125 126)  
  Wittmann M. (118 132 151 135) 536 2 1 :   2 511 Blichmann B. (124 119 119 149)  
  Krone D. (131 130 141 137) 539 4 1 :   0 442 Götze P. (118 103 106 115)  
  Jaschke M. (131 148 116 135) 540 2 0,5 : 0,5 2 540 Bindig M. (135 136 131 138)  
  Gesamt 3189 17 7,5 : 0,5 7 2984 Gesamt  
 

Spannende Duelle im Mitteldurchgang (Spiel ESV Lok Cottbus vs. SV 1920 Tauer)

ESV-Kegler mit Kantersieg im Kreisderby

Das letzte Pflichtspiel des Jahres 2018 war für die Kegler vom ESV Lok Cottbus ein Kreisderby gegen den SV 1920 Tauer auf eigener Anlage. Im Hinspiel mussten die Cottbuser eine 1:7 Niederlage einstecken und hatten sich für diesen Rückkampf die Revanche vorgenommen. Mit einem Auswärtssieg im Rücken und der dem Anlass entsprechenden Konzentration gingen die Gastgeber in den Wettkampf.

Gewohnt sicher kegelte Ulrich Meißner (558), er erzielte gleich den Tagesbestwert und deklassierte seinen Kontrahenten Lothar Wenke (477) mit 4:0 Satzpunkten. Im zweiten Duell ging es wesentlich enger zur Sache. Jürgen Schuhr (508) sicherte erst auf der Schlussbahn den Mannschaftspunkt gegen Bernfried Engel (482), durch das bessere Gesamtergebnis. Auch die Differenz von 107 Kegel sprach für einen gelungenen Start der Heimmannschaft.

Im zweiten Durchgang musste Peter Albert (508) gleich nach der ersten Bahn einen deutlichen Rückstand verbuchen. Mit Kampfgeist arbeitete Peter sich Bahn um Bahn an Frank Jahn (532) heran. Und mit dem letzten Wurf wurde sein Bemühen noch belohnt. Peter erzielte eine Acht, die ihm zum dritten Satzgewinn verhalf und trotz geringerem Ergebnis den Mannschaftspunkt sicherte. Das andere Duell endete mit 2:2 Satzpunkten. Hier behauptete sich Mario Wittmann (536) durch das höhere Gesamtergebnis gegen Benjamin Blichmann (511). Cottbus war jetzt der Sieg kaum noch zu entreißen, denn 4:0 Mannschaftspunkte und ein Vorsprung von 108 Kegeln waren ein sehr gutes Polster.

Im Schlussdurchgang siegte Dietmar Krone (539) gegen seinen direkten Gegner, Peter Götze (442) mit 4:0 Satzpunkten deutlich. Matthias Jaschke (540) duellierte sich mit Matthias Bindig (540) bis zum letzten Wurf und für beide Spieler endete der Kampf mit einem gerechten Unentschieden.

Die ESV-Kegler konnten sich so für die Hinspielniederlage revanchieren, besiegten den SV 1920 Tauer mit 7,5:0,5 Mannschaftspunkten und einer Differenz von 205 Kegeln. In der Tabelle platzieren sich die Cottbuser mit 10:8 Punkten auf Rang 4 und gehen so dem Jahreswechsel entgegen.

-dk-

 
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (02.12.2018)

7. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Alemania Forst 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 4  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Radunz H. (122 111 132 125) 490 1   : 1 3 534 Häberling R. (121 138 138 137)  
  Schulz R. (137 120 115 116) 488 2   : 1 2 494 Radigk C. (127 118 122 127)  
  Schulz B. (123 133 128 148) 532 4 1 :   0 424 Jatzlauk M./Schuster R. (88 112 102 122)  
  Fuchs H. (123 139 122 116) 500 2 1 :   2 485 Schmidt G. (128 113 134 110)  
  Feiertag C. (116 138 124 142) 520 2,5 1 :   1,5 497 Radigk A. (120 116 124 137)  
  Schober G. (122 118 120 123) 483 1   : 1 3 515 Boesler C. (131 137 134 113)  
  Gesamt 3013 12.5 5 : 3 11,5 2949 Gesamt  
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (02.12.2018)

8. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KSC Rot Weiß Berliner Bär     0 : 2     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Maiwald P. (116 118 137 125) 496 2 0,5 : 0,5 2 496 Wittmann M. (125 127 136 108)  
  Schröter K. (124 110 110 88) 432 0   : 1 4 524 Schuhr J. (141 128 119 136)  
  Horter Re. (117 117 111 135) 480 3 1 :   1 453 Jung Ch. (110 121 108 114)  
  Schild R. (131 111 96 120) 458 2   : 1 2 476 Breuning L. (151 100 112 113)  
  Horter Ro. (128 114 105 116) 463 1   : 1 3 494 Jaschke M. (121 122 116 135)  
  Michaelis J. (110 110 138 128) 486 3 1 :   1 454 Krone D. (101 124 122 107  
  Gesamt 2815 11 2,5 : 5,5 13 2897 Gesamt  
 

 Die Grundlage für den Auswärtssieg im Spiel KSC Rot Weiß Berliner Bär vs. ESV Lok Cottbus wurde im Startdurchgang gelegt.

Auswärtserfolg für 1.Männermannschaft zum Rückrundenauftakt

Mit dem Beginn der Adventszeit startet auch die Rückrunde in der Landesliga. Zum Auftakt musste sich der ESV Lok Cottbus beim Gastgeber KSC Rot Weiß Berliner Bär behaupten. Da die Berliner auch schon zwei Heimniederlagen einstecken mussten, fuhren die Kegler vom ESV nicht chancenlos in die Hauptstadt. Auf der nicht gerade leicht zu bepielenden Anlage setzte Cottbus auch auf Nachwuchskegler, welches sich positiv auswirkte.

Cottbus startete verheißungsvoll und konnte gleich im ersten Durchgang wichtige Punkte sichern. Mario Wittmann (496) erzielte mit seinem letzten Wurf noch ein Unentschieden gegen Patrick Maiwald (496) und Jürgen Schuhr (524) erzielte den Tagesbestwert, mit dem er Karsten Schröter (432) deklassierte. Mit 1,5 Mannschaftpunkten und 98 Kegel Vorsprung für Cottbus ging es weiter. 

Der Mitteldurchgang sollte die gute Ausgangsposition behaupten, was mit einem recht ausgeglichenem Spiel auch gelang. Christopher Jung (453) verlor zwar sein direktes Duell gegen Rene Horter 480 mit 1:3 Satzpunkten, die Kegeldifferenz konnte er aber gering halten. Für Lukas Breuning (476) lief es dagegen besser. Er behauptete sich gegeg Robert Schild (458) und sorgte so für den nächsten Cottbuser Mannschaftspunkt.

Mit der Führung im Rücken wollten sich die Niederlausitzer jetzt auch die ersten Auswärtspunkte im abschließenden Durchgang sichern. Hier setzte sich Matthias Jaschke (494) mit 3:1 Satzpunkten gegen Roger Horter (463) durch. Während sich Dietmar Krone (454) mit 1:3 Satzpunkten gegen Jens Michaelis (486) geschlagen geben musste.

Der erste Auswärtssieg für die Cottbuser war mit dem 2,5:5,5 Punkten und der Differenz von 82 Kegeln sichergestellt und in der Tabelle haben die Eisenbahner wieder ein ein ausgeglichenes Punktverhältnis (8:8).

-dk- 

 
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (01.12.2018)

7. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 3     2 : 0     KSV Süden 1984 Forst  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Kloppottek J. (125 125 108 121) 479 2 1 :   2 468

Klasen K. (135 116 111 106)

 
  Kunick K.-H. (142 112 120 126) 500 2   : 1 2 508 Doktor T. (124 131 132 121)  
  Körnig J. (124 144 142 120) 531 3 1 :   1 461 Schönfeld K. (107 117 109 128)  
  Kunze G. (118 120 121 138) 497 2   : 1 2 519 Kruse W. (132 141 110 136)  
  Reimann N. (120 147 132 130) 529 4 1 :   0 490 Roick P. (118 123 125 124)  
  Müller W. (115 134 109 130) 488 2 1 :   2 486 Lehmann B. (121 116 122 127)  
  Gesamt 3024 15 6 : 2 9 2932 Gesamt  
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (01.12.2018)

7. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Guben     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Ziersch R. (136 121 128 122) 507 2   : 1 2 512 Fürtig C. (119 137 135 121)  
  Bartl R. (135 143 130 137) 545 3 1 :   1 491 Zinn K. (120 110 132 129)  
  Fuldt S. (111 132 105 105) 453 2 1 :   1 441 Zieschang O. (103 116 116 106)  
  Kappel H. (135 138 129 130) 532 4 1 :   0 473 Schäfer A. (117 132 104 120)  
  Witt B. (120 109 115 129) 473 2   : 1 2 492 Breuning L. (115 132 125 120)  
  Flemming T. (136 114 160 124) 534 4 1 :   0 457 Herrmann L. (121 109 107 120)  
  Gesamt 3044 17 6 : 2 7 2866 Gesamt  
                     

 

Verbandsliga Frauen (18.11.2018)

5. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KSV Borussia 55 Welzow     1 : 1     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Streblow R. (118 123 122 127) 490 4 1 :   0 429 Meißner B. (91 102 121 115)  
  Lehmann M. (126 129 20 125) 500 1,5   : 1 2,5 510 Jung K. (119 137 129 125)  
  Heinrich P. 127 125 115 129) 496 3 1 :   1 490 Boesler C. (125 123 119 123)  
  Günzel H. (105 116 118 101) 440 1   : 1 3 454 Meißner C. (107 130 111 106)  
  Weinberger J. (119 119 100 131) 469 2   : 1 2 489 Birghan K. (115 121 124 129)  
  Brzezinski D. (121 134 118 132) 505 2   : 1 2 524 Radigk C. (129 128 136 131)  
  Gesamt 2900 13,5 4 : 4 10,5 2896 Gesamt  
 

Die Frauenmannschaften im Spiel KSV Borussia 55 Welzow vs. ESV Lok Cottbus trennen sich 4:4 Unentschieden

 
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (18.11.2018)

6. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 2     2 : 0     Hohenbockaer SV grün gelb 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Fürtig C. (126 129 140 119) 514 3,5 1 :   0,5 438 Herzog E. (116 106 97 119)  
  Breuning L. (139 131 114 134) 518 2 1 :   2 512 Grafe M. (110 122 145 135)  
  Kloppottek J. (122 113 118 121) 474 1   : 1 3 492 Wukasch St. (110 126 125 131)  
  Häberling R. (117 118 129 107) 471 1   : 1 3 482 Herzog A.(122 127 132 101)  
  Zinn K. (123 128 125 134) 510 3 1 :   1 507 Proske G. (121 142 124 120)  
  Herrmann L. (113 116 139 106) 474 3 1 :   1 457 Wukasch S.(112 105 191 139)  
  Gesamt 2961 13,5 6 : 2 10,5 2888 Gesamt  
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (17.11.2018)

7. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     0 : 2     SSV Grün Weiß Plessa  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Meißner U. (126 127 148 140) 541 1   : 1 3 547 Horn J. (129 143 132 143)  
  Wittmann M. (121 130 132 124) 507 1   : 1 3 516 Gärtner U. (127 122 142 125)  
  Jaschke M. (121 126 130 124) 501 1   : 1 3 517 Buchhold M. (150 135 102 130)  
  Schuhr J. (128 136 137 117) 518 2,5 1 :   1,5 485 Rozek M. (131 124 113 117)  
  Krone D. (123 129 138 122) 512 1   : 1 3 532 Opitz J. (143 134 122 133)  
  Albert P. (136 135 114 127) 512 2 1 :   2 506 Richter F. (141 128 125 112)  
  Gesamt 3091 8,5 2 : 6 15,5 3103 Gesamt  
 

Die Spielvorbereitung im Startdurchgang des Spieles ESV Lok Cottbus vs. SSV Grün Weiß Plessa

 

Heimniederlage für den ESV gegen Tabellenführer

In einem packenden Spiel, bei dem der Spielausgang erst mit den letzten Kugeln entschieden wurde, musste sich der ESV Lok Cottbus dem Tabellenführer aus Plessa geschlagen geben.

Bereits im Startdurchgang konnten die Gäste vom SSV Grün Weiß Plessa den Grundstein für ihren Auswärtserfolg in Cottbus legen. Ulrich Meißner (541) und Mario Wittmann (507) verloren gleich zu Beginn ihre Duelle gegen den Tagesbesten Jens Horn (547) und Uwe Gärtner (516) mit jeweils 1:3 Punkten und mussten einen 15 Kegel Rückstand hinnehmen.

Im Mitteldurchgang unterlag Matthias Jaschke (501) seinem Kontrahenten Maik Buchold (517) mit 1:3 und verlor so einen weiteren Mannschaftspunk. Jürgen Schuhr (518) konnte sich gegen Marko Rozek (485) durchsetzen und den ersten Mannschaftpunk für Cottbus sichern. Mit ihren Ergebnissen brachten sie Cottbus knapp mit 2 Kegeln in Führung und der Wettkampf blieb bis zur Entscheidung noch offen.

Auch der Schlussdurchgang verlief bis zu den letzten Würfen spannend. Hier behauptete sich Peter Albert (512) gegen Frank Richter (506) mit dem besseren Gesamtergebnis und sicherte so den zweiten Mannschaftspunkt für die Niederlausitzer. Im anderen Duell musste sich Dietmar Krone (512) gegen Jan Optiz (532), erst mit dem letzten Anspiel, 1:3 geschlagen geben und so die schmerzliche Niederlage hinnehmen.

Mit 3091:3103 Kegeln und 2:6 Mannschaftspunkten verlor Cottbus das erste Heimspiel in dieser Saison und beendet die Hinspielserie in der Landesliga Staffel 2 mit 6:8 Tabellenpunkten.

-dk-

 
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (11.11.2018)

5. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Luftfahrt Berlin     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Rimkus A. (116 126 126 134) 502 0   : 1 4 535 Breuning L. (128 129 140 138)  
  Klinkert P. (126 144 114 137) 521 1   : 1 3 534 Zinn K. (129 133 127 145)  
  Schröder K. (117 147 139 111) 514 3 1 :   1 477 Zischang O. (108 112 134 123)  
  Woyke C. (126 98 129 130) 483 2 0,5 : 0,5 2 483 Schäfer A./Fürtig C. (118 115 132 118)  
  Rex B. (143 142 133 120) 538 4 1 :   0 488 Herrmann L. (125 124 128 111)  
  Steinbiß B. (133 151 159 136) 579 2,5 1 :   1,5 517 Wisheit S. (133 120 125 139)  
  Gesamt 3137 12,5 5,5 : 2,5 11,5 3034 Gesamt  
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (10.11.2018)

6. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Blau Weiss 07 Spremberg     2 : 0     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Roth T. (126 133 143 141) 543 4 1 :   0 462 Wittmann M. (111 111 118 122)  
  Belka S. (143 138 135 152) 568 4 1 :   0 527 Meißner U. (132 131 129 135)  
  Wochatz G. (128 145 129 118) 520 3,5 1 :   0,5 469 Breuning L. (111 116 129 113)  
  Sachse R. (107 137 122 117) 483 2 1 :   2 476 Schuhr J. (117 126 113 120)  
  Voigtländer D. (133 127 113 106) 479 1   : 1 3 548 Krone D. (132 150 124 142)  
  Tschäpel L. (139 138 141 111) 529 3 1 :   1 514 Albert P. (133 128 131 122)  
  Gesamt 3122 17,5 7 : 1 6,5 2996 Gesamt  
 

 Der Mitteldurchgang des Spiels SV Blau Weiss 07 Spremberg vs. ESV Lok Cottbus

Wieder Auswärtsniederlage für Cottbuser Landesligisten

Auch im dritten Auswärtsspiel in der Landesliga musste sich der ESV Lok Cottbus beim Gastgeber SV Blau Weiss 07 Spremberg geschlagen geben. Beide Teams begegneten sich erstmalig in der Landesliga und man durfte gespannt sein wie sich das Spiel entwickeln würde.

Der Gastgeber begann verheißungsvoll und zerstreute gleich im ersten Durchgang die Hoffnungen der „Eisenbahner“. Mario Wittmann (462) kam überhaupt nicht ins Spiel und wurde von Theo Roth (543) mit 0:4 Satzpunkten deklassiert. Auch Ulrich Meißner (527) musste sich seinem Kontrahenten Stefan Belka (568), der eine persönliche Bestleistung an den Tag legte, mit 0:4 geschlagen geben. Neben den zwei verlorenen Mannschaftspunkten musste der ESV auch noch einen 122 Kegel-Rückstand hinnehmen.

Der Mitteldurchgang sollte dann eine Ergebniskorrektur für Cottbus vollziehen, was allerdings missglückte. Lukas Breuning (469) unterlag hier gegen Gerd Wochatz (520) mit 0,5:3,5 Satzpunkten und Jürgen Schuhr (476) verlor den Mannschaftspunkt an Roberto Sachse (483) durch das niedrigere Gesamtergebnis. Mit 0:4 Mannschaftpunkten und 180 Kegel im Rückstand, konnte der Schlussdurchgang nur noch auf eine Ergebnisverbesserung hoffen, denn die Niederlage war zu diesem Zeitpunkt schon so gut wie besiegelt.

Im abschließenden Durchgang waren die Duelle etwas ausgeglichener. Peter Albert (514) musste sich hier Lars Tschäpel (529) mit 1:3 geschlagen geben. Im zweiten Duell sicherte Dietmar Krone (548) mit 3:1 Satzpunkten gegen Detlef Vogtländer (479) den einzigen Mannschaftspunkt für Cottbus und verhinderte so eine 0:8 Pleite.

Mit der neuerlichen Auswärtsniederlage hat Cottbus in der Tabelle wieder ein ausgeglichenes Punktverhältnis (6:6) und muss weiter auf die Heimspielerfolge bauen.

-dk- 

 
                     

 

 
 

Lok-Kegler mit Heimerfolg

Mit einem doch recht deutlichen Erfolg für die Gastgeber ging das Punktspiel in der Landesliga zwischen dem ESV Lok Cottbus und der 2. Vertretung des SV Senftenberg zu Ende. Mit 7 : 1 (3132 : 2965) konnten sich die Cottbuser behaupten. Von Anbeginn wollten die Lok-Kegler zeigen wer Herr in Hause ist. Das gelang bereits im Startdurchgang eindrucksvoll, wo sich Uli Meißner 3 : 1 (530 : 495) gegen Bernd Thiele und Jürgen Schuhr 3 : 1 (535 : 474) gegen Sigmar Kunkel durchsetzen konnten. 2 : 0 Mannschaftspunkte und ein Plus von 96 Kegel war schon mal eine ordentliche Vorlage. Im Mitteldurchgang lief es weiter für den ESV. Peter Albert sicherte sich den MP nach einem 3 : 1 (503 : 465) gegen Andreas Köppen ebenso wie Matthias Jaschke mit einem 2 : 2 (505 : 481) gegen Friedhelm Stricker. Bei 4 : 0 und einem Plus von 158 war schon mehr wie nur eine Vorentscheidung gefallen. Im Schlussdurchgang sorgte dann Wolfgang Roick für den Tagesbestwert und setzte sich 4 : 0 (570 : 507) gegen Ronny Voigt durch. Mario Wittmann musste sich zum Abschluss 0 : 4 (489 : 543) gegen den besten Spieler der Gäste, Olaf Neumann, geschlagen geben, was aber an dem Erfolg nichts mehr ändern konnte. Mit 6 : 4 Punkten rangieren die Cottbuser derzeit auf Tabellenplatz 4. Eine deftige 0 : 8 (2951 : 3081) Pleite gab es für die 3. Mannschaft des ESV Lok in der Kreisklasse bei der 3. Mannschaft des SV Alemania Forst.Für die Cottbuser erzielten Karl-Heinz Kunick (504), Günter Kunze (510) und Jürgen Kloppottek (514) ansprechende Ergebnisse, mussten sich aber allesamt ihren Gegenspielern geschlagen geben. Für die besten Ergebnisse auf Seiten der Gastgeber sorgten Christina Feiertag (545), Horst Radunz (530) und Bernhard Schulz mit 524 Kegeln.

- sr -

 
 

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (04.11.2018)

6. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SV Alemania Forst 2     2 : 0     ESV Lok Cottbus 3  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Raunz H. (132 124 147 127) 530 3 1 :   1 498 Körnig J. (133 110 131 124)  
  Schulz R. (128 137 120 130) 515 3 1 :   1 504 Kunick K.-H. (118 131 134 121)  
  Schulz B. (131 138 128 127) 524 2 1 :   2 510 Kunze G. (113 119 129 149)  
  Fuchs H. (122 133 131 119) 506 3 1 :   1 466 Müller W. (110 112 124 120)  
  Feiertag C. (132 136 136 141) 545 3 1 :   1 514 Kloppottek J. (130 116 125 143)  
  Schober G. (119 118 103 122) 462 2 1 :   2 459 Reimann N. (115 108 112 124)  
  Gesamt 3081 16 8 : 0 8 2951 Gesamt  
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (03.11.2018)

5. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     2 : 0     SV Senftenberg 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Meißner U. (116 150 134 130) 530 3 1 :   1 495 Thiele B. (135 132 109 119)  
  Schuhr J. (144 119 145 127) 535 3 1 :   1 474 Kunkel S. (115 122 118 119)  
  Albert P. (116 134 125 128) 503 3 1 :   1 465 Köppen A. (106 112 112 135)  
  Jaschke M. (117 150 122 116) 505 2 1 :   2 481 Stricker F. (112 111 125 133)  
  Roick W. (132 143 141 154) 570 4 1 :   0 507 Voigt R. (131 107 129 140)  
  Wittmann M. (126 114 118 131) 489 0   : 1 4 543 Neumann O. (146 130 128 139)  
  Gesamt 3132 15 7 : 1 9 2965 Gesamt  
 

Die Verabschiedung im Spiel ESV Lok Cottbus vs. SV Senftenberg 2

 

Weiterer Heimspielerfolg für den ESV

Zum dritten Heimspiel in der laufenden Saison empfingen die Niederlausitzer das Team vom SV Senftenberg 2. Nach der kürzlich erlittenen Auswärtsniederlage in Bad Liebenwerda, sollte auf eigener Anlage das ausgeglichene Punkteverhältnis zum Positiven verändert werden. Die Gäste aus Senftenberg waren erfolgreich in die Saison gestartet und kamen als aktueller Tabellenzweiter zum fälligen Punktspiel nach Cottbus. Diese Konstellation versprach ein spannendes Spiel, bei dem der Gastgeber leicht favorisiert war.

Cottbus ging das Spiel konzentriert an und konnte bereits mit dem Starterpaar die Grundlage für ein erfolgreiches Spiel legen. Ulrich Meißner (530) bezwang hier Bernd Thiele (495) mit 3:1 und auch Jürgen Schuhr (535) setzte sich mit 3:1 gegen Sigmar Kunkel (474) durch. Neben den zwei Mannschaftspunkten holten die Cottbuser auch einen Vorsprung von 96 Kegeln heraus.

Der zweite Durchgang verlief dann etwas ausgeglichener. Die Mannschaftspunkte sicherten sich aber auch hier die Cottbuser Kegler. Peter Albert (503) konnte sich mit 3:1 gegen Andreas Köppen (465) durchsetzen und Matthias Jaschke (505) rang Friedhelm Stricker (481) nach 2:2 Sätzen mit dem besseren Endergebnis nieder. Der Vorsprung wuchs auf 158 Kegel für Cottbus an und eine Unentschieden war bereits zu diesem Zeitpunkt sichergestellt.

Der Schlussdurchgang hatte jetzt noch die Aufgabe die gute Ausgangssituation mit einem Sieg zu beenden. Für Cottbus konnte Wolfgang Roick erstmals einen kompletten Wettkampf in dieser Saison bestreiten und sein Leistungsvermögen unter Beweis stellen. Mit 4:0 Satzpunkten ließ er Ronny Voigt (507) keine Chance und untermauerte mit 570 erzielten Kegeln sein Können. Sein Ergebnis war auch der Bestwert an diesem Tage. Mario Wittmann (489) musste sich im anderen Duell gegen den Tagesbesten der Gästemannschaft Olaf Neumann (543) geschlagen geben. Die Ergebnisse komplettierte das Mannschaftsergebnis von 3132 : 2965 Kegeln und sicherten mit 7:1 Mannschaftspunkten zwei weitere Tabellenpunkte für Cottbus.

-dk-

 
                     

 

 
 

Starke Vorstellung der 4. Mannschaft

Mit einer ganz starken Leistung konnte die 4. Mannschaft des ESV Lok Cottbus ihr Heimspiel in der Kreisklasse gegen den KSV Süden Forst erfolgreich gestalten. Mit 5 : 3 und einem Mannschaftsergebnis von 3072 (!) : 2945 konnte der Erfolg bejubelt werden. Die Mannschaftspunkte für den ESV Lok erspielten Reinhard Häberling (530), der sich 4 : 0 gegen Ralf Höhna/Katrin Schönfeld behauptete, Wolfgang Heinrich 2 : 2 (490 : 485) gegen Wolfgang Kruse und Anita Radigk (518) mit 4 : 0 gegen Karsten Klaasen. Trotz guter Leistungen mussten sich Christin Radigk 2 : 2 (500 : 511) gegen Bernd Lehmann, Gerald Schmidt 0,5 : 3,5 (503 : 530) gegen Thomas Dockter und Christa Boesler 1 : 3 (531 : 543) gegen Peter Roick geschlagen geben. Das bessere Gesamtergebnis sicherte aber den Cottbuser Erfolg.
Weniger erfolgreich verlief das Spiel der Damen des ESV Lok, die sich auf eigener Anlage in der Verbandsliga dem BSV Grün Weiß Friedrichshain 2 : 6 ( 2866 : 2957) geschlagen geben mussten. Christin Radigk 4 : 0 (512 : 450) gegen Heike Najork und Cindy Meißner 2,5 : 1,5 (499 : 479) gegen Kerstin Schminke sorgten für die Cottbuser Punkte. Herrausragend bei den Gästen Viola Grosa 2 : 2 (532 : 494) gegen Petra Schmidt und Anja Noack 4 : 0 (513 : 445) gegen Anne Schmidt.
Die 2. Herrenmannschaft des ESV Lok trat in der Landesklasse bei der SG Frauendorf 1921 an und musste mit einer Niederlage von 2 : 6 (2889 : 2997) die Heimreise antreten. Erst im Schlussdurchgang konnten die Cottbuser Mannschaftpunkte erkämpfen. Dietmar Krone gewann mit 3 : 1 (522 : 512) gegen Udo Müller und Lothar Herrmann behauptete sich 2 : 2 (503 : 478) gegen Maximilian Schurig. Rick Müller vom Gastgeber sorgte mit 546 Kegeln für das beste Ergebnis beim Gastgeber.

- sr -

 
 

 

Verbandsliga Frauen (28.10.2018)

4. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus     0 : 2     BSV Grün-Weiß Friedrichshain  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Schmidt P. (105 151 125 113) 494 2   : 1 2 532 Grosa V. (142 129 120 141)  
  Schmidt A. (104 111 115 115) 445 0   : 1 4 513 Noack A. (124 125 126 138)  
  Radigk C. (126 128 126 132) 512 4 1 :   0 450 Najork H. (116 106 108 120)  
  Lehmann J./Albrecht Y. (123 112 89 110) 434 0   : 1 4 496 Forkert A. (138 119 127 112)  
  Meißner B. (116 117 128 121) 482 2   : 1 2 487 Koalick P. (127 108 119 133)  
  Meißner C. (138 128 119 114) 499 2,5 1 :   1,5 479 Schmike K. (124 133 119 103)  
  Gesamt 2866 10,5 2 : 6 13,5 2957 Gesamt  
                     

 

Landesklasse Männer Staffel 1 (28.10.2018)

4. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  SG Frauendorf 1921     2 : 0     ESV Lok Cottbus 2  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Schurig U. (119 146 114 124) 503 3 1 :   1 483 Fürtig C. (116 123 121 123)  
  Stahr P. (118 119 120 124) 481 3 1 :   1 465 Zieschang O./Schäfer A. (116 102 115 132)  
  Stahr U. (119 115 127 116) 477 3 1 :   1 430 Kunze G./Kunick K.-H. (120 112 93 105)  
  Müller R. (130 145 129 142) 546 4 1 :   0 486 Zinn K. (118 128 115 125)  
  Müller U. (127 127 122 136) 512 1   : 1 3 522 Krone D. (137 133 137 115)  
  Schuhrig M. (121 105 110 142 478 2   : 1 2 503 Herrmann L. (138 101 145 119)  
  Gesamt 2997 16 6 : 2 8 2889 Gesamt  
 

Der Startdurchgang im Spiel SG Fraundorf 1921 vs. ESV Lok Cottbus 2

 
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (27.10.2018)

6. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  ESV Lok Cottbus 4     2 : 0     KSV Süden 1984 Forst  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Radigk C. (116 124 138 122) 500 2   : 1 2 511

Lehmann B. (121 140 132 118)

 
  Häberling R. (129 140 135 126) 530 4 1 :   0 429 Höhna R./Schönfeld K. (109 95 108 117)  
  Schmidt G. (121 132 123 127) 503 0,5   : 1 3,5 530 Dockter T. (141 132 128 129)  
  Heinrich W. (123 113 134 120) 490 2 1 :   2 485 Kruse W. (109 116 123 137)  
  Radigk A. (136 119 148 115) 518 4 1 :   0 447 Klasen K. (106 112 123 106)  
  Boesler C. (142 131 132 126) 531 1   : 1 3 543 Roick P. (119 137 133 154)  
  Gesamt 3072 13,5 5 : 3 10,5 2945 Gesamt  
                     

 

Verbandsliga Frauen (21.10.2018)

3. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KSV Schipkau     2 : 0     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Philipp A. (124 120 123 105) 472 1   : 1 3 506 Junk K. (126 139 117 126)  
  Kley M. (130 117 122 135) 504 3 1 :   1 488 Lehmann J. (114 124 121 129)  
  Cichos K. (128 147 109 122) 506 3 1 :   1 461 Meißner B. (117 118 124 102)  
  Kawetzki A. (108 118 124 123) 473 3 1 :   1 466 Albrecht Y. (111 115 123 117)  
  Rietig A. (115 146 126 121) 508 2   : 1 2 520 Meißner C. (129 139 121 131)  
  Drogla C. (123 133 137 126) 519 2,5 1 :   1,5 501 Birghan K. (106 126 137 132)  
  Gesamt 2982 14,5 6 : 2 9,5 2942 Gesamt  
 

Beratung zur Spielaufstellung beim Spiel KSV Schipkau vs. ESV Lok Cottbus

 
                     

 

Landesliga Männer Staffel 2 (20.10.2018)

4. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda     2 : 0     ESV Lok Cottbus  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Raspe M. (116 148 133 128) 525 1   : 1 3 531 Meißner U. (123 135 139 134)  
  Hölig J. (132 140 131 141) 544 3,5 1 :   0,5 497 Schuhr J. (105 127 131 134)  
  Waschfeld C. (122 133 147 128) 530 3 1 :   1 525 Krone D. (113 148 145 119)  
  Hoffmann M. (131 138 133 139) 541 3 1 :   1 519 Jaschke M. (130 141 123 125)  
  Hölig W. (119 147 141 118) 525 2,5 1 :   1,5 493 Wittmann M. (104 160 111 118)  
  Prinz H. (147 126 145 138) 556 3 1 :   1 501 Roick W./Breuning L. (133 136 113 119)  
  Gesamt 3221 16 7 : 1 8 3066 Gesamt  
 

 Der erste Durchgang im Spiel KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda vs. ESV Lok Cottbus

Zweite Auswärtsniederlage für Cottbuser Landesligisten

Das zweite Auswärtsspiel in der Landesliga musste der ESV Lok Cottbus beim KC Rot-Weiß 1902 Bad Liebenwerda bestreiten. Beide Teams trafen sich mit unterschiedlichen Voraussetzungen aus der letzten Spielserie kommend. Der ESV als Absteiger der Verbandsliga mit erneuten Personalproblemen zu Saisonbeginn und Liebenwerda mit der Euphorie des Aufsteigers aus der Landesklasse. Eine interessante Auseinandersetzung war also gegeben, bei der der Gastgeber seinen Heimvorteil demonstrativ untermauerte und den Niederlausitzern die zweite Auswärtsniederlage bescherte.

Bereits der Startdurchgang der Cottbusser geriet mit 41 Kegeln ins Hintertreffen. Ulrich Meißner (531) behauptete sich knapp gegenüber Markus Raspe (525) mit 3:1 Punkten und holte den einzigen Mannschaftspunkt für Cottbus. Jürgen Schuhr (497) geriet gleich auf der ersten Bahn in Rückstand, den er gegen Jan Hölig (544) nicht mehr korrigieren konnte. Er unterlag mit 3,5:0,5 Satzpunkten.

Der Mitteldurchgang gestaltete sich etwas ausgeglichener, jedoch hatte Liebenwerda auch hier in den entscheidenden Szenen mehr Fortune und konnte sich in beiden Duellen durchsetzen. Dietmar Krone (525) unterlag hierbei Christian Waschfeld (530) und Matthias Jaschke (519) dem Maik Hoffmann (541) mit jeweils 1:3 Satzpunkten. Der Rückstand für Cottbus erhöhte sich auf 68 Kegel.

Auch die Cottbusser Schlussstarter konnten keine Ergebnisverbesserung mehr erzielen. Mario Wittmann (493) unterlag hier Wolfgang Hölig (525) und die Spielpaarung Wolfgang Roick/Lukas Breuning (501) musste sich Hendrik Prinz (556) beugen. Am Ende steht wieder eine deutliche 1:7 Auswärtsniederlage und Cottbus rutscht in der Tabelle mit 4:4 Tabellenpunkten ins Mittelfeld.

-dk- 

 
                     

 

Kreisklasse Spree- Neiße Männer (20.10.2018)

5. Spieltag
  Heim     TaP   TaP     Gast  
  TSV 1903 Groß Kölzig 3     0 : 2     ESV Lok Cottbus 4  
  Spieler Kegel SaP MaP   MaP SaP Kegel Spieler  
  Dörry N. (113 114 135 133) 495 3 1 :   1 469 Radigk C. (118 100 128 123)  
  Wiesenberg C. (108 122 117 106) 453 1   : 1 3 479 Häberling R. (129 116 127 107)  
  Haase J. (108 106 122 116) 452 1   : 1 3 475 Lehmann J. (115 119 129 112)  
  Peschke C. (107 101 100 97) 405 0   :   4 481 Jung C. (118 124 112 127)  
  Stettin A. (107 118 129 104) 458 2 1 :   2 433 Radigk A. (115 110 103 105)  
  Zarnisch G. (97 126 117 122) 462 3 1 :   1 464 Boesler C. (124 117 115 108)  
  Gesamt 2725 10 3 : 5 14<